Hollandt Florian

Geburtstag:
16.03.1995
Beruf:
Bundespolizist
Größe/Gewicht:
184cm/72kg

Der Mensch wächst am Widerstand. Ich musste immer wieder umdenken, umziehen und anderen Sport ausprobieren, bis ich meinen Ausgleich gefunden hatte. Ich bin stolz auf mich, was mich bis hierhin gebracht hat. Meine Familie, Trainer, mein Team.“ – Florian Hollandt, Biathlet

Das ist Florian Hollandt: EXTROVERTIERT, ZUVERLÄSSIG, BEHARRLICH

Da ist viel Bewegung drin, in Florians Leben. Eigentlich als Stadtkind aufgewachsen (Schweinfurt), verschlägt es ihn und seine Familie in die hinterste Ecke des Schwarzwaldes: den Hotzenwald. Dort kommt Florian mit dem Thema Langlauf in Berührung. Mit etwa zwölf Jahren ist er zum ersten Mal mit Waffe unterwegs und dreht erste Runden auf dem Notschrei, dem beliebten Trainingszentrum in Baden Württemberg für Biathleten. Das Training wird mehr, die Anforderungen in der Schule höher. Die Lösung: Der Wechsel ins Sportgymnasium Oberhof. Nach erfolgreich abgeschlossenem Abitur und ersten Wettkampferfahrungen auf internationaler Ebene, beginnt Florian seine Ausbildung bei der Bundespolizei in Bad Endorf. Er bewegt sich weiter in den Süden. 2018 zieht er in den Chiemgau nach Marquartstein. Und dann passiert etwas eher Ungewöhnliches. Der Polizist kommt auf einer Radlausfahrt mit einem Cafébesitzer ins Gespräch. Sie sprechen über ihre gemeinsame Leidenschaft: die Kaffeerösterei. Zack die Bohne. Die beiden sind sich einig: „Wir gründen eine Firma mit dem Namen Sportiva Kaffee.“ Sie haben sich auf die Fahnen geschrieben, dass kompromisslos guter Kaffee mehr kann. Um ihre Leidenschaft „Kaffee“ noch mehr an den Menschen heranzutragen, haben die beiden 2020 sogar ein Buch herausgebracht: Genuss trifft auf Funktion- das Sportiva Kaffeebuch. Bewegung. Kein Stillstand. Herausforderungen suchen. So ist das Leben von Florian Hollandt.

Mehr zum Kader
Zur DKB #geldverbesserer Kampagne