Preuß Florian

Geburtstag:
13.06.1992
Wohnort:
Sprockhövel
Beruf:
Student (Maschinenbau)
Größe/Gewicht:
188 cm/86 kg
Hobbys:
Beachvolleyball, Slackline, Trampolinspringen, Tennis

Obwohl Florian Preuß im Ruhrgebiet aufgewachsen ist, stand er schon mit 1,5 Jahren das erste Mal auf Ski. Bei regelmäßigen Wochenendtrips und Urlauben in den Bergen entdeckte er schnell seine Leidenschaft fürs Skifahren und Snowboarden. Mit 14 Jahren tauschte er schließlich sein Snowboard gegen das erste Paar Twin Tips ein.

Im Winter 2008/09 nahm „Flo“ an seinen ersten Slopestyle-Contests teil. Seit 2011 studiert er an der Ruhruniversität Bochum Maschinenbau. Die Uni ist Partner des deutschen Spitzensports und gewährleistet Leistungssportlern, das Studium bestmöglich mit dem Trainingsalltag zu verbinden.

Seine ersten internationalen Erfahrungen sammelte Flo Preuß im Rahmen der „QParks-Tour“ 2012/13. Er belegte Platz zwei in der Gesamtwertung. Seit 2013 gehört Flo fest zum Nationalteam und geht bei den Weltcups an den Start. Seine Spezialdisziplinen sind Slopestyle und Big Air. 2017 feierte er in der Sierra Nevada seine WM-Premiere.

Florian startete mit einem hervorragenden vierten Platz im Australian New Zealand Cup in die Saison. Bei den Big-Air-Weltcups in Mailand und Mönchengladbach belegte er die Plätze 18 und 12. Gegen Ende der Saison konnte er den Big-Air-Europacup in St. Anton gewinnen und wurde in Livigno zweimal Dritter im Slopestyle.

Top Erfolge von Florian Preuß:

Erste WC-Platzierung 2013 Cardrona 76. Slopestyle

Beste WC-Platzierung 2017 Mönchengladbach 12. Big Air

Weltmeisterschaften

2017 Sierra Nevada 30. Slopestyle

Stand Oktober 2018

Blick ins Familienalbum von Florian Preuß:

Florians Familie ist sehr skibegeistert. Vater Michael gründete mit 19 Jahren den SC Sprockhövel. Auch die zwei Jahre ältere Schwester Katrin ist Hobbyskifahrerin.