Die DSV Skifamilie auf dem großen Aletschgletscher

Endlich! Wir konnten es alle kaum erwarten, bis unser großes Abenteuer in der Schweiz, besser gesagt im wunderschönen Wallis, los geht. Schon die Anreise war ein traumhaft. Vorbei an wunderschönen Seen, über malerische Bergpässe und dann auch noch mit dem Autozug mitten durch einen Berg hindurch. Es war wirklich alles dabei.

Voller Vorfreude sind wir dann schon ins Bett, denn heute hieß es: Wanderklamotten an und ab auf den großen Aletschgletscher!

Endlich geht es los!

Der erste richtige Tag: wow! Wir wussten nicht, was uns heute erwartet, auch wenn wir abends zuvor versucht haben so viel wie möglich rauszufinden. Nach einigem hin und her haben wir mit einem „Schichtsystem“ die richtige Ausstattung gefunden – so sollten es doch fast 25 Grad werden und auf dem Aletschgletscher natürlich deutlich kälter. Was zieht man da nur an? Aber mit unseren neuen Thule Rucksäcken hatten wir genug Stauraum um Jacken in Hülle und Fülle einzupacken. Später sollte sich rausstellen, dass das extrem wichtig war. Also ging es los, alle gemeinsam sind wir gegen 8 nach einem guten Frühstück und mit einem Lunchpaket von unserem Hotel bepackt los zur Gondel.

Unser Bergführer Kili – der Lokalmatador in der Aletsch Arena

Dort angekommen wurden wir von „dem“ Bergführer der Region Kilian Volken begrüßt- Kili, so sollten wir ihn nennen. Er hat schon die höchsten Gipfel der Welt, unter anderem auch den Mt. Everest, erklommen und wir waren fasziniert von so viel Erfahrung – da konnte ja nichts mehr schiefgehen. So langsam wuchs die Aufregung, einen Gletscher hatten wir alle noch nie zu Fuß betreten. Bei strahlender Morgensonne sind wir von der Mittelstation Fiescheralp hoch zur Gletscherhütte gewandert, Kili hat uns viel über den ursprünglichen Bergtourismus und die Region erklärt.

  • Der Tälliggrattunnel führt die DSV Skifamilie zum Aletschgletscher
  • Charlotte und Lena der threeGENERATIONS kurz vor der Gletscherstube in der ALetsch Arena
  • Kilian Volken erklärt der threeGENERATIONS Familie alles zum Gletscher
  • Der Weg zum Aletschgletscher ist sehr steinig
  • Kilian Volken erklärt den threeGENERATIONS des DSV einiges über die Tourismusregion
  • Auf dem Weg zu Aletschgletscher
  • Die DSV Skifamilie, threeGENERATIONS, auf ihrem Weg zum Aletschgletscher
  • Kilian Volken kümmert sich um die Sicherheit der DSV Skifamilie am Aletschgletscher
  • Während der Wanderung versorgt Kilian Volken die DSV Skifamilie mit wichtigen Informationen

Kurz vor der Gletscherhütte waren wir das erste Mal froh, dass wir Jacken dabei hatten. Wir sind ca. 1 km lang durch einen Tunnel gelaufen – puhh das war schon ein besonderes Gefühl zu Fuß mitten durch den Berg zu wandern. Nun hatten wir aber unseren ersten Stopp vor Augen. An der urigen Gletscherhütte wurden wir von Kili mit unseren Klettergurten und Grödeln (Stegeisen) ausgestattet. Doch am Aletschgletscher waren wir noch nicht, wir haben ihn nur gesehen. Wir hatten noch einen kleinen Abstieg vor uns, weshalb es auch schnell weiterging.

Nach einem steinigen Abstieg haben wir den Rand des Aletsch Gletschers erreicht. So nah an der Eiskante zu stehen und dann zu bemerken, wie gewaltig der Gletscher und die Ausmaße sind, das ist ein Gefühl was ich nicht weiter beschreiben kann. Einfach überwältigend. Nachdem die Grödel angelegt und wir alle angeseilt waren ging es los – 3 Stunden Wanderung über den Gletscher.

 

 

Sprachlosigkeit am großen Aletschgletscher

Auf dem Eis fühlt man sich so klein an, die Natur so übermächtig und man ist nur ein kleiner Punkt auf der gewaltigen Fläche. Irgendwie fühlt man sich der Natur dort so nah und kann, obwohl es sehr anstrengend ist, ganz viel Kraft schöpfen. Kili hat uns viele spannende Infos über die beiden Moränen, der Bewegung des Gletschers (ca. 60 -100 cm pro Tag) und die Ausmaße erklärt. Der Aletschgletscher ist flächenmäßig der größte und längste Gletscher der Alpen. Er ist knapp 20 km lang und teilweise 800 m tief. Leider wird er durch die Erderwärmung jedes Jahr ca. 50 m kürzer, dass wird auch erst mal nicht aufzuhalten sein. Der Moment, in dem einem klar wird, dass solche Naturwunder bald nicht mehr existieren, macht mich traurig, Es lässt aber das Bewusstsein für unsere Natur und unsere Verantwortung für die Zukunft wachsen.

Sieht das nicht wie von einem anderen Stern aus? Der Wahnsinn!
  • Die DSV Skifamilie läuft in einer Seilschaft über den Aletschgletscher
  • Gletscherspalten am Großen Aletschgletscher
  • Die DSV Skifamilie des Projekts threeGENERATIONS mit Bergführer Kilian Volken

Ein Abenteuer, dass man so schnell nicht vergisst

Die Gletscherwanderung war beeindruckend, anstrengend und befreiend zu gleich. Wir sind über Gletscherspalten gelaufen, haben unser Grenzen ausgetestet und teilweise überschritten. Mitten auf dem Aletschgletscher haben wir eine kurze Pause gemacht und konnten alle mal innehalte und in uns hineinhorchen. Ich weiß, dass klingt alles ziemlich kitschig, aber ich kann es einfach nicht anders beschreiben. Mit schweren Beinen aber glücklich sind wir nach knapp 3 Stunden wieder zurück auf der Gletscherhütte gewesen. Einen leckeren Kaffee hatten wir uns dann aber auch total verdient. Es war schön, wie jeder dieses Gefühl auf dem Gletscher anders beschreibt und der Austausch mit Kili, der wirklich schon alles gesehen hat, macht definitiv Lust auf mehr! Die Wanderung zur Mittelstation mit einem komplett freien Blick ins Tal verging wie im Flug.

Ich werde schlafen wie ein Baby

Zurück im Hotel waren wir nach dem gemeinsamen Abendessen alle müde und sind dann auch schnell schlafen gegangen. “Ich werde schlafen wie ein Baby“ – beschreibt unseren Zustand nach 22 km Wanderung mehr als passend –Mensch war das ein toller Tag – und das am ersten richtigen Tag, die Vorfreude auf die weiteren Tage geht ins unermessliche…

Auf den Social Media Kanälen des DSV kannst du uns die ganze Woche auf unserer Reise begleiten! Wir sind schon so auf den nächsten Tag gespannt!

Nordische Ski-WM in Planica: Chancen und Risiken überall

DSV-Team will bei der Nordischen Ski WM in Planica an die Oberstdorf-Erfolge anknüpfen Die gute Nachricht vorab: Die Nordische ...

Perfekter Winterurlaub auf 600 Pistenkilometern in der Region Dents du Midi

Die Region Dents du Midi liegt im Herzen des Walliser Chablais mitten im größten internationalen Skigebiet Les Portes du Soleil. Dich erwarten eine weitläufige Umgebung mit ursprünglichen Tälern, wunderschönen Landschaften, einzigartiger Flora und zudem geheimnisvollen Tannenwäldern.

Schladming-Dachstein: Entlang der längsten Gletscherloipe der Welt

Schladming liegt auf einem Hochplateau, das mit vielen verschiedenen präparierten Loipen das perfekte Langlaufpanorama für jeden Geschmack bietet.

Boe als Orkan und das (vielleicht) letzte Hurra

Bei der Biathlon-WM In Oberhof ist Norwegens Superstar Johannes Thingnes Boe der Top-Favorit – der DSV hofft auf seine Routiniers.

Gelernt von den Besten! Auf der Streif mit Fritz Dopfer

Endlich war es so weit und für die Teilnehmer von Lernen von den Besten - Skifahren mit Fritz Dopfer! Kaiserwetter, bestens präparierte Pisten und Medaillengewinner Fritz Dopfer haben auf die Teilnehmer in Kitzbühel gewartet. Nicht nur für die Profis hieße es in diesem Jahr, die Streif zu bezwingen, sondern auch "Lernen von den Besten" setzte sich das als Ziel.

WM-Generalprobe in Antholz: Versuch einer Annäherung

WM-Generalprobe in Antholz: Sprint, Verfolgung, Staffel - dann geht es zur Weltmeisterschaft. Eine gute Ausgangslage für die DSV-Athleten.

Mehr Beiträge anzeigen

Sonne, Firn und Genuss in Gastein

Noch sind die Liftanlagen geöffnet und die Pisten in Gastein laden zum Sonnenskilauf ein!

Der DSV zieht Bilanz „unserer“ Olympischen Spiele in Peking (auf Ski)

Hat der DSV "genug" Medaillen geholt und Erfolge mit euch gefeiert oder stand er im ewigen Schatten des Eiskanals? Und ...

Japan – Skifahren im Land der aufgehenden Sonne

Japan ist nicht nur das Land der aufgehenden Sonne und bekannt für frisches Sushi – Japan ist auch ein Paradies für Wintersportler. Von Anfang Dezember bis Anfang Mai gibt es im Hakuba Valley 10 Skigebiete zu entdecken.

Schnee-Paradies Saas-Fee/Saastal

Saas-Fee im Saastal - hochalpines Schnee-Paradies! Umgeben von 18 Viertausendern wartet hier eine einzigartige Berg- und Gletscherlandschaft voller Erlebnis-Möglichkeiten.

Präparierte Pisten, Tiefschnee und Knödel – Einfach Tirol

Der Gedanke an Skifahren in Tirol lässt mein Herz höher schlagen. Wenn ich Skifahren gehe, dann lege ich großen Wert auf anspruchsvolle Abfahrtshänge, kurze Wartezeiten an den Liften, gut präparierte Pisten, traumhaftes Bergpanorama und in der aktuellen Zeit vor allem auf Sicherheit.

Winterwonderland in Nendaz und Veysonnaz

Nendaz und Veysonnaz, im Grund genommen das Herz des Wallis. Die beiden Destinationen liegen über dem Rhonetal und mit 300 Sonntagen im Jahr zählen Nendaz und Veysonnaz nicht nur wettermäßig zu den schönsten Schneesportgebieten der Schweiz.

Mehr Beiträge anzeigen

SKI & BERGE ist unser Magazin vom DSV!

Du kannst die aktuelle Ausgabe kostenlos online direkt lesen. Auch ohne Mitgliedschaft. Das ist unser Geschenk an all die unausgelasteten Ski-Fans. Das jähe Saisonende hat uns alle leider hart getroffen. Jetzt heißt es #zusammenhalten und das Beste draus zu machen.

Heiter mit einigen Wölkchen

Wintersportler erlebten eine gute Saison – es bleibt aber Luft nach oben Es war ein unglückliches Ende: Stefan Leyhe lag ...

Der Mann für die Zukunft

Thomas Dreßen pokert beim Heimrennen hoch und wird mit dem vierten Weltcupsieg belohnt – dem ersten eines Deutschen auf der ...

DSV-Besucherumfrage Alpiner Ski-Weltcup in Garmisch-Partenkirchen

Live vor Ort gewesen beim Alpinen Ski-Weltcup in Garmisch-Partenkirchen Besucherumfrage ausgefüllt Im Lostopf für VIP Tickets und tolle andere Preise gelandet! ...

Kitzbühel Weltcup – Zurück in der Wohlfühloase

Thomas Dreßens Sieg beim Kitzbühel Weltcup 2018 war noch eine Sensation, beim 80. Hahnkammrennen gehört er zu den Favoriten und weiß ...

#threeGENERATIONS – Wir haben die Skifamilie 2020 gefunden!

Eine Schneesport-Familie mit mindestens 3 Generationen war die Vorgabe – und die erfüllt Familie Zachmann par excellence. Denn hier sind ...

Mehr Beiträge anzeigen
Mehr Beiträge anzeigen
Mehr Beiträge anzeigen

Head to Head im Mixed-Team der Skispringer:innen in Peking

Das Mixed-Team bei den Olympischen Spielen: Katharina Schmid, Selina Freitag, Karl Geiger und Constantin Schmid kämpfen um die Medaille!

Head to Head: Karl Geiger vs. Ryoyu Kobayashi bei den Olympischen Spielen

Der Kampf zwischen Karl Geiger und Ryoyu Kobayashi geht bei den Olympischen Spielen in Peking in die nächste Runde. Doch es gibt auch noch Geheimfavoriten!

Head to Head: Katharina Schmid oder Sara Takanashi als Olympiasiegerin?

Wer wird Olympiasiegerin im Skispringen? Reicht es im dritten Anlauf für Sara Takanashi endlich zum Sprung aufs oberste Olympia-Treppchen ...

Weltcuppunkte sind nicht mehr als ein Hinweis bei Olympia

Die Olympischen Spiele stehen kurz vor der Tür. Die Weltcuppunkte sind jedoch nicht mehr als ein Hinweis für die bevorstehenden Wettkämpfe bei Olympia.

Vorentscheidung in Willingen oder doch nur Pause?

Vor den Olympischen Spielen ist noch völlig offen, wer anschließend den Gesamtweltcup der Skispringer holt. Dieses Wochenende fliegen die Adler ...

Vierschanzentournee-Halbzeit: Kobayashi schielt auf den Gesamtsieg

Bei Tourneehalbzeit führt Ryoyu Kobayashi und schielt auf den Grand Slam Es gibt bei der Vierschanzentournee einfach nichts, was ...

Mehr Beiträge anzeigen

Die WM im Allgäu: Zwischen Vorsicht und Weitsicht

Jahrelang haben sie in Oberstdorf auf diese Heim-WM hingearbeitet. Strecken und Schanzen wurden saniert, Konzepte für die Fans entwickelt, an Rahmenprogrammen gebastelt. Jetzt ist es endlich soweit!

Nordische Ski-WM 2021 in Oberstdorf: Die Eröffnungsfeier live

Oberstdorf 2021 Eröffnungsfeier: Legenden, Drohnen, Lasershow Statt einem traditionellen Einlauf der Nationen fußt die Eröffnungsfeier im Corona-Winter auf "Symbolen der ...

Nordische JWM: Erst Finnland – dann Oberstdorf…

Bei den Nachwuchs-Weltmeisterschaften hoffen DSV-Starter auf Edelmetall…

Doppeltes Heimspiel: Katharina Hennig und die WM in Oberstdorf

Langläuferin Katharina Hennig freut sich auf ihre Heim-WM und berichtet über ihren Weg dorthin…

Motivations-Kick im Lockdown: Run auf DSV Nachwuchs Challenge

Digitaler Wettbewerb fordert deutsche Langlauf-Talente im Corona-Winter

In der Spur: Die Langläufer überzeugen bei der Tour de Ski

Deutschlands Langlauf-Asse überzeugen bei der Tour de Ski

Mehr Beiträge anzeigen

Saisonbilanz: Der Nordische DSV Winter 2020/21

Der DSV Winter voller Erfolge, Überraschungen, Ausfälle und Spitzenleistungen ganz im Stile des Corona-Jahres ist geschafft. Gezeichnet für die Olympiasaison 2021/22. Wir ziehen Bilanz!

WM Resümee: König Karl hält (Oberst-)Hof

Geiger überragt – Norwegen dominiert Nationenwertung – Tolle WM Gastgeber! Wir blicken auf die WM in Oberstdorf zurück und ziehen Resümee.

Die WM im Allgäu: Zwischen Vorsicht und Weitsicht

Jahrelang haben sie in Oberstdorf auf diese Heim-WM hingearbeitet. Strecken und Schanzen wurden saniert, Konzepte für die Fans entwickelt, an Rahmenprogrammen gebastelt. Jetzt ist es endlich soweit!

Nordische Ski-WM 2021 in Oberstdorf: Die Eröffnungsfeier live

Oberstdorf 2021 Eröffnungsfeier: Legenden, Drohnen, Lasershow Statt einem traditionellen Einlauf der Nationen fußt die Eröffnungsfeier im Corona-Winter auf "Symbolen der ...

Nordische JWM: Erst Finnland – dann Oberstdorf…

Bei den Nachwuchs-Weltmeisterschaften hoffen DSV-Starter auf Edelmetall…

Geiger der Extraklasse

Zwei entfernte Verwandte aus Oberstdorf geben im Skisport den Takt an. Der Name Geiger, der hat sich inzwischen eingeprägt in der Welt des Wintersports, egal ob nun in der Nordischen Kombination oder dem Skispringen.

Mehr Beiträge anzeigen

Head to Head: Revanche in Kontiolahti – Benedikt Doll vs. Quentin Fillon Maillet

Nächste Chance für Benni Doll in Kontiolahti Es kann nur einen geben! Klingt nach dem Titel eines Hollywood-Filmes, passt aber ...

Der DSV zieht Bilanz „unserer“ Olympischen Spiele in Peking (auf Ski)

Hat der DSV "genug" Medaillen geholt und Erfolge mit euch gefeiert oder stand er im ewigen Schatten des Eiskanals? Und ...

Das Biathlon-DSV-Team: Das waren unsere olympischen Spiele in Peking

Licht an, Licht aus im Olympia-Eisschrank: so schnell waren die Wettkämpfe in China wieder vorbei. Sturm und Kälte hatten uns ...

Head to Head: Der Massenstart – 3x Quentin Fillon-Maillet oder doch Benni Doll?

Oder: Wer wird der Biathlon-Star der Spiele Olsbu Roeiseland oder Boe? Letzte Chance für Benni Doll im Massenstart Es ...

Statt „Who ist Who“ gilt „Who runs where“ – Das Geheimnis der Staffel-Aufstellung

Die Gesetze der Staffel-Aufstellung und die Intuition der Taktik-Füchse. Egal ob im Biathlon, beim Skispringen oder Skilanglauf - die richtige Reihenfolge und Taktik ist das A und O.

Head to Head: Die Biathlon Staffel der Damen – Deutschland vs. Schweden

Bei den Olympischen Spielen in Peking geht es Schlag auf Schlag, denn nach den Männern startet die Biathlon Staffel der Damen in die Loipe. Die Deutschen Mädels stehen hier bei der Favoritenliste weit oben. Doch die Schwedinnen dürfen bei diesem spannenden Rennen nicht vergessen werden!

Mehr Beiträge anzeigen
Jetzt
Ticket
kaufen!