Das fliegende Doppelzimmer

Eisenbichler und Geiger fliegen von einem WM-Titel zum nächsten

Die Szene, die das unglaubliche Geschehen, das sich bei der Einzelentscheidung der Skispringer am Bergisel abspielte, am treffendsten charakterisiert, spielte sich beim finalen Sprung von Markus Eisenbichler in der so genannten „Leaderbox“ ab.

Während „Eisei“ mit vollem Risiko wie ein Pfeil durch die Luft schnellte und tief im Tal landete, stand Teamkollege Karl Geiger in eben dieser Box, die dem aktuell Besten im Wettkampf vorbehalten ist. Geiger hatte genug mit sich zu tun: Schuhwerk wechseln, Startnummer richten, Jacke zu, Brille ab. Dann aber sah er den Kumpel fliegen, landen, jubeln. Geiger, der selten vor lauter Emotionen überschnappt, ballte die Fäuste, riss die Arme hoch und jubelte wie ein Fan mit. Und das, obwohl ihn sein Mannschaftskamerad gerade aus der Box gekickt hatte.

Die Aktion beschreibt exemplarisch, was sich in einem unglaublichen Wettkampf auf der traditionsreichen Schanze in Innsbruck zugetragen hatte. Zwei Sportler, die bei Trainings- und Wettkampfreisen nicht nur das Zimmer teilen, sondern die von sich behaupten, befreundet zu sein, freuten sich über ihre Leistungen und gönnten dabei auch dem jeweils anderen den Erfolg. Eisenbichler, der nach seiner Landung gar nicht anders konnte, als seine Freude minutenlang herauszubrüllen, revanchierte sich bei der Siegerehrung am Abend, indem er erst Karl Geiger zu dessen Silbermedaille gratulierte, ehe er selbst auf das oberste Podest hüpfte.

Geiger und Eisenbichler, Weltmeister und Vizeweltmeister vom Bergisel schweißt eine Menge zusammen. Der mit 27 Jahren etwas ältere Siegsdorfer musste in seiner Karriere ebenso mit vielen Rückschlägen kämpfen, wie sein knapp zwei Jahre jüngerer Kumpel aus dem Allgäu. Beide galten nicht als die ganz großen Talente, mussten sich ihre Erfolge mühsam erarbeiten und dabei auch Tiefen überwinden. Werner Schuster beschreibt das so: „ Beide sind nicht die Jahrhunderttalente, aber extrem willig, fleißig und fokussiert. Deshalb taugen sie auch als Vorbilder, denn der sportliche Weg, den sie hinter sich haben, war nicht geteert, sondern voller Schlaglöcher.“

Doch die Schlaglöcher scheinen in den WM-Tagen von Seefeld mit Schnee aufgefüllt worden zu sein. Denn das fliegende Doppelzimmer sicherte sich zusammen mit Richard Freitag und Stephan Leyhe auch den Weltmeistertitel mit der Mannschaft. Was für ein unglaublicher Abgang, der Werner Schuster von seinen Adlern beschert wird. Der meinte nach dem Triumph im Interview: „Dieser Titel passt richtig gut zu uns.“ Recht hat er, denn er hat insbesondere dieses Team von Talenten und harten Arbeitern über Jahre geformt und in seiner ganzen Breite erfolgreich gemacht. Nun hat es sich als Mannschaft und auch den Trainer mit Gold belohnt.

Der Goldschmied verlässt den Trainerturm

Nach elf Jahren verabschiedet sich Werner Schuster als Bundestrainer der Skispringer. Das ist schon eine Weile bekannt, aber wie Schuster ...

Das fliegende Doppelzimmer

Eisenbichler und Geiger fliegen von einem WM-Titel zum nächsten Die Szene, die das unglaubliche Geschehen, das sich bei der Einzelentscheidung ...

Neues aus Frenzelhausen

Kombiniererkönig Eric I. sorgt in Seefeld für die erste WM-Sensation – und mit Fabian Rießle für Coup Nummer zwei. Wenn ...

#seefeld2019 – die Frage nach den Favoriten

Bei der FIS Nordischen Skiweltmeisterschaft im österreichischen Seefeld werden in gut einer Woche die ersten Medaillen vergeben. Gerne gehandelt im Vorfeld ...

Junioren Weltmeisterschaften 2019

Junioren Weltmeisterschaften 2019 – Alle Jahre wieder… …räumt Deutschlands Nachwuchs bei den Titelkämpfen ab Nordische Skisportler wiederholen Vorjahresresultat bei JWM ...

Freeski Germany Junior Tour 2019

Freeski Germany Junior Tour Für alle Freeskistars von morgen! #freeskigermany #SkiDeutschland #fgjt2019  Die „Freeski Germany Junior Tour 2019“ (FGJT2019) macht in ...

Mehr Beiträge anzeigen

Glänzende Generalprobe

Stefan Luitz brachte Garmisch-Partenkirchen zum Beben. Beim Weltcup auf der Kandahar wurde der 24-Jährige Dritter im Riesenslalom. Aus seinen Gefühlen ...

Partycrasher

Zum „Partycrasher“ wollen sie werden, hatte Bundestrainer Werner Schuster vor dem Springen verkündet. Und zum Partycrasher sind sie geworden. Die ...

Unglaublich aber wahr!

Es war unglaublich aber wahr und wohl einer der schönsten Biathlonmomente seit Jahren, als Simon Schempp und Erik Lesser  Martin ...

Trimesterferien für Dahlmeier, Schempp & Co.

Können Laura Dahlmeier, Simon Schempp und die Mannschaft mit dem ersten Weltcup-Drittel zufrieden sein? Dass Laura Dahlmeier ab Tag eins ...

Skitourenguide: Skitour auf die Sulzfluh (CH)

Kurze aber sehr abwechslungsreiche Skitour mit minimaler, leichter Kletterei. Es wartet eine wunderbare Aussicht. Plant im Anschluss an die Tour ...

Mia san mia: FC Bayern vs. Frenzel, Rydzek und Co.

Wollte man unsere Nordischen Kombinierer um DSV-Ass Eric Frenzel derzeit mit einem Fußballverein vergleichen, fiele einem wohl der FC Bayern ...

Mehr Beiträge anzeigen

www.loipenportal.de – Das Portal zu aktuellen Loipenbedingungen

Das Loipenportal hilft Skilangläufern,  die Loipen zu finden, die ihren individuellen Bedürfnissen entsprechen. Gemeinsam mit den Gemeinden und den Loipenvereinen ...

Wiege der Sieger: Talentförderung in Oberwiesenthal/Klingenthal

Der Bundesstützpunkt im sächsischen Teil des Erzgebirges bietet ideale Trainingsbedingungen für Spitzen- und Nachwuchsathleten der nordischen Disziplinen. Ob Skisprung, Nordische ...

Trainingsoptimierung am IAT: Forschung für den Leistungssport

Das Institut für Angewandte Trainingswissenschaft (IAT) in Leipzig unterstützt Skispringer und Nordische Kombinierer des DSV mit wissenschaftlichem Know-how. Nein – ...

WintersportSCHULE: Die neue E-Learning-Plattform ist da!

So einen coolen Schulstart gab`s noch nie! Pünktlich zum meteorologischen Winteranfang am 1. Dezember beginnt für Schüler und Lehrer der ...

Wiege der Sieger: Bundesstützpunkt in Altenberg

In Sachsen befindet sich mit dem  „Bundesstützpunkt Nachwuchs Altenberg“ eine wichtige Talentschmiede des deutschen Biathlonsports. Altenberg gilt als Wiege des ...

DSV-Felix-Neureuther-Race-Camp 2016

Die erfolgreichsten jungen Nachwuchs-Rennläufer der letzten Saison haben ein ganzes Wochenende im Ötztal mit Deutschlands bestem Skifahrer trainiert. Vom 29. ...

Mehr Beiträge anzeigen
Mehr Beiträge anzeigen
Mehr Beiträge anzeigen
Mehr Beiträge anzeigen

Aufwind im Springerlager

Kurz vor der Nordischen Skiweltmeisterschaft in Lahti zeigen sich die DSV-Damen wie -Herren in aufsteigender Form. Hinter den Vorfliegern Carina ...

Partycrasher

Zum „Partycrasher“ wollen sie werden, hatte Bundestrainer Werner Schuster vor dem Springen verkündet. Und zum Partycrasher sind sie geworden. Die ...

Wiege der Sieger: Talentförderung in Oberwiesenthal/Klingenthal

Der Bundesstützpunkt im sächsischen Teil des Erzgebirges bietet ideale Trainingsbedingungen für Spitzen- und Nachwuchsathleten der nordischen Disziplinen. Ob Skisprung, Nordische ...

Trainingsoptimierung am IAT: Forschung für den Leistungssport

Das Institut für Angewandte Trainingswissenschaft (IAT) in Leipzig unterstützt Skispringer und Nordische Kombinierer des DSV mit wissenschaftlichem Know-how. Nein – ...

Wiege der Sieger: Bundesstützpunkte in Berchtesgaden und Ruhpolding

Die Bundesstützpunkte in Berchtesgaden und Ruhpolding sind eine Talentschmiede der Alpinen, Biathleten und Nordischen Disziplinen. Die Liste der Topathleten des ...

Arbeit an der Basis: Nachwuchs- und Talentförderung mit Trainer-Trio

Die "Cheftrainer Nachwuchs" des DSV. Wenn herausragende Athleten wie Maria Höfl-Riesch, Magdalena Neuner oder Martin Schmitt, die über Jahre das ...

Mehr Beiträge anzeigen

Rückspiegel – Langläufer René Sommerfeldt

Als Nachwuchs-Trainer zurück in die Nationalmannschaft Bereits im Alter von fünf Jahren machte der 1974 in Zittau geborene René Sommerfeldt ...

Wiege der Sieger: Bundesstützpunkte in Berchtesgaden und Ruhpolding

Die Bundesstützpunkte in Berchtesgaden und Ruhpolding sind eine Talentschmiede der Alpinen, Biathleten und Nordischen Disziplinen. Die Liste der Topathleten des ...

Feinschliff für die Weltmeister: DSV-Technologiezentrum Oberhof

In Thüringen optimieren die Techniker der nordischen Disziplinen das Material der DSV-Asse – und bringen Ski ambitionierter Breitensportler in Top-Form. ...

Vom Biathlon bis zum Skispringen: Medaillenregen in der Zwischensaison

Biathlon-Weltmeisterschaft, Olympische Jugendwinterspiele und Juniorenweltmeisterschaften: Die DSV-Profis überzeugten bei den Saisonhöhepunkten. Die Biathlon-WM in Oslo Anfang März war das Winter-Highlight ...

Mehr Beiträge anzeigen

Versprechen für die Zukunft

Bevor die Besten ihres Sports begonnen haben, in Lahti um WM-Medaillen zu kämpfen, wurden die Junioren-Titel im Langlauf, Skispringen und ...

Lahti – Zwischenbilanz

Das hatte in dieser Form wohl nicht einmal der größte Optimist erwartet: Die Nordische Ski WM in Lahti begann aus ...

Stippvisite in Korea

Die Olympischen Spiele 2018 werfen vor allem mit Weltcup-Veranstaltungen in Korea ihre Schatten voraus. Aber nicht jeder fährt hin. Vor ...

Wiege der Sieger: Talentförderung in Oberwiesenthal/Klingenthal

Der Bundesstützpunkt im sächsischen Teil des Erzgebirges bietet ideale Trainingsbedingungen für Spitzen- und Nachwuchsathleten der nordischen Disziplinen. Ob Skisprung, Nordische ...

Trainingsoptimierung am IAT: Forschung für den Leistungssport

Das Institut für Angewandte Trainingswissenschaft (IAT) in Leipzig unterstützt Skispringer und Nordische Kombinierer des DSV mit wissenschaftlichem Know-how. Nein – ...

Mia san mia: FC Bayern vs. Frenzel, Rydzek und Co.

Wollte man unsere Nordischen Kombinierer um DSV-Ass Eric Frenzel derzeit mit einem Fußballverein vergleichen, fiele einem wohl der FC Bayern ...

Mehr Beiträge anzeigen

Da ist es nun, das Gelbe Trikot!

Wer Laura Dahlmeier vor dem Saisonauftakt in Östersund gefragt hat, was sie sich von den ersten Rennen erwarte, hörte nur: ...

Rückspiegel – Biathletin Uschi Disl

Meistertitel und Mutterglück Mit 49 Weltcupsiegen, davon 30 in Einzelbewerben, neun olympischen und 19 WM-Medaillen gehört Uschi Disl zu den ...

Rückspiegel – Biathletin Andrea Henkel

Olympiasiegerin mit Green Card Mit zwei olympischen Goldmedaillen, acht Weltmeistertiteln, insgesamt 46 Weltcupsiegen und dem Gewinn der Gesamt- sowie der ...

Wiege der Sieger: Bundesstützpunkte in Berchtesgaden und Ruhpolding

Die Bundesstützpunkte in Berchtesgaden und Ruhpolding sind eine Talentschmiede der Alpinen, Biathleten und Nordischen Disziplinen. Die Liste der Topathleten des ...

Arbeit an der Basis: Nachwuchs- und Talentförderung mit Trainer-Trio

Die "Cheftrainer Nachwuchs" des DSV. Wenn herausragende Athleten wie Maria Höfl-Riesch, Magdalena Neuner oder Martin Schmitt, die über Jahre das ...

Feinschliff für die Weltmeister: DSV-Technologiezentrum Oberhof

In Thüringen optimieren die Techniker der nordischen Disziplinen das Material der DSV-Asse – und bringen Ski ambitionierter Breitensportler in Top-Form. ...

Mehr Beiträge anzeigen