Die Streif: Durch die Hölle in den Abfahrts-Himmel

Das Hahnenkamm-Rennen auf der Streif in Kitzbühel lebt von Extremen

Sie ist die Schönste, die Spektakulärste, vielleicht auch die Gefährlichste – sie ist: DIE STREIF. Exakt 3.312 Meter lang, mit einer durchschnittlichen Neigung von 27 Prozent. Seit 1931 wird das Hahnenkamm-Rennen in Kitzbühel ausgetragen. Seit 1937 auf der heutigen Strecke. Und seit es den Alpinen Skiweltcup gibt, also seit 1967, findet immer im Januar das legendäre Rennen im Rahmen des Weltcups statt. Die Streif ist ein Begriff, ein Mythos.

Der Start

Es gibt wohl kein Starthaus, in dem so eine angespannte Ruhe herrscht, wie im auf 1.665 Meter hohen Starthaus. Es ist der Respekt, vielleicht auch die Angst, vor dem, was kommt. Zunächst kommt ein unglaublich steiles Teilstück, dass die Läufer auf nur 160 Metern binnen achteinhalb Sekunden von Null auf Tempo 120 katapultiert.

  • Ski Alpin Streif Kitzbühel DSV SkiDeutschland

Mausefalle, Karussell und Steilhang

Auf das Steilstück mit 51 Prozent Gefälle folgt der erste Sprung, die legendäre Mausefalle. Es geht nahezu senkrecht bergab, das Gefälle liegt an diesem steilsten Stück der Piste bei 85 Prozent. Rund 80 Meter wird geflogen, ehe man wieder Kontakt zur Erde hat, im Steilhang. Doch zuvor wartet mit dem Karussell noch ein technisch anspruchsvoller Bereich. Schon hier wird oft über Sieg und Niederlage entschieden, die Fahrer müssen Fliehkräfte von 3G aushalten, also dem Dreifachen des eigenen Körpergewichts. Eigentlich ein Zustand für Piloten von Kampfflugzeugen. Der Steilhang selbst ist ein Bereich, der perfektes Material und exaktes Timing erfordert.

  • Ski Alpin Kitzbühel Streif DSV SkiDeutschland
  • Ski Alpin Kitzbühel Streif DSV SkiDeutschland

Brückenschuss, Gschöss und Alte Schneise

Wer mit viel Speed aus dem Steilhang gleitet, wer gutes Material und den Mut hat, in der tiefen Hocke zu bleiben, der schießt förmlich durch Brückenschuss und Gschöss. Ein kleiner Sprung in der schräg hängenden Alten Schneise ist sozusagen das Vorspiel zum zweiten Sprung.

  • Ski Alpin Kitzbühel Streif DSV SkiDeutschland
  • Ski Alpin Streif Kitzbühel DSV SkiDeutschland

Seidlalmsprung

Halbzeit! Der Seidlalmsprung, es gibt ihn übrigens erst seit 1994, befindet sich in etwa auf der Hälfte der Strecke. Schwierigkeit hier: Im Sprung muss man die Richtung ändern, nach rechts korrigieren und das, obwohl man vor dem Abheben gar nicht richtig sehen kann, wohin die Reise gehen wird.

  • Ski Alpin Kitzbühel Streif DSV SKiDeutschland
  • Ski Alpin Kitzbühel Streif DSV SkiDeutschland

Lärchenschuss und Hausberg

Wieder Richtungswechsel und zwar rapide, fast eine Vierteldrehung. Es folgt der Lärchenschuss und die Anfahrt zum Oberhausberg, danach geht es in ein „S“, an dessen Ende wartet der nächste Klassiker beim Klassiker: die Hausbergkante. Nach diesem Satz eine Kompression und ein Linksschwung, genannt die Hausberg-Querfahrt. Gleich ist es geschafft. Und das wird auch höchste Zeit, denn obwohl das „quer“ im Namen vermuten lässt, dass es etwas geruhsamer zugeht, erreichen die Athleten immer noch dreistellige Werte in Sachen Tempo. Aber ein Ende ist in Sicht…

Zielsprung

…denn es folgt der Zielsprung. Das klingt verheißungsvoll, man hört und sieht im Normalfall schon die Fans, aber Achtung, es ist noch nicht vorbei. Vor dem Sprung werden die Läufer in einer Kompression tief in die Hocke gedrückt, dann schießen sie mit Höchstgeschwindigkeit in den Zielhang hinein und nicht wenige Träume zerschellten – das Ziel vor den Augen – in diesem Bereich. Was dann folgt, ist Jubel oder Enttäuschung, in jedem Falle aber Erleichterung, es geschafft zu haben.

Die Legenden der Streif

Wo beginnen? Bei Bernie Ecclestone, Arnold Schwarzenegger, den Schönen, den Reichen, denen, die glauben gesehen werden zu müssen? 50 Millionen Euro werden – in Corona-freien Zeiten – Jahr für Jahr am Hahnenkammwochenende im Großraum Kitzbühel umgesetzt. Seit Ex-Skirennläufer Harti Weirather mit seiner Agentur die Vermarktung übernahm, wurde die Veranstaltung endgültig professionalisiert. Alle, die das Ziel erreichen, sind Helden, die Sieger werden unsterblich. Didier Cuche, ausgerechnet ein Schweizer, führt die Liste der Mehrfachsieger mit fünf Erfolgen an. Österreichs Abfahrts-Gott Franz Klammer schaffte vier Triumphe, davon drei am Stück, Karl Schranz gewann zwei Mal, Hermann Maier gerade mal einmal. Hahnenkammsieger diesen Titel konnte allerdings bis 2013 nur nutzen, wer die Kombination gewann. Was den meisten Abfahrern ziemlich schnuppe war. Inzwischen gibt es zahlreiche Zusatzrennen, so auch in diesem Winter. Aber die Streif bleibt die Streif.

Rekorde

Der erste Sieger brauchte 1937 dreieinhalb Minuten, der Rekord auf der Streif ist noch nicht ganz so alt, hat aber doch schon etwas Patina angesetzt. Fritz Strobl raste vor 25 Jahren in unglaublichen 1:51,58 min. ins Ziel. Auch den Speed-Rekord hält ein Österreicher, für Michael Walchhofer wurden 2006 153 km/h vermessen. Rekord sind sicherlich auch 14 Kilometer verbaute Fangzäune oder die Tatsache, dass kein Fernsehereignis aus Österreich weltweit so intensiv wahrgenommen wird, wie das Hahnenkammrennen. Michael Kogler, Regisseur vom ORF kann das vergleichen, weder das Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker noch der Wiener Opernball können der Streif die Show stehlen.

Deutsche Erfolge auf der Streif

Ludwig „Luggi“ Leitner war der Erste, der für Deutschland auf der Streif siegte. Allerdings, Leitner wurde in Österreich geboren, hatte die deutsche Staatsbürgerschaft erst Ende der 50er Jahre angenommen. Jedoch hinderte ihn das nicht daran, 1963 im Slalom für den DSV zu siegen und nur zwei Jahre später dann in der Abfahrt. Leitner gewann übrigens auch die Lauberhorn– und die Kandahar-Abfahrt, so etwas würde man heute wohl Grand-Slam nennen. Der letzte DSV-Sieg liegt noch gar nicht so lange zurück. Aber die Sensation schlechthin waren die Erfolge von Josef „Sepp“ Ferstl. Drei Mal zuvor hatte Legende Franz Klammer auf der Streif gesiegt. Ganz Österreich war der Meinung, das ging so weiter. Doch dann durchkreuzte ausgerechnet ein Deutscher die kühnen rot-weiß-roten Pläne. Obwohl Ferstl 1978 zeitgleich mit dem Österreicher Sepp Walcher auf dem Siegerpodest stand, galt der Erfolg des Deutschen in der Alpenrepublik als nationale Niederlage.

Und diese war nur dadurch einigermaßen zu ertragen, so berichtet die Legende, dass im Jahresverlauf im argentinischen Cordoba ein gewisser Hans Krankl zum Rächer der Nation avancierte und den Deutschen in deren Lieblingssportart Fußball kräftig eins auswischte. Aber: Die Geschichte ist noch nicht zu Ende. Denn im Januar 1979 siegte auf der Streif…? Sepp Ferstl! Und ist damit der einzige Deutsche, der das Hahnenkammrennen zwei Mal zu seinen Gunsten entscheiden konnte. Nur eine von unzähligen Geschichten rund um ein Rennen, dass den Siegern einen sicheren Platz im Abfahrer-Himmel sichert. Dann, fast 40 Jahre später, wehten im Zielraum erneut die deutschen Fahen. Thomas Dreßen feierte am 20.01.2018 den bisher größten Erfolg seiner Karriere: Der Sieg auf der Streif!

  • Ski Alpin Kitzbühel DSV SkiDeutschland

Weltcup-Spezial an der Kandahar in Garmisch-Partenkirchen

Wer sie im Renntempo bezwingt, zählt zu den ganz Großen: Die Kandahar – eine der anspruchsvollsten Rennstrecken im alpinen Skiweltcup.

Nordisch by Nature in der Fuschlseeregion

Winterwonderland in der Fuschlseeregion im Salzkammergut - Winterwandern, Langlaufen oder Skitourengehen - hier erfüllt sich jeder deiner Wünsche!

Hochschwarzwälder Dreierlei

Der erste Gedanke bei diesem Namen: irgendwas mit Essen. Drei unterschiedliche Gerichte miteinander kombiniert. Doch hier trifft das nicht ...

Keep on exploring in Saas-Fee/Saastal

Deine hochalpine Auszeit in den Walliser Alpen. Umgeben von achtzehn Viertausendern wartet hier eine einzigartige Berg- und Gletscherlandschaft voller Erlebnismöglichkeiten.

Feel Free – erlebe befreiende Momente in der Aletsch Arena

Morgenstund hat Gold im Mund – ein perfekter Tag in der Aletsch Arena beginnt mit einem abwechslungsreichen Trailrunning Training in der verschneite Bergwelt.

Training, Turnier und lange Fahrten: So läuft’s im DSV-Teambus

Lehrgänge, Ski-Gebiete, Trainingslager und Wettkämpfe in ganz Europa: Das sind nur einige der Ziele, die Felix Klapprotts Team-Bus im Laufe einer Saison ansteuern muss. Etwa 45.000 Kilometer im Jahr reißt der VW-Bus des Europacup-Co-Trainers auf Semperit-Reifen ab.

Mehr Beiträge anzeigen

Hochschwarzwälder Dreierlei

Der erste Gedanke bei diesem Namen: irgendwas mit Essen. Drei unterschiedliche Gerichte miteinander kombiniert. Doch hier trifft das nicht ...

Keep on exploring in Saas-Fee/Saastal

Deine hochalpine Auszeit in den Walliser Alpen. Umgeben von achtzehn Viertausendern wartet hier eine einzigartige Berg- und Gletscherlandschaft voller Erlebnismöglichkeiten.

Feel Free – erlebe befreiende Momente in der Aletsch Arena

Morgenstund hat Gold im Mund – ein perfekter Tag in der Aletsch Arena beginnt mit einem abwechslungsreichen Trailrunning Training in der verschneite Bergwelt.

#DeinErstesMal – Mit Freunden in die Schweiz

DeinErstesMal - Mit Freunden in die Schweiz! Du bist durstig nach Abenteuern und sportlichen Erlebnissen? Zudem ist deine Bucketlist noch lang und du ...

Wandern, Bergsteigen und Trailrunning in Oberstdorf

Oberstdorf im Allgäu ist immer eine Reise wert - Trailrunning, Wandern und ein atemberaubendes Bergpanorama warten hier auf dich!

Sport, Action und Herausforderungen in Gastein

Der Sommer ist in vollem Gange, jedoch steht der nächste Winter schon vor der Tür - Sei schnell und sei bei den spannenden Events in Gastein mit dabei!

Mehr Beiträge anzeigen

Ski Alpin zwischen Gold und Blech – Hoffnung auf Medaillen bei Olympia

Medaillenhoffnung bei den Alpinen bei den Olympischen Spielen in Peking 2022. Und tatsächlich, es könnte was werden mit Sprüngen aufs Podest, vor allem im Mini-Team der Frauen.

Die Streif: Durch die Hölle in den Abfahrts-Himmel

Sie ist die Schönste, die Spektakulärste, vielleicht auch die Gefährlichste – sie ist: DIE STREIF. Exakt 3.312 Meter lang, mit einer durchschnittlichen Neigung von 27 Prozent. Seit 1931 wird das Hahnenkamm-Rennen in Kitzbühel ausgetragen.

Head to Head: Unser DSV Team beim Speed Auftakt in Lake Louise

In Lake Louise beginnt der Alpine Ski-Weltcup des Olympia-Winters, und zwar mit zwei Entscheidungen in der Abfahrt und einem Super-G. Mittendrin fünf DSV-Starter und die sind gar nicht mal so chancenlos.

SKI & BERGE – Das DSV Magazin jetzt auch im TV!

SKI & BERGE – Das DSV Magazin läuft ab dem 19. November auf Sport 1 als TV-Magazin. Beeindruckende Crossmedialität und ein Alleinstellungsmerkmal durch Print-Magazin, Social Media-Kanäle und nun neu als Fernsehformat.

Schneesport schaut hin: Prävention sexualisierter Gewalt

Gegen sexualisierte Gewalt: Mit einer Broschüre und einem E-Learning-Modul geben wir zusammen mit Snowboard Germany praxisnahe und umsetzbare Empfehlungen zur Prävention und Intervention.

Die Checkliste: Was ein Fan beim Ski Weltcup als Zuschauer braucht

Die Checkliste für deinen Stadion Ski Weltcup-Besuch im Winter Egal ob du dich auf den Biathlon in Oberhof oder Ruhpolding ...

Mehr Beiträge anzeigen

Saisonbilanz: Der Ski Cross Winter 2020/21

Podestplätze, Rennausfälle, Verletzungen und ein furioses Weltcup-Finale – das war die Ski Cross Saison 2020/2021. Zusammengefasst: Eine Saison mit vielen Höhen und Tiefen. Die Zwei Rückkehrer Daniel Bohnacker und Tim Hronek befinden sich auf einem guten Weg. Nicht zu vergessen sind: 6 Podestplätze in 7 Rennen. Das Team ist auf jeden Fall vorne mit dabei! Drei Verletzte mussten die Saison vorzeitig beenden. Davon waren leider auch die beiden Damen im Team betroffen.

Die DSV Wintereinkleidung 2020

Eine DSV-Wintereinkleidung der besonderen Art liegt hinter den über 650 DSV-Athleten, -Trainern und -Betreuern. Vom 12. Bis zum 14. Oktober wurden sie bei Würth, dem Premiumpartner des DSV, auf dem Gelände des Adolf Würth Airports in Schwäbisch-Hall von Kopf mit Fuß ausgestattet.

SKI & BERGE ist unser Magazin vom DSV!

Du kannst die aktuelle Ausgabe kostenlos online direkt lesen. Auch ohne Mitgliedschaft. Das ist unser Geschenk an all die unausgelasteten Ski-Fans. Das jähe Saisonende hat uns alle leider hart getroffen. Jetzt heißt es #zusammenhalten und das Beste draus zu machen.

Kids Camps powered by PistenBully


Meldet euch bis März zu einem PistenBully Kids Camp an! Denn unter dem Motto „Weg vom PC – raus ...

Abgesagt: Ski Cross Weltcup am Feldberg 2020

Hinterzarten/Feldberg, 28.01.2020: Der Internationale Skiverband (FIS) hat am Dienstag gemeinsam mit dem Deutschen Skiverband (DSV) und dem Organisationskomitee entschieden, dass ...

NextGenerationTour Ski Cross 2020

NextGenerationTour Ski Cross 2020 - FÜR ALLE SKI CROSSER VON MORGEN! #nextgentoursx #SkiDeutschland #dsvsxnextgen  Die „NextGenerationTour Ski Cross 2020“ (NGT2020) macht in diesem ...

Mehr Beiträge anzeigen

Kids Camps powered by PistenBully


Meldet euch bis März zu einem PistenBully Kids Camp an! Denn unter dem Motto „Weg vom PC – raus ...

Freeski Germany Junior Tour 2020

Freeski Germany Junior Tour Für alle Freeskistars von morgen! #freeskigermany #SkiDeutschland #fgjt2020 Die „Freeski Germany Junior Tour 2020“ (FGJT2020) macht in diesem ...

Jugend Team Deutschland für Lausanne 2020 nominiert

14 Tage, 81 Entscheidungen, 16 Disziplinen Der Deutsche Olympische Sportbund wird ein 90 Athleten*innen starkes Jugend Team Deutschland zu ...

Facetten des Skisports – Interview mit Sabrina Cakmakli

Teil 2: Freeski – Sabrina Cakmakli Was ist eigentlich Skifahren und wie sieht der Sport in Wirklichkeit aus? In dieser Serie ...

Freeski Germany Junior Tour 2019

Freeski Germany Junior Tour Für alle Freeskistars von morgen! #freeskigermany #SkiDeutschland #fgjt2019  Die „Freeski Germany Junior Tour 2019“ (FGJT2019) macht in ...

Olympische Erfolgsgeschichte in Schwarz-Rot-Gold

Die meisten der DSV-Hoffnungsträger haben in Pyeongchang geliefert – und damit eine unglaubliche olympische Erfolgsgeschichte in Schwarz-Rot-Gold geschrieben. Den Vogel ...

Mehr Beiträge anzeigen

Die Karriere von Richard Freitag: Der vollendete Unvollendete

Die Karriere von Richard Freitag (DSV) ist unter Tränen in Oberstdorf beendet worden. Der Sachse sucht nun neue Wege. Wo wird die Reise Rich hinführen? 👀 Wir blicken nicht nur nach vorn, sondern auch zurück auf die Karriere von Richard Freitag. Der Sachse mit dem Schnurrbart hat sich einen festen Platz in den Geschichtsbüchern redlich verdient.

Karl Geiger kämpft beim Skifliegen in Oberstdorf und Planica um den Gesamtweltcup

Skifliegen - Das letzte Wort ist noch nicht gesprochen „Vom Eise befreit sind Strom und Bäche…“ ließ einst der ...

Skiflug-WM mit deutschem Happy-End

Die Skiflug WM in Vikersund ist vorbei - nach Startschwierigkeiten im Einzel konnten die Athleten des DSV beim Team-Fliegen zeigen, was sie können.

Langlauf, Nordische Kombination und Skispringen – Das große Finale der Saison 2021/2022

Die Langläufer:innen, Nordischen Kombinierer:innen und die Skispringerinnen reisen für ihr Finale nach Schonach, Oberhof und Falun.

Nur fliegen ist schöner – Der Skisprung-Weltcup ist vorbei, das Skifliegen steht noch aus

Eines kann man Ryoyu Kobayashi in dieser Saison nicht mehr nehmen: Nach dem letzten Ski-SPRINGEN ist der Japaner im Weltcup ...

Der DSV zieht Bilanz „unserer“ Olympischen Spiele in Peking (auf Ski)

Hat der DSV "genug" Medaillen geholt und Erfolge mit euch gefeiert oder stand er im ewigen Schatten des Eiskanals? Und ...

Mehr Beiträge anzeigen

Carl und Hennig sprinten zu Olympia-Gold im Ski Langlauf

... und ES war GOLD im SKILANGLAUF!  Peking. Das chinesische Wunder am Tag des Geburtstags von Bundestrainer Peter Schlickenrieder: Es ...

Statt „Who ist Who“ gilt „Who runs where“ – Das Geheimnis der Staffel-Aufstellung

Die Gesetze der Staffel-Aufstellung und die Intuition der Taktik-Füchse. Egal ob im Biathlon, beim Skispringen oder Skilanglauf - die richtige Reihenfolge und Taktik ist das A und O.

Deutschlands Staffel Quartett der Skilangläuferinnen stürmt in Peking zu Silber

Das Quartett der Skilangläuferinnen läuft in Peking zu einem sensationellen zweiten Platz und holt die Silbermedaille bei den Olympischen Spielen in Peking!

„Tor-Tour de Ski“ oder „Olympia-Endlos-Schleife“

Was schlaucht mehr? Schadet eine Tour-Teilnahme der Olympiaform? Alexander Bolschunow fehlte beim Olympischen Sprint. Unentschuldigt! Denn der Name des ...

SKI & BERGE – Das DSV Magazin jetzt auch im TV!

SKI & BERGE – Das DSV Magazin läuft ab dem 19. November auf Sport 1 als TV-Magazin. Beeindruckende Crossmedialität und ein Alleinstellungsmerkmal durch Print-Magazin, Social Media-Kanäle und nun neu als Fernsehformat.

Thomas Bing startet Projekt Vasalauf-Sieg

Der Vasalauf- das berühmteste Langlaufrennen der Welt 47 Jahre nach dem bislang einzigen deutschen Sieg soll mit Thomas Bing ...

Mehr Beiträge anzeigen

Der DSV zieht Bilanz „unserer“ Olympischen Spiele in Peking (auf Ski)

Hat der DSV "genug" Medaillen geholt und Erfolge mit euch gefeiert oder stand er im ewigen Schatten des Eiskanals? Und ...

Legenden sterben nie – Die Geschichte um Eric Frenzel

Als ob die „Einzelhaft“ für Eric Frenzel nicht schon Drama genug gewesen wäre. Die letzte Entscheidung der Kombinierer, die der 33jährige sozusagen im letzten Moment erreicht hatte. Denn seine Corona-Werte hatten gerade noch rechtzeitig vor dem Start eine entsprechende regelkonforme Höhe erreicht. Es wurde zum Wechselbad der Gefühle, zum Krimi, zum Drama eben.

Vinzenz, der Teufels-Geiger

Mit dem Rennen seines Lebens kombiniert sich der Oberstdorfer in den Olymp Dieses Rennen war ein Triumpfmarsch. Wie ein ...

Nordische Kombination – eine deutsche Erfolgsgeschichte

Trotz der Ausfälle von Eric Frenzel und Terence Weber kann in Peking ein neues Kapitel der Erfolgsgeschichte geschrieben werden.  Irgendwie ist ...

Die Qual der Wahl bei der Nordischen Kombination

Vinzenz Geiger und Eric Frenzel durften ihre Olympia-Einkleidung schon in Empfang nehmen - die letzten Entscheidungen über die Nominierungen in der Nordischen Kombination werden am Sonntag, den 16.01.2022 getroffen!

SKI & BERGE – Das DSV Magazin jetzt auch im TV!

SKI & BERGE – Das DSV Magazin läuft ab dem 19. November auf Sport 1 als TV-Magazin. Beeindruckende Crossmedialität und ein Alleinstellungsmerkmal durch Print-Magazin, Social Media-Kanäle und nun neu als Fernsehformat.

Mehr Beiträge anzeigen

Head to Head: Ein letzter Kampf um das Podest – Erik Lesser vs. Tarjei Boe

Erik Lesser vs. Tarjei Boe Es gibt Geschichten, die werden wohl nie aufgeklärt. Und es gibt Stories, für die ...

Head to Head: Der Kampf auf dem Treppchen – Denise Herrmann vs. Tiril Eckhoff

Denise Herrmann und Tiril Eckhoff bekommen nicht genug Fast hat man den Eindruck, Denise Herrmann und Tiril Eckhoff können ...

Head to Head: Revanche in Kontiolahti – Benedikt Doll vs. Quentin Fillon Maillet

Nächste Chance für Benni Doll in Kontiolahti Es kann nur einen geben! Klingt nach dem Titel eines Hollywood-Filmes, passt aber ...

Der DSV zieht Bilanz „unserer“ Olympischen Spiele in Peking (auf Ski)

Hat der DSV "genug" Medaillen geholt und Erfolge mit euch gefeiert oder stand er im ewigen Schatten des Eiskanals? Und ...

Das Biathlon-DSV-Team: Das waren unsere olympischen Spiele in Peking

Licht an, Licht aus im Olympia-Eisschrank: so schnell waren die Wettkämpfe in China wieder vorbei. Sturm und Kälte hatten uns ...

Head to Head: Der Massenstart – 3x Quentin Fillon-Maillet oder doch Benni Doll?

Oder: Wer wird der Biathlon-Star der Spiele Olsbu Roeiseland oder Boe? Letzte Chance für Benni Doll im Massenstart Es ...

Mehr Beiträge anzeigen
Jetzt
Ticket
kaufen!