Paschke Pius

Geburtstag:
20.05.1990
Wohnort:
Kiefersfelden
Beruf:
Landespolizist
Größe/Gewicht:
175 cm/54 kg
Kopfsponsor:
Josef Manner & Comp.AG
Hobbys:
Skifahren, Slacklinen, Einradfahren

Pius Paschke trainierte ursprünglich bei den Vereinsalpinen. Im Mai 2011 schloss er die Schule mit dem Abitur am Skiinternat Oberstdorf ab.

Seine ersten Weltcuppunkte sammelte Pius Paschke als 29. in Vikersund 2015. Im Sommer 2017 gelangen Pius drei COC-Siege. Pius ersprang dem Team damit einen zusätzlichen Weltcup-Startplatz und löste das Ticket für die Weltcup-Mannschaft.

Im Weltcup überzeugte er gleich zum Saison-Auftakt der Saison 2017/18 mit Top-15-Platzierungen bei den Einzelspringen in Wisla und Ruka. Mit Platz zwei im Team in Ruka erreichte Paschke seinen ersten Podiumsplatz im Weltcup. Zwar gelang es dem Landespolizisten nicht, sich für die Teilnahme an den Olympischen Spielen zu qualifizieren, aber am Ende der Saison schaffte er es unter die besten dreißig Skispringer der Welt.

Top Erfolge von Pius Paschke:

Bestes WC-Ergebnis 2017 Wisla 12.

Weltcup

2018 Gesamt-30.

Continentalcup

3 Siege/ 10 Podiumsplätze

Stand Oktober 2018

Blick ins Familienalbum von Pius Paschke:

Die Paschkes sind eine skibegeisterte Familie, somit verbrachte Pius viel Zeit im Schnee. Mit neun Jahren sprang er zum ersten Mal in Kitzbühel von der Schanze.