Vogt Carina

Geburtstag:
05.02.1992
Beruf:
Bundespolizistin
Größe/Gewicht:
171 cm/63 kg
Kopfsponsor:
Ernst Friedrich Heuer GmbH
Hobbys:
Fußball, Freunde treffen
S4 Avant TDI quattro

"Unglaublich, unfassbar, unbeschreiblich!!! #titelverteidigt #gold #sprachlos #lahti2017"

Schon mit vier Jahren schaute sich Carina Vogt Skispringen im Fernsehen an. Der Sport faszinierte sie so sehr, dass sie als Sechsjährige an einem Sommerferien-Programm des Skiclubs Degenfeld teilnahm. Seitdem ist das Skispringen ihre Leidenschaft.

Als erfolgreiche Nachwuchsathletin trat Carina Vogt nach dem Abitur 2011 der Sportfördergruppe der Bundespolizei in Bad Endorf bei. Dort trainiert sie unter Christian Bruder. Im Winter 2012 holte Carina bei der JWM in Erzurum Bronze im Einzel und Silber mit dem Team.

Bei ihren ersten „echten“ Weltmeisterschaften 2013 in Val di Fiemme jubelte Carina Vogt über die Bronzemedaille mit dem Mixed-Team. 2014 krönte sie ihre Karriere mit dem ersten Olympia-Gold in der Geschichte des Damen-Skispringens.

Bei der WM 2015 in Falun setzte sie noch einen drauf, indem sie Weltmeisterin im Einzel wurde und mit dem Mixed-Team ebenfalls Gold holte. Bei den Titelkämpfen 2017 in Lahti wiederholte Carina Vogt den Erfolg und kehrte erneut mit mit den Goldmedaillen von der kleinen Schanze im Einzel und dem Mixed-Team heim.

Pyeongchang waren nach Sotschi die zweiten Olympischen Spiele für die Skisprung-Damen, den Einzelwettbewerb beendete Carina als Fünfte.
In der Weltcupsaison 2017/2018 belegte Carina Vogt bei 16 von 18 Wettkämpfen ausnahmslos Plätze zwischen Rang drei und acht.

In der Weltcupsaison 2018/2019 stand die Degenfelderin in Zao und Ljubno mit dem Team als Siegerin auf dem Podest. Der WM-Teamsieg in Seefeld bedeutete für Carina die fünfte WM-Goldmedaille – Vogt ist derzeit die international erfolgreichste Skispringerin bei Weltmeisterschaften, sie hat in Falun, Lahti und Seefeld zwei Einzel- und drei Teamtitel errungen!

Im Sommertraining zog sich Carina in Stams einen Kreuzbandriss im rechten Knie zu und muss  im kommenden Winter eine Zwangspause einlegen.

Mittlerweile befindet sich Carina wieder im Aufbautraining, großes Ziel ist die WM-Teilnahme in Oberstdorf 2021.

Im slowenischen Ljubno gab die Sportsoldatin im Januar 2021 ihr Comeback im Weltcup und sprang auf Rang 22. Außerdem ging sie im österreichischen Hinzenbach vom Weltcup-Bakken und kam dreimal in die Top-20. Bei den Heim-Weltmeisterschaften 2021 in Oberstdorf trat Carina im Einzel von der Normalschanze an.

Carina stand bei 122 Weltcup-Einzelstarts 22 Mal auf dem Podium, darunter 2 Siege, 2 weitere Teamerfolge kommen hinzu (Stand April 2021).
Bei 9 WM-Starts (5 Einzel/4 Team) erreichte sie in ihrer Karriere 6 Podestplätze (2 Einzel/4 Team), inklusive 5 Titeln (3 Team). Bei 2 olympischen Starts (2014 & 2018) gewann Carina 2014 Premierengold im Einzel von Sotschi (RUS) (Stand April 2021).

Top Erfolge von Carina Vogt

Olympische Winterspiele

2018 Pyeongchang 5. Einzel

2014 Sotschi 1. Einzel

Weltmeisterschaft

2021 Oberstdorf 30. HS106

2019 Seefeld 10. (HS109), 1. Team (HS109)

2017 Lahti 1. HS100, 1. Mixed-Team

2015 Falun 1. HS100, 1. Mixed-Team

2013 Val di Fiemme 3. Mixed-Team

Juniorenweltmeisterschaft

2012 Erzurum Bronze Einzel, Silber Team

Weltcup

Erste Weltcup-Platzierung: 2012 Hinterzarten 35.

Erstes Weltcup-Podium: 2013 Zao 3.

Erster Weltcupsieg: 2015 Zao

Bisherige Weltcupsiege: 4 (2 Einzel, 2 Team)

Persönliche Bestweite: 135 m (Bischofs­­hofen)

Gesamt-Weltcup 2021: 32.

Verletzungen

2019 Kreuzbandriss (rechtes Knie)

2017 Kniegelenkszerrung rechts

Blick ins Familienalbum von Carina Vogt

Carina ist die einzige Leistungssportlerin in der Familie.

Stand Oktober 2019