Feel Free – Freiheit der Alpen in der Aletsch Arena

„Vor 60 Jahren bin ich das erste Mal auf den Grossen Aletschgletscher gelaufen. Mit seinen unglaublichen 10 Milliarden Tonnen Eis und einer Länge von 20 Kilometern ist er der größte Gletscher der Alpen. Matterhorn, Jungfrau, Aletschhorn… sie sind alle zum Greifen nah. Es ist ein unglaubliches Panorama. Ich kenne den Gletscher nun schon mehrere Jahre. Ich erinnere mich, dass die Temperatur auf 4.000 Metern über Meer vor 40-45 Jahren sehr selten null Grad Celsius erreichte. Heute ist es gängig. Alleine im letzten Sommer ist der Aletschgletscher um 8,30 Meter zurückgegangen und hat 4,20 Meter an Eisdicke verloren. Wir bieten die Gletschertouren auch für Kinder an. Es ist wunderschön, ihnen dieses Naturschauspiel nahezubringen. Es ist auch unsere Pflicht als Berführer, die Kinder daraufhin zu sensibiliseren, was der Klimwandel mit dieser einzigartigen Landschaft macht.“
Kilian Volken
Kilian VolkenWalliser Alpinist

Der Blick auf den majestätischen Grossen Aletschgletscher und das einzigartige Bergpanorama mit über 40 Viertausendern erfüllen einen mit einem überwältigenden Gefühl der Freiheit. In der Aletsch Arena erwartet dich das «befreiendste Naturerlebnis der Alpen». Eine ursprüngliche Natur, ein hoher Erholungswert, die Nähe zum Gletscher, die eindrucksvolle Walliser Bergkulisse: In der Aletsch Arena kannst du einfach du selbst sein. «Feel Free» und genieße die Zeit! In der Aletsch Arena (Riederalp, Bettmeralp, Fiesch-Eggishorn) findest du alles, was deinem Körper, deinem Geist und deiner Seele Genuss bereitet.

Top things to do in der Aletsch Arena

  • Die Wanderung zur Hängebrücke Aspi Titter ist im Sommer jeden Schritt wert, doch du solltest Schwindelfrei sein, denn es geht 120 m in die Tiefe!
  • Der Halbmarathon in der Aletsch Arena ist der wohl schönste Berglauf, den die Alpen zu bieten haben.
  • Der Stoneman Glaciara führ dich durch die Aletsch Arena und ist für jeden Mountainbiker ein echtes Highlight!
  • Der Golfplatz in der Aletsch Arena bietet einen herrlichen Ausblick auf die 4.000er des Wallis.
  • Die Gleitschirmflüge starten auf grünen Wiesen, bringen dich über die teils noch schneebedeckten Berge und geben dir das Gefühl von grenzenloser Freiheit
  • Mit dem Gleitschirm erhaschst du einen ganz neuen Blick auf die wunderschöne Aletsch Arena
  • In Reih und Glied über hunderte Jahre altes Eis kannst du bei geführte Gletscher Touren in der Aletsch Arena DSV #SkiDeutschland
  • Klettersteige, Bouldern und Klettern in der Aletsch Arena DSV #SkiDeutschland
  • Der Stoneman Glaciara verläuft durch die Aletsch Arena im Wallis und bietet spektakuläre Ausblicke auf den großen Aletschgletscher.
  • Der Bettmersee auf der Bettmeralp in der Aletsch Arena im Wallis ist vor allem im Sommer ein bliebtest Ausflugsziel bei Groß und Klein.
  • In der Aletsch Arena ist für Groß und Klein etwas geboten.

Geführte Gletschertour – Wenn das Fernweh plagt: Einmal Polar-Expedition Bitte!

Gigantisch! Das ist wohl das erste Wort, das einem einfällt, wenn man den großen Aletschgletscher das erste Mal sieht.
Doch es muss nicht dabei bleiben, dieses Naturspektakel von der Ferne aus zu bestaunen. In den Sommermonaten kannst du Wanderungen zum und auf den Gletscher unternehmen. Bei den geführten rund 6-stündigen Wanderungen stehst du dem Gletschereis auf Augenhöhe gegenüber. Und von hier sieht es auch gleich nochmal ganz anders aus. Wie ein riesiges gestrandetes Tier liegt der Gletscher da, immer noch mächtig, aber gleichzeitig auch verletzlich. Vom Bergführer bekommst du an dieser Stelle Steigeisen, dass du dich auf dem Gletscher bewegen kannst ohne ständig wegzurutschen. Das Knirschen des 800 Jahre alten Eises unter den Füßen, das spürbare Absinken der Temperatur und die spröde Schönheit dieser einmaligen Eislandschaft – all das ist so faszinierend fremd und anders, dass man sich ganz weit weg fühlt von seinem Alltag und dem Rest der Welt. Ich bin dann mal auf Expedition im ewigen Eis!

Mehr Infos

Aussichtsberge mit Anziehungskraft

Ein Ausflug auf die View Points Moosfluh, Bettmerhorn und Eggishorn ist definitiv ein absolutes Muss!
Drei markante Aussichtsberge, die eines gemeinsam haben: Nirgendwo in der Aletsch Arena ist der Blick auf den Großen Aletschgletscher, die Viertausender des Wallis – inklusive Matterhorn – und die imposante Naturlandschaft des UNESCO-Welterbes Schweizer Alpen Jungfrau-Aletsch beeindruckender!
Über die autofreie Aletsch Arena wanderst oder fährst du mit den Bergbahnen zu den Aussichtspunkten und genießt einfach die Stille und den grandiosen Ausblick.

Mehr Infos

Die Aletsch Arena – Ein Wanderparadies für Jedermann

Kaum irgendwo bietet die Natur eine eindrucksvollere Wanderkulisse als in der Aletsch Arena. Mehr noch: Die Region ist Teil des UNESCO-Welterbes Schweizer Alpen Jungfrau-Aletsch und gilt damit als einzigartige und besonders schützenswerte Naturlandschaft. Bewusst wird Wanderern die Einmaligkeit der grandiosen Gebirgslandschaft nahezu überall: Auf einer Wanderung entlang des Grossen Aletschgletschers. Einer Tour auf die View Points, mit Blick auf den grössten Eisstrom der Alpen und die Viertausender des Wallis. Oder bei einer Genusswanderung durch den unter Naturschutz stehenden Aletschwald mit seinen bis zu 1000 Jahre alten Arven. 300 km präparierte und gesicherte Wanderwege warten darauf von dir entdeckt zu werden.

Hier hast du auch noch zwei Geheimtipps, die dir bei deinem Urlaub in der Aletsch Arena bestimmt eine kleine Hilfe sein können:

  1. Der Aletsch Entdeckerpass: Das Tagesticket fürs Wandern, Sightseeing und mehr. Sichere dir freie Mobilität in der Aletsch Arena zum Spezialpreis – jetzt bequem online buchen!
  2. Hängebrücken-Eldorado: 5 Hängebrücken hat die Region Aletsch Goms zu bieten. Diese versprechen Abenteuer auf luftigen Pfaden – Wandern mit Nervenkitzel und erhöhtem Adrenalin.
Mehr Infos

Stoneman Glaciara

Folge dem Ruf! Wenn es wirklich stimmt, dass der Weg das Ziel sein soll – dann sollte der Weg ein verdammt guter sein. Eine Herausforderung. Ein Abenteuer, voller Höhepunkte, Emotionen, Erlebnisse. Wie ein Marathonlauf, ein Alpencross, der Jakobsweg. Oder wie ein ganz Neuer im Bunde: der Stoneman Glaciara. Mit dem Mountainbike geht’s durch die Aletsch Arena, 127 km, 4.700 Höhenmeter – und das alles an einem einzigen langen Tag. Wenn dir das zu viel ist, kannst du es auch an zwei oder drei Tagen machen. Egal wie – es ist eine Herausforderung – konditionell, technisch und mental. Der Stoneman ist eine „Grenzerfahrung für Jedermann“, sagt Roland Stauder, der den Stoneman erfunden hat. Der Stoneman Glaciara ist neu unter den Strecken – davon gibt es nun 5. Jeder Stoneman ist einzigartig und das Prinzip immer gleich: Du bist dein eigener Maßstab auf den exklusiven Rundkursen. Und dieser hier führt dich und dein Fahrrad durch die überwältigende Walliser Bergwelt mit ihren gewaltigen 4000ern, urtümlichen Dörfern und entlang am mächtigen Aletschgletscher.

Mehr Infos

Trailrunning

Trailrunning wird immer beliebter! Es ist eine Art des Langstreckenlaufs, die abseits asphaltierter Straßen stattfindet.  Wie das Wort Trail schon sagt, befindest du dich auf schmalen Wegen und Trampelpfaden. Durch die Belastung, die deine Füße eim Einsinken auf weichem Boden ausgleichen müssen, ist Trailrunning ein intensives Training, das alle Muskelgruppen und auch den Gleichgewichtssinn sowie Koordination und Konzentration schult. Und das Tüpfelchen auf dem i bei einem Trailrun durch die Aletsch Arena ist die grandiose Aussicht, die du in alle Richtungen genießen kannst!

Dieses Jahr findet in der Aletsch Arena ein großes Trail Runing Event statt. Das Rennen führt dich durch die einzigartige Schönheit der Aletsch Arena mit dem Herzen der Veranstaltung auf 2.200 m Höhe. Ein Berg- oder Vertikalrennen, das man nie vergessen wird!

Mehr Infos

Aletsch-Halbmarathon – Der schönste Berglauf Europas

Du wolltest schon immer mal einen Halbmarathon bestreiten? Dann kann ich dir diesen hier besonders empfehlen! In der Aletsch Arena gibt es diesen echten Laufklassiker für Jedermann: 21,1 km lang, umzingelt von Viertausendern und ein atemberaubender Ausblick auf den großen Aletschgletscher. Die Halbmarathon-Strecke führt direkt durch das UNESCO Welterbe. Du musst nicht unbedingt am Event-Tag in die Aletsch Arena reisen, denn die Macher des Laufs haben eine „Corona-Version“ ins Leben gerufen. Du kannst jeden Tag mit individuellem Start auf der markierten Strecke und einem Tracking über Datasport deinen Halbmarathon absolvieren. Noch bis zum 24. Oktober 2021 ist die Zeitmessung für alle verfügbar.

Mehr Infos

Frauenlauf

Dir ist der Halbmarathon dann doch etwas zu viel? Kein Problem! Beim Frauenlauf von Fiesch nach Fieschertal musst du nur 5,5 km und 77 Höhenmeter überwinden. Zwar wirst du hier auch die ein oder andere ambitionierte Läuferin am Start antreffen, aber die Zeit ist hier nicht das Wichtigste – das ist das persönliche Erfolgserlebnis. Du kannst hier auch teilnehmen, wenn du vorher nie gelaufen bist. Bei diesem Lauf ist schon die landschaftliche Umgebung mit dem großen Aletschgletscher, dem Fieschergletscher und dem Fieschertal Grund genug für eine Teilnahme. Vielleicht gibt genau diese Bergkulisse die Energie, die die Läuferinnen auf den letzten Metern beflügelt, wenn sie strahlend ins Ziel einlaufen – glücklich und stolz, den inneren Schweinehund überwunden zu haben.

Mehr Infos

Bouldern, Klettergärten und Mehrseillängen inmitten der atemberaubenden Natur der Aletsch Arena

Nicht jeder möchte durch die Berge rennen, das ist auch kein Muss! Die Walliser Bergwelt hat noch weitaus mehr zu bieten. Fester, griffiger Fels, kaum Steinschlag und eine sehr gute Absicherung sind schon die ersten Punkte, die für einen Kletterausflug sprechen. Abgerundet wird dieser Abenteuerspaß mit kurzen Zustiegen, einer vielfältigen Routenauswahl und traumhafter Umgebung! Hier ist für jeden etwas dabei, ob Anfänger oder Profi, von Schwierigkeitsstufe 3a bis 8b. Die Routen hier sind noch nicht so bekannt und daher nicht überlaufen. Hier findest du eine kleine Auswahl an Routen, doch die Aletsch Arena hat noch viel mehr in petto!

  • Klettergarten Adler 18 neue, bzw. neusanierte Routen (4b bis 7a+)
  • Klettergarten Bettmersee 3 Sektoren mit 16 Routen (4a bis 6c)
  • Klettergarten Fieschertal 3 Sektoren mit rund 50 Routen (3a bis 6c), dazu Mehrseillängentouren
  • Dome du Slot Fieschertal: Routen in 6b bis 7b
  • Herr der Ringe Ernen/Obergoms 89 harte Routen von 7a bis 8b
Mehr Infos

Golfen im siebten Himmel

Du wolltest schon immer mal das Golfspiel ausprobieren oder hast schon die Platzreife? Dann nichts wie los zum höchstgelegenen Golfplatz in ganz Europa! Dieser liegt auf 2.000 m ü. M. auf der Riederalp. Golf ist ein Spiel mit vielen Facetten und begeistert sowohl Anfänger als auch Profis. Auf diesem einmaligen Golfplatz kannst du zwischen den Abschlägen die herrliche Walliser Bergkulisse genießen.

Golf ist ein Spiel mit vielen Facetten und begeistert sowohl Anfänger als auch Profis. Wer zwischen den Abschlägen die herrliche Walliser Bergkulisse geniessen will und ein freundschaftliches Ambiente schätzt, ist auf der Riederalp genau richtig.
2000 m ü. M. liegt der Golfplatz auf der Riederalp. Somit ist er der höchstgelegendste in ganz Europa.

Mehr Infos

Grenzenlose Freiheit beim Gleitschirmfliegen

„Über den Wolken… muss die Freiheit wohl grenzenlos sein…“, heßst es in einem bekannten Lied. Fiesch in der Aletsch Arena gilt als wahres Flugmekka und als der Startplatz für Langstreckenflüge.Von hoch oben in der Luft erhaschst du einen ganz neuen Blick auf die Aletsch Arena, die vielen 4.000er und das atemberaubende Naturschauspiel des Aletsch Gletschers. Als Passagier nimmt dich ein erfahrener Gleitschirmpilot mit und lässt dich wie ein Adler in der Luft kreisen. Dieses Jahr macht das härteste Abenteuerrennen Red-Bull-X-Alps der Welt vom 25. – 28. Juni Halt im Wallis.

Mehr Infos

 Unterkünfte für jeden Geldbeutel

Die Aletsch Arena bietet dir unzählige Möglichkeiten. Wähle den Ausgangspunkt so, dass du alle Aktivitäten gut erreichen kannst. Ich habe hier ein paar Hoteltipps für dich:

€ „Sport Resort“

Offen für Sommer-Gruppen-Camps, Familienferien, Sportgruppen und Einzelgäste!
Mitten in den Walliser Alpen, am Fusse des imposanten Grossen Aletschgletschers, liegt das Sport Resort Fiesch. Mit über 60’000m² sind wir das Ganzjahres-Sport-Center der Superlative mit (Gruppen-) Unterkünften bis zu 1’200 Betten. Von rustikalen Chalets bis zur Jugendherberge, ob Klassenlager oder Seminar. Bei uns finden EinzelgästeGruppen und Unternehmen alles, was das Herz begehrt: Genuss, SportNatur und Kultur. Alles an einem Ort.

  • Sommer
Sport Resort

Feriendorf 1
CH-3984 Fiesch

Tel.: +41 27 970 15 15

info@sport-resort.ch

€€  „Des alpes Fiesch“ ***😍

Willkommen im sportlichen Boutique-Hotel mitten in einer traumhaften Bergwelt!
Das Hotel und Restaurant des alpes Fiesch / Aletsch Arena besticht mit seiner zentralen Lage, seinem modernen Feng Shui Farb-Ambiente und familiärer Führung durch die einheimische Familie Albrecht, der Familie von Ski-Weltmeister Daniel Albrecht.
Modernes, helles Ambiente, regionale Walliser Köstlichkeiten, Steaks, leckere Desserts und eine grosse Bierauswahl erwarten dich im Restaurant. Nur bei uns bekommst du das Aletsch Bier. Gebraut vom Biersommelier und Hausgeist Fabian Albrecht in der Hotel-Küche.

  • Nur wenige Minuten von der Talstation befindet sich das Hotel des Alpes in Fiesch in der Aletsch Arena
Hotel Des alpes Fiesch ***

Furkastrasse 33
CH-3984 Fiesch

Tel.: +41 (0)27 971 15 06

info@des-alpes.ch

€€ € „Golfhotel Riederhof, Riederalp“ ****

Der Riederhof, umgeben von einem kleinen Arvenwald mit direktem Einsteig in die Langlauf Loipe verfügt über insgesamt 30 Hotelbetten und 4 Ferienwohnungen.
Eintauen und abtauchen nach einem aktiven Tag? Lasse die Seele baumeln und geniesse wohltuende Moment in der Wellness Oase.

Genussvolle Moment erlebst du auch im Restaurant. Wir zelebrieren eine ehrliche, natürliche und frische Küche mit traditionellen, regionalen und internationalen Einflüssen.

 

Und im Sommer liegt der Golfplatz direkt neben dem Hotel.

  • Genieße das Panorama im Golfhotel Riederhof in der Aletsch Arena
Golfhotel Riederhof, Riederalp  ****

Aletschpromenade 25
CH-3987 Riederalp

Tel.: +41 (0)27 928 64 64

info@golfhotel-riederhof.ch

Anreise

  • Mit dem Auto (von München)
  • 417 km, Fahrzeit: 5h 45min
  1. A 96 bis Grenzübergang Lindau-Hörbranz
  2. A14 bis Ausfahrt Altach/Götzis
  3. A13 Richtung Chur/Sargans – Ausfahrt 18-Reichenau abfahren bis Furka Basistunnel
  4. Autoverlad Furka (Realp – Oberwald), weiter durch das Goms in Richtung Brig

 

  • Flughafen in der Nähe

@Basel (224 km)

@Bern (122 km)

@Zürich (175 km)

@Genf (225 km)

  • Bus & Bahn
  • Aus Deutschland: Basel – Bern – Brig
  • Aus Zürich: Zürich – Luzern – Göschenen oder Zürich – Bern – Brig
    Weiterfahrt ab Brig bzw. Göschenen mit der Matterhorn Gotthard Bahn (MGBahn) bis zu den Talstationen Mörel, Betten Talstation und Fiesch
Ticket hier buchen

Kontakt und Information

Tourismusinformation Aletsch Arena
Furkastrasse 39
CH 3983 Mörel-Filet
Tel. +41 27 928 58 58
E-Mail: info@aletscharena.ch

 

Valais/Wallis Promotion
Rue Pré Fleuri 6
Postfach 1469
CH-1951 Sion
Tel +41 27 327 35 90
E-Mail: info@valais.ch

Mehr Bilder und Infos der Aletscharena findet ihr bei #aletscharena #feelfree #aletschgletscher #myaletschmoment #aletscharena

Mehr Bilder und Infos zum Wallis findet ihr bei #Valais #Wallis

Mehr Bilder und Infos zum Wallis findet ihr bei #Valais #Wallis

Bleibt neugierig, fit und gesund!

Save Travels! #SkiDeutschland

Die Entscheidung des IOC – Ein Schicksalsschlag für die Nordische Kombination

Das IOC hat entschieden: Die Nordische Kombination der Damen wird nicht olympisch - ein Schicksalsschlag für alle Athletinnen.

Mountainbiken inmitten der Kitzbüheler Alpen

Der Sommer steht vor der Tür und die Bike-Trails in den Kitzbüheler Alpen warten nur darauf, von dir entdeckt zu werden!

#threeGENERATIONS 2022: Gemeinsam im wunderschönen Wallis

Saas-Fee, Leukerbad und Nendaz - das waren die Ziele der DSV Skifamilie im wunderschönen Wallis. Lest hier, was es dort alles zu erleben gibt!

Jetzt neu: DSV Mannschaftskarten 2021/2022

Die Mannschaftskarten der Saison 2021/2022 stehen jetzt zur Verfügung. Wir geben einen Einblick in die Zusammensetzung unserer Kader und die Entwicklung der Teams über die Jahre. #SkiDeutschland

Ende gut, vieles gut – Das Saisonfinale der Nordischen Disziplinen

Zum Ende der Saison der Nordischen Disziplinen Skilanglauf, Nordische Kombination und Skisprung Damen kann ein positives Resümee gezogen werden.

Furioses Finale in Planica – Slowenen dominieren – DSV-Adler müde

In Planica ging die Skisprung-Saison zu ende. Kobayashi sicherte sich den ersten Platz, dicht gefolgt vom DSV-Adler Karl Geiger.

Mehr Beiträge anzeigen

Kräuterwanderung: Die Wildpflanzen der Région Dents du Midi

Arnika, Brennessel und Co. lernte die DSV Skifamilie bei einer Kräuterwanderung in der Région Dents du Midi kennen.

View-Point-Wanderung im UNESCO Weltkulturerbe mit der DSV Skifamilie

Bei der View-Point-Wanderung haben die threeGENERATIONS der DSV Skifamilie den großen Aletschgletscher fest im Blick! Und auch das Abenteuer kam bei einer rasanten Abfahrt mit den Mountaincarts nicht zu kurz!

Die DSV Skifamilie auf dem großen Aletschgletscher

Unmengen an Eis, riesige Gletscherspalten und strahlende Gesichter. Das war der erste Tag der DSV Skifamilie im wunderschönen Wallis in der Schweiz. Begleite sie bei ihrer Gletscherwanderung auf dem großen Aletschgletscher!

Die DSV Alpin Nachwuchs-Camps 2021

Begeisterung am Skirennsport wecken und forcieren, neue Freundschaften unter Gleichgesinnten knüpfen und die Skitechnik in den Toren und im freien Fahren mit ambitionierten Trainern verbessern - das sind die Ziele der DSV Alpin Nachwuchs-Camps.

Round 2: Die 3000m DSV-Challenge startet wieder!

Die Sommerleistungskontrolle der Langläufer über 3000m findet in ganz Deutschland statt. Seid auch ihr bei der Challenge dabei!

Aktivurlaub in Sillian inmitten der Osttiroler Bergwelt

Osttirol- das ist Ruhe, Ursprünglichkeit und Natur pur. Gewinnt ihr jetzt ein Aktivwochenende mit der ganzen Familie in Sillian! #SkiDuetschland

Mehr Beiträge anzeigen

Alles auf Anfang bei der Wintersaison 2019/20?

Deutschlands Biathleten im Jahre Eins nach Laura Dahlmeier – Nordischer Skisport mit Zwischenjahr – Antholz, Vierschanzentournee und Skiflug-WM sind die ...

Facetten des Skifahrens – Interview mit Andreas Sander

Teil 1: Alpiner Skirennläufer - Andreas Sander Was ist eigentlich Skifahren und wie sieht der Sport in Wirklichkeit aus? In ...

Der Auftakt in Sölden. Podestplätze frei!

In den Tagen vor dem großen Auftakt war es mild in Sölden. Keine Spur von Winter unten im Tal. Oben ...

365 Tage im Jahr auf Ski: Grasski macht’s möglich!

Es kribbelt schon in den Beinen und die Zeit bis zum ersten Schnee will einfach nicht vergehen? Wir haben ...

Olympische Erfolgsgeschichte in Schwarz-Rot-Gold

Die meisten der DSV-Hoffnungsträger haben in Pyeongchang geliefert – und damit eine unglaubliche olympische Erfolgsgeschichte in Schwarz-Rot-Gold geschrieben. Den Vogel ...

Deutsche Goldhoffnungen auf Schnee und Eis

Deutsche Goldhoffnungen auf Schnee und Eis: Wenn im Winter im Zeichen der Ringe Sport getrieben wird, gehörten die Deutschen immer ...

Mehr Beiträge anzeigen
Mehr Beiträge anzeigen
Mehr Beiträge anzeigen

Auf die Plätze fertig! – Startschuß für die DSV Nachwuchsathleten

Hochmotiviert und mit kribbeln in den Beinen blicken die jungen Nachwuchsathleten auf die kommende Saison 2021/22 in der es endlich wieder DSV Nachwuchswettbewerbe gibt. Der DSV Schülercup und DSV Jugendcup starten wieder und alle freuen sich darauf.

Saisonbilanz: Der Nordische DSV Winter 2020/21

Der DSV Winter voller Erfolge, Überraschungen, Ausfälle und Spitzenleistungen ganz im Stile des Corona-Jahres ist geschafft. Gezeichnet für die Olympiasaison 2021/22. Wir ziehen Bilanz!

Frauen Skispringen vor nächstem Schritt

"Die Leistungsdichte beim Frauen Skispringen ist zu niedrig, die Qualität des Springens ist noch nicht im breiten Feld angekommen, das ...

Die Leiden der Carina Vogt

Deutschlands erfolgreichste Skispringerin Carina Vogt ist auf der Suche nach der alten Stärke.

WM Resümee: König Karl hält (Oberst-)Hof

Geiger überragt – Norwegen dominiert Nationenwertung – Tolle WM Gastgeber! Wir blicken auf die WM in Oberstdorf zurück und ziehen Resümee.

DSV-Erfolgscoach Andreas „Andi“ Bauer

Andreas Bauer verlässt bei Deutschlands Skispringerinnen die Trainerbrücke

Mehr Beiträge anzeigen

Runderneuerte Rahmentrainingskonzeption Skilanglauf online

Aktuellste wissenschaftliche Erkenntnisse und modernste technische Features: die neue „Langlauf-Bibel“ ist verfügbar Intensive Arbeitsjahre stecken in der neuen Rahmentrainingskonzeption (RTK) ...

#threeGENERATIONS – Wir haben die Skifamilie 2020 gefunden!

Eine Schneesport-Familie mit mindestens 3 Generationen war die Vorgabe – und die erfüllt Familie Zachmann par excellence. Denn hier sind ...

Jugend Team Deutschland für Lausanne 2020 nominiert

14 Tage, 81 Entscheidungen, 16 Disziplinen Der Deutsche Olympische Sportbund wird ein 90 Athleten*innen starkes Jugend Team Deutschland zu ...

Aufregung im Langlauf-Lager

Neue FIS-Regeln sorgen für viele Fragezeichen bei den Langlauf-Teams Selten haben Meetings der Team-Kapitäne vor einem Langlauf-Weltcup so lange ...

Gemischte Bilanz zum Saisonstart nach Kuusamo

Skispringer, Langläufer und Nordische Kombinierer in Kuusamo  in der Position der Jäger Zugegeben, Deutschlands Nordische Skiasse sind schon mit ...

Alles auf Anfang bei der Wintersaison 2019/20?

Deutschlands Biathleten im Jahre Eins nach Laura Dahlmeier – Nordischer Skisport mit Zwischenjahr – Antholz, Vierschanzentournee und Skiflug-WM sind die ...

Mehr Beiträge anzeigen

Nordische Kombination in Seefeld: Die Rückkehr des Königs

Es war eine leise Rückkehr in sein altes Königreich: Eric Frenzel gastierte mit dem Weltcup der Nordischen Kombinierer in Seefeld. ...

Jugend Team Deutschland für Lausanne 2020 nominiert

14 Tage, 81 Entscheidungen, 16 Disziplinen Der Deutsche Olympische Sportbund wird ein 90 Athleten*innen starkes Jugend Team Deutschland zu ...

Aufregung im Langlauf-Lager

Neue FIS-Regeln sorgen für viele Fragezeichen bei den Langlauf-Teams Selten haben Meetings der Team-Kapitäne vor einem Langlauf-Weltcup so lange ...

Gemischte Bilanz zum Saisonstart nach Kuusamo

Skispringer, Langläufer und Nordische Kombinierer in Kuusamo  in der Position der Jäger Zugegeben, Deutschlands Nordische Skiasse sind schon mit ...

Alles auf Anfang bei der Wintersaison 2019/20?

Deutschlands Biathleten im Jahre Eins nach Laura Dahlmeier – Nordischer Skisport mit Zwischenjahr – Antholz, Vierschanzentournee und Skiflug-WM sind die ...

Mädchen auf dem Sprung – Damen in der Nordischen Kombination

Mit drei Heim-Grands-Prix und der Mixed-Team-Premiere in Oberwiesenthal haben die Damen der Nordischen Kombination einen weiteren Schritt auf dem Weg ...

Mehr Beiträge anzeigen

Head to Head: World Team Challenge der Biathleten erneut in Ruhpolding

Schafft es Vanessa Hinz zusammen mit Benni Doll an die Leistungen der deutschen Teams im Vorjahr anzuschließen?

Head to Head: Der Biathlon Weltcup in Annecy Le Grand Bronand

Wer ist beim nächsten Biathlon-Weltcup in Annecy Le Grand Bornand im Vorteil; die Kunstschützen oder die Laufwunder? Biathlon ist ein Winterzweikampf ...

Head to Head: Unser DSV Team beim Auftakt in Östersund

Saisonvorschauen gleichen oft dem Blick in die Glaskugel. Naja, beim Biathlon vielleicht nicht. Denn wer auf Norweger an der Spitze setzt, der bekommt bei Wettbüros für einen Euro Einsatz wahrscheinlich nur 99 Cent zurück. Interessanter ist da der Blick auf das DSV-Team. Speziell in diesem Winter.

Das ist unser DKB Kader mit Perspektive 2021

Unser DKB Kader mit Perspektive. 10 Biathletinnen und Biathleten des DSV, die bereit sind. Bereit, alles zu geben. Bereit für den Sprung an die Spitze.

SKI & BERGE – Das DSV Magazin jetzt auch im TV!

SKI & BERGE – Das DSV Magazin läuft ab dem 19. November auf Sport 1 als TV-Magazin. Beeindruckende Crossmedialität und ein Alleinstellungsmerkmal durch Print-Magazin, Social Media-Kanäle und nun neu als Fernsehformat.

DSV Würth Shooting Star Finale

Für 25 Jungs und Mädels hieß es auf nach Ruhpolding, in die Chiemgau Arena, zum Finale des Shooting Star 2021. Nachdem wir im letzten Jahr kein Finale durchführen konnten, durften sich auch die Kids aus dem Vorjahr darauf freuen, gemeinsam mit Fritz Fischer zwei intensive Trainingstage im Weltcup-Stadion zu erleben.

Mehr Beiträge anzeigen
Jetzt
Ticket
kaufen!