Reisch Agnes

Geburtstag:
11.10.1999
Beruf:
Schülerin
Größe/Gewicht:
166cm/55kg
Kopfsponsor:
Spitzensportland BaWü

Agnes Reisch besucht derzeit das Skiinternat in Oberstdorf.

Nach ersten Erfolgen im Alpencup gab die Allgäuerin im Herbst 2014 ihr Debüt im Continentalcup. Bald darauf folgten die ersten internationalen Medaillen: Im Januar 2015 gewann sie beim European Youth Olympic Festival Gold mit dem Mixed-Team und Bronze im Einzel (punktgleich mit Luisa Görlich). Im Jahr darauf kam bei den Youth Olympic Winter GamesMixed-Team-Silber dazu.

Ihren ersten Weltcupeinsatz bekam die damals 16-Jährige Ende Januar 2016 beim Heimweltcup in Oberstdorf – mit Rang 13 wurde sie auf Anhieb beste Deutsche.

Bei Junioren-Weltmeisterschaften sammelte Agnes bisher einmal Gold und zweimal Silber mit dem Team sowie Bronze mit dem Mixed-Team.

Beim Sommer-Grand-Prix 2019 in Hinterzarten qualifizierte sie sich mit Rang sechs im Einzel für den Start im Mixed-Team und holte dort zusammen mit Juliane Seyfarth, Richard Freitag und Karl Geiger den Sieg.

In der Saison 2019/20 absolvierte Agnes 12 Weltcup-Einzel, 9 Mal punktete sie. Platz 6 mit dem Team in Zao (Japan) war ihr bestes Resultat.

Im von der Corona-Pandemie überschatteten Winter 2020/21 sprang Agnes bei sieben Weltcupeinsätzen dreimal in die Punkte.

Agnes war bis dato bei 33 Weltcup-Einzelspringen am Start (Stand April 2021).

Im Mai 2021 stürzte die Sportsoldatin bei ihrem ersten Trainingssprung der Sommervorbereitung in Schruns-Tschagguns (AUT) und zog sich einen Kreuzbandriss im rechten Knie zu. Gut zwei Wochen später wurde sie in München erfolgreich operiert. Ein Wiedereinstieg ins Mannschaftstraining ist nach rund sechs Monaten möglich..

Top-Erfolge von Agnes Reisch

Weltcup

Erste Weltcup-Platzierung: 2016 Oberstdorf 13.

Gesamt-Weltcup 2021: 43.

Olympische Jugendspiele

2016 Lillehammer Silber Mixed-Team, 4. HS 100

Junioren-Weltmeisterschaft

2019 Lahti 2. Team, 3. Mixed-Team, 16. HS 100

2017 Utah 1. Team, 2. Mixed Team, 5. HS 100

EYOF

2015 Tschagguns Gold Mixed-Team, Bronze HS 66

Stand Juli 2021