Schmid Constantin

Geburtstag:
27.11.1999
Wohnort:
Oberaudorf
Größe/Gewicht:
169cm/53kg
Kopfsponsor:
Viessmann
Hobbys:
Skifahren, Wasserski, Mountainbiken

Nachdem sich Constantin Schmid über den Schülercup in den D/C-Kader des Deutschen Skiverband gesprungen hatte, folgte 2016 der erste COC-Einsatz in Kuopio.

Neben den Erfolgen bei den Junioren-Weltmeisterschaften in Park City 2017 mit drei Medaillen, konnte Constantin das Continentalcup-Springen in Chaikovsky (Russland) 2017 gewinnen. Daneben landete der Oberaudorfer dreimal auf dem Podest und schloss die Wertung auf Rang 13 ab.

Im Herbst 2017 konnte der Schüler eine interne Qualifikation für die Weltcupbesetzung für sich entscheiden. In Neustadt belegte Constantin im Weltcup auf Anhieb Platz acht. Im Anschluss konnte sich Constantin noch weitere sechs Male in den Punkterängen platzieren und bei der prestigeträchtigen Tournee den guten 18. Gesamtrang belegen.

Wie schon im Winter 2017 waren auch die Junioren-Weltmeisterschaften 2018 ein voller Erfolg für den Schüler der Christophorus-Schulen in Berchtesgaden: Gleich dreimal jubelte er vom Siegerpodest – über den Titel im Team, Platz zwei im Einzel und im Mixed-Team.

Top-Erfolge von Constantin Schmid:

Erstes Weltcup-Ergebnis: 2016 Oberstdorf 47.

Bisher bestes Weltcup-Ergebnis: 2017 Titisee-Neustadt 8.

Junioren-Weltmeisterschaft:

2017 Utah: Silber Team, Silber Mixed-Team, Bronze Einzel

2018 Kandersteg: Gold Team, Silber Einzel, Silber Mixed-Team

Stand Oktober 2018

Blick ins Familienalbum von Constantin Schmid:

Constantin kommt aus einer sportlichen Familie aus Oberaudorf. Mit fünf Jahren begann er im örtlichen Skiclub mit dem Skispringen. Trainer war Sepp Heumann, mit dessen Sohn Niclas Constantin befreundet war. 2013 wechselte Constantin auf die Christophorus-Schulen in Berchtesgaden. Aktuell geht er in die 12. Klasse und macht im nächsten Jahr sein Abitur.