Meisen Bastian

Geburtstag:
20.04.1996
Beruf:
Sportsoldat
Größe/Gewicht:
198cm/96kg
Kopfsponsor:
Viessmann

Über die Gaumannschaft empfahl sich Bastian für den DSV-Kader. 2017 nahm er bei den Junioren-Weltmeisterschaften in Are (SWE) teil und konnte über die Saison fünf Siege bei FIS-Rennen in den Disziplinen Slalom, Riesenslalom, Super-G und Super-Kombination feiern.

Im Winter 2017/18 startete Bastian vermehrt im Europacup und konnte bei den Riesenslaloms in Tyrsil und Berchtesgaden erstmals Punkte einfahren.

2019 wurde Bastian Deutscher Meister im Riesenslalom.

Mit Top-Ergebnissen im Europacup, darunter ein zweiter Platz im Riesenslalom von Jasna empfahl sich Bastian für Einsätze im Weltcup. Dabei  gelang ihm mit Rang 19 im Parallel-Riesenslalom von Alta Badia sein bisher bestes Ergebnis im Weltcup.

Top Erfolge

Erstes WC-Ergebnis: 2019 Sölden 52. RS
Bisher bestes WC-Ergebnis:
2019 Alta Badia 19. PRS

Europacup

2020 Jasna 2. RS

FIS-Rennen

2017 4×1. SG/2xRS/SL

Deutsche Meisterschaft

2015 3. SC

Deutsche Juniorenmeisterschaft

2017 1. RS, 2. SG

2017 1. SC/SG

Blick ins Familienalbum:

Im Alter von zwei Jahren stand Bastian erstmals auf Ski. Von da an unterstützte die gesamte Familie die Skikarriere von Bastian und seinem jüngeren Bruder Adrian, der ebenfalls dem DSV-Kader angehört.Von klein auf spornten sich Bastian und sein jüngerer Bruder Adrian gegenseitig an. Ob im Schnee oder auf dem Fußballplatz – die beiden trieben sich zu Höchstleistungen. Entsprechend haben beide den Sprung in die Nationalmannschaft geschafft.Neben dem Rennfahren studiert der Sportsoldat an der Hochschule in Ansbach International Management.

Stand Juni 2020