Ernst Gianina

Geburtstag:
31.12.1998
Kopfsponsor:
Viessmann

Gianinas Papa war DSV-Skispringer und hat ihr und ihrem Bruder Zugang zur Disziplin verschafft. Seitdem sie zehn Jahre alt ist, trainiert Gianina regelmäßig. 2014 wedchselte sie ans Skiinternat Oberstdorf.

Mit Rang 2 beim Weltcup-Debüt in Lillehammer 2013 zeigte die damals erst 14-Jährige einen fulminanten Start in der Königsklasse.

2014 trug sie sich in Sotschi in die Geschichtsbücher ein – als bis dahin jüngste Olympiateilnehmerin überhaupt.

Bei der JWM 2015 im kasachischen Almaty feierte sie mit dem Team die Goldmedaille, 2017folgten zwei weitere Medaillen: Gold mit dem Team und Silber mit dem Mixed-Team. Im Einzel verpasste sie Edelmetall als Vierte nur knapp. 2018, bei der JWM in Kandersteg, gewann Gianina im Mixed-Team Silber, wurde mit dem Damen-Team Vierte und im Einzel Sechste.

Vor der WM-Saison 2018/2019 hatte Gianina 53 Einzelstarts im Weltcup auf dem Konto. Ein Kreuzbandriss (linkes Knie) Mitte Dezember 2018 bedeutete aber das frühe Saisonaus. Gianina hatte einen Platz im Weltcupteam zum Saisonstart denkbar knapp verpasst und war gerade dabei, sich mit sehr guten COC-Leistungen zurück in die Nationalmannschaft zu springen, als sie die Verletzung bei einem Landungssturz beim Continentalcup in Notodden (NOR) erlitt.

Gianina arbeitet in der Reha und an ihrem Comeback, in der Saison 2019/20 kann sie wieder in das Geschehen eingreifen.

Top-Erfolge von Gianina Ernst

Erste Weltcup-Platzierung: 2013 Lillehammer 2.

Erstes Weltcup-Podest: 2013 Lillehammer 2.

Olympische Winterspiele

2014 Sotschi 28. HS 106

Weltmeisterschaft

2017 Lahti 25. HS 100

Juniorenweltmeisterschaft

2017 Utah Gold Team, Silber Mixed-Team, 4. HS 100

2015 Almaty Gold Team

Weltcup

2019 verletzt – nicht gestartet

Verletzungen

2018 Kreuzbandriss (li.)

Blick ins Familienalbum von Gianina Ernst

Gianinas Vater war bereits Skispringer im DSV.

Stand November 2019