Trainingsoptimierung am IAT: Forschung für den Leistungssport

Das Institut für Angewandte Trainingswissenschaft (IAT) in Leipzig unterstützt Skispringer und Nordische Kombinierer des DSV mit wissenschaftlichem Know-how.

Nein – wenn Eric Frenzel nach der Skiroller-Runde zum Smartphone greift oder Johannes Rydzek im Kraftraum mit dem Finger übers Handy-Display wischt, wollen sie nicht das neueste Urlaubsvideo ihrer Facebook-„Freunde“ liken oder die Bilder vom morgendlichen Frühstück auf Instagram posten. Was auf den ersten Blick wie das typische Verhalten von Social-Media-Junkies wirkt, dient den DSV-Athleten der Trainingsoptimierung.

Software dokumentiert Trainingsdaten

Seit August dieses Jahres nutzen die Nordischen Kombinierer des Deutschen Skiverbandes eine neu entwickelte Software, mit deren Hilfe die Sportler ihre Trainingsdaten dokumentieren, die Trainer das Training analysieren und die Trainingsplanung anpassen können – und das ganz zeitgemäß natürlich online! Am Rechner – oder eben per App über Smartphone oder Tablet  – speisen die Sportler Informationen über Umfänge, Intensitäten und Inhalte ihres Trainings in eine Datenbank ein, wo die Trainer die Daten analysieren und die Trainingsgestaltung gegebenenfalls kurzfristig ändern können. „Durch den nun noch schnelleren Soll-Ist-Vergleich ermöglicht die neue Software eine weitere Qualitätssteigerung unserer seit Jahren bewährten Trainingsplanung, -dokumentation und -analyse“, betont Horst Hüttel, Sportlicher Leiter Skisprung/Nordische Kombination im Deutschen Skiverband.

Übergabe des Programms zur Trainingsdatendokumentation und -analyse

Übergabe des Programms zur Trainingsdatendokumentation und -analyse

 

Soll-Ist-Vergleich ermöglicht wissenschaftlich fundierte Trainingsempfehlungen

Entwickelt wurde die Software vom Institut für Angewandte Trainingswissenschaft (IAT) in Leipzig. In enger Abstimmung mit dem Trainerteam um Bundestrainer Hermann Weinbuch konzipierten und realisierten die Mitarbeiter des IAT-Fachbereichs Kraft/Technik unter Leitung von Privatdozentin Dr. Ilka Seidel das Projekt mit Sascha Kreibich als dafür verantwortlichem Trainingswissenschaftler der Fachgruppe Skisprung/Nordische Kombination in enger Zusammenarbeit mit  Holger Jentsch vom IAT-Fachbereich Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik (MINT) in nur eineinhalb Jahren. Die Wissenschaftler des IAT helfen auch bei der Auswertung der mithilfe der Software gewonnenen Daten: „Durch Abgleich der geplanten und realisierten Trainingsdaten mit den Ergebnissen aus Leistungsdiagnostik und Wettkampfanalyse können wir die Leistungsentwicklung  der Sportler evaluieren und wissenschaftlich fundierte Trainingsempfehlungen entwickeln“, erläutert Dr. Seidel.

Prozessbegleitende Trainings- und Wettkampfforschung

Die Entwicklung des Programms zur Trainingsdatendokumentation und -analyse ist nicht das einzige Projekt, mit dem das IAT den DSV-Athleten hilft, im Kampf um Medaillen, Weltcuppunkte und -platzierungen entscheidende Details zu verbessern. Bereits seit seiner Gründung im Jahr 1992 unterstützen die IAT-Wissenschaftler der Fachgruppe Skisprung/Nordische Kombination Athleten und Trainer des Deutschen Skiverbandes mit ihrem Know-how im Bereich der prozessbegleitenden Trainings- und Wettkampfforschung. Einen Schwerpunkt bilden dabei die Technikanalysen im Skisprung: So untersucht das Team um Fachgruppenleiter Dr. Sören Müller das Anfahrts- und Absprungverhalten an der Schanze, indem an ausgewählten Schanzen mit bis zu zehn Kameras aus verschiedenen Perspektiven und mit bis zu 40 Kraftmessplatten in Anfahrtsspur und Schanzentisch jedes Detail aufgezeichnet und analysiert wird. „Durch Kopplung dieser videometrischen und kinemetrischen Daten können wir Fehler identifizieren und somit effektiv zur Verbesserung der Anfahrtsgeschwindigkeit und des Absprungs beitragen“, erklärt Dr. Müller. Oft bedarf es auch technologischer Innovationen, um ein Problem zu lösen: So habe sich in den Technik- und Wettkampfanalysen gezeigt, dass selbst Spitzenathleten ihre Anfahrtsgeschwindigkeit oft nicht „über den Radius bringen“, also auf den letzten Metern vor dem Absprung einen Teil ihrer Geschwindigkeit verlieren. Nachdem eine aerodynamische Verbesserung der Anfahrtsposition im Windkanal alleine keine zufriedenstellende Lösung des Problems brachte, fiel der Verdacht auf Reibungsverluste durch Fehler bei der Skiführung in der Spur. Daraufhin entwickelte das Institut für Forschung und Entwicklung von Sportgeräten (FES) in Berlin ein Gerät, mit dem die Wissenschaftler dreidimensional die Kräfte messen können, die der Athlet in der Anfahrtsposition auf die Ski überträgt. Das Ergebnis: Die Analyse offenbarte Verbesserungspotential für die Bewegungsausführung – inzwischen konnten die Sportler mit dem sogenannten „Anfahrtstrainingsgerät“ (ATG) im Rahmen der Prozessbegleitung durch das IAT sowie bei Trainingslehrgängen ihre Skiführung entscheidend verbessern.

Severin Freund beim Test am "Anfahrtstrainingsgerät"

Severin Freund beim Test am „Anfahrtstrainingsgerät“

 

Das Beispiel zeigt, dass von der Kooperation zwischen IAT und Deutschem Skiverband nicht nur die Sportler profitieren: „Die prozessbegleitende Trainings- und Wettkampfforschung, wie sie das IAT betreibt, ist für beide Seiten gewinnbringend“, beschreibt Dr. Ilka Seidel die Faszination ihres Arbeitsgebiets. „Aus der kontinuierlichen praktischen Arbeit mit Trainern und Sportlern ergeben sich einerseits Fragestellungen für die Forschung – und die Forschungsergebnisse wiederum geben wir so rasch wie möglich in die Praxis zurück, um dort die Trainingsarbeit zu unterstützen.“

Infos Kooperation IAT-DSV

Das 1992 gegründete Institut für Angewandte Trainingswissenschaft (IAT) in Leipzig ist das zentrale Forschungsinstitut des deutschen Spitzen- und Nachwuchsleistungssports. Rechtlich wird das IAT durch einen Trägerverein vertreten, dem neben dem DOSB 21 Spitzenverbände, sechs Landessportbünde und die Trainerakademie Köln angehören. Darüber hinaus arbeitet das IAT mit den Olympiastützpunkten, dem Bundesinstitut für Sportwissenschaft und verschiedenen universitären sportwissenschaftlichen Einrichtungen zusammen. Am IAT arbeiten rund 120 Mitarbeiter, darunter knapp 80 Trainingswissenschaftler, Sportmediziner, Ingenieure, Mathematiker, Physiker und Informatiker.

Den DSV unterstützt das IAT mit dem Fachbereich Kraft-Technik (Leitung PD Dr. Ilka Seidel) in den Disziplinen Skisprung/Nordische Kombination, mit dem Fachbereich Ausdauer (Leitung Dr. Jürgen Wick) in den Disziplinen Langlauf und Biathlon sowie diziplinübergreifend mit den Fachbereichen Sportmedizin (Leitung Prof. Dr. Bernd Wolfarth) und MINT (Leitung Dr. Ina Fichtner). Neben den Spitzen- werden auch die Nachwuchssportler der C- und D-/C-Kader wissenschaftlich unterstützt.

Infos: www.iat.uni-leipzig.de

Auszug aus dem DSV aktiv Ski & Sportmagazin. DSV aktiv-Mitglieder erhalten die Mitgliederzeitschrift „DSV aktiv Ski & Sportmagazin“ sechsmal im Jahr kostenlos.

Die Région Dents du Midi – Das Tor zum Wallis

Die Région Dents du Midi, das Tor zum Wallis! Gipfelerlebnisse, glitzerende Bergseen und phänomenale Panoramen, das alles ist für mich die Règion Dents du Midi.

Die DSV Wintereinkleidung 2020

Eine DSV-Wintereinkleidung der besonderen Art liegt hinter den über 650 DSV-Athleten, -Trainern und -Betreuern. Vom 12. Bis zum 14. Oktober wurden sie bei Würth, dem Premiumpartner des DSV, auf dem Gelände des Adolf Würth Airports in Schwäbisch-Hall von Kopf mit Fuß ausgestattet.

Skiparadies SalzburgerLand

Eine Dichte an Weltklasse-Skigebieten, familienfreundliche Kleinode, einige der schönsten Freeride-Routen der Alpen und traditionelle Gastfreundschaft - das alles gibts im SalzburgerLand

DSV Würth Shooting Star pow. by E.Infra zu Besuch in Kaltenbrunn

Der DSV Würth Shooting Star findet jedes Jahr über die Sommermonate hinweg an den verschiedenen Stützpunkten der Landesskiverbände statt. Wendet euch an den nächsten Biathlonstützpunkt und seid dabei!

Skiurlaub in Hochzillertal-Kaltenbach und Spieljoch-Fügen

Wusstest du, dass bereits ab dem 28. November 2020 im Hochzillertal in Kaltenbach das Skifahren wieder möglich ist? Dann öffnet das Skigebiet wieder seine Pforten zum Paradies des Wintererlebnisses.

Sommer in der Aletsch Arena und Umgebung

Wilde Berge, sanfte Wiesen, atemberaubende Gletscher - das ist die Aletsch Arena - ein Trainingsparadies nicht nur für Wintersportler.

Mehr Beiträge anzeigen

DSV Würth Shooting Star pow. by E.Infra zu Besuch in Kaltenbrunn

Der DSV Würth Shooting Star findet jedes Jahr über die Sommermonate hinweg an den verschiedenen Stützpunkten der Landesskiverbände statt. Wendet euch an den nächsten Biathlonstützpunkt und seid dabei!

Skiurlaub in Hochzillertal-Kaltenbach und Spieljoch-Fügen

Wusstest du, dass bereits ab dem 28. November 2020 im Hochzillertal in Kaltenbach das Skifahren wieder möglich ist? Dann öffnet das Skigebiet wieder seine Pforten zum Paradies des Wintererlebnisses.

Sommer in der Aletsch Arena und Umgebung

Wilde Berge, sanfte Wiesen, atemberaubende Gletscher - das ist die Aletsch Arena - ein Trainingsparadies nicht nur für Wintersportler.

Der DSV Würth Shooting Star

Der DSV Würth Shooting Star findet jedes Jahr über die Sommermonate hinweg an den verschiedenen Stützpunkten der Landesskiverbände statt. Wendet euch an den nächsten Biathlonstützpunkt und seid dabei!

#threeGENERATIONS | Als Familie ab in die Schweiz!

JETZT BEWERBEN für threeGENERATIONS 2021! Wir begleiten wieder eine DSV-Skifamilie mit in die Schweiz für eine Woche Schnee-Spaß pur!

3000m DSV-Challenge

Die Sommerleistungskontrolle der Langläufer über 3000m findet in ganz Deutschland statt. Seid auch ihr bei der Challenge dabei!

Mehr Beiträge anzeigen

DSV Würth Shooting Star pow. by E.Infra zu Besuch in Kaltenbrunn

Der DSV Würth Shooting Star findet jedes Jahr über die Sommermonate hinweg an den verschiedenen Stützpunkten der Landesskiverbände statt. Wendet euch an den nächsten Biathlonstützpunkt und seid dabei!

Skiurlaub in Hochzillertal-Kaltenbach und Spieljoch-Fügen

Wusstest du, dass bereits ab dem 28. November 2020 im Hochzillertal in Kaltenbach das Skifahren wieder möglich ist? Dann öffnet das Skigebiet wieder seine Pforten zum Paradies des Wintererlebnisses.

Der DSV Würth Shooting Star

Der DSV Würth Shooting Star findet jedes Jahr über die Sommermonate hinweg an den verschiedenen Stützpunkten der Landesskiverbände statt. Wendet euch an den nächsten Biathlonstützpunkt und seid dabei!

#threeGENERATIONS | Als Familie ab in die Schweiz!

JETZT BEWERBEN für threeGENERATIONS 2021! Wir begleiten wieder eine DSV-Skifamilie mit in die Schweiz für eine Woche Schnee-Spaß pur!

3000m DSV-Challenge

Die Sommerleistungskontrolle der Langläufer über 3000m findet in ganz Deutschland statt. Seid auch ihr bei der Challenge dabei!

Handlungsempfehlungen für Sporttreiben in Corona-Zeiten

Welche Trainingsmaßnahmen sind aktuell noch möglich? Wie kann, wie sollte Vereinsarbeit in diesen schwierigen Zeiten aussehen? Und welchen Beitrag können wir als Verbände leisten, um zum einen unseren Mitgliedern, zum anderen aber auch unserer sozialen Verantwortung gerecht zu werden? Wir haben uns an den "Leitplanken" des DOSB orientiert und einige ergänzende, sportartspezifische Handlungsempfehlungen ausgearbeitet.

Mehr Beiträge anzeigen

Der Mann für die Zukunft

Thomas Dreßen pokert beim Heimrennen hoch und wird mit dem vierten Weltcupsieg belohnt – dem ersten eines Deutschen auf der ...

DSV-Besucherumfrage Alpiner Ski-Weltcup in Garmisch-Partenkirchen

Live vor Ort gewesen beim Alpinen Ski-Weltcup in Garmisch-Partenkirchen Besucherumfrage ausgefüllt Im Lostopf für VIP Tickets und tolle andere Preise gelandet! ...

Kitzbühel Weltcup – Zurück in der Wohlfühloase

Thomas Dreßens Sieg beim Kitzbühel Weltcup 2018 war noch eine Sensation, beim 80. Hahnkammrennen gehört er zu den Favoriten und weiß ...

#threeGENERATIONS – Wir haben die Skifamilie 2020 gefunden!

Eine Schneesport-Familie mit mindestens 3 Generationen war die Vorgabe – und die erfüllt Familie Zachmann par excellence. Denn hier sind ...

Ski Alpin: Elixir fürs Team

Die Zwischenbilanz der Alpinen kann sich sehen lassen. Thomas Dreßen und Viktoria Rebensburg haben mit ihren Siegen für die ersten ...

Jugend Team Deutschland für Lausanne 2020 nominiert

14 Tage, 81 Entscheidungen, 16 Disziplinen Der Deutsche Olympische Sportbund wird ein 90 Athleten*innen starkes Jugend Team Deutschland zu ...

Mehr Beiträge anzeigen

Vom Gletscher in die Sonne: Ski-Crosser im Club Med Marrakech La Palmeraie

Nach dem Gletschertraining in Saas-Fee stand für sechs Athletinnen und Athleten der DSV-Nationalmannschaft Ski Cross ein Klimawechsel auf dem ...

Olympische Erfolgsgeschichte in Schwarz-Rot-Gold

Die meisten der DSV-Hoffnungsträger haben in Pyeongchang geliefert – und damit eine unglaubliche olympische Erfolgsgeschichte in Schwarz-Rot-Gold geschrieben. Den Vogel ...

Deutsche Goldhoffnungen auf Schnee und Eis

Deutsche Goldhoffnungen auf Schnee und Eis: Wenn im Winter im Zeichen der Ringe Sport getrieben wird, gehörten die Deutschen immer ...

Verdiente Weihnachtsferien

Das erste Drittel der Wintersportsaison ist Geschichte. Es folgen verdiente Weihnachtsferien für Skispringer, Alpine, Biathleten und Co. Verdient, weil die ...

Knapp vorbei ist nicht daneben!

Im Sport gibt es klare Sieger. Doch oft entscheidet nur ein Wimpernschlag über Podest oder Niederlage. Von daher wäre es ...

Schutz vor Verletzungen: Präventive Knie-Orthese für Skifahrer

DSV und ORTEMA entwickeln Schutz vor Knieverletzungen. Knieverletzungen stehen an der Spitze der Verletzungsstatistiken im Skirennsport. Die Konsequenzen – etwa ...

Mehr Beiträge anzeigen

Olympische Erfolgsgeschichte in Schwarz-Rot-Gold

Die meisten der DSV-Hoffnungsträger haben in Pyeongchang geliefert – und damit eine unglaubliche olympische Erfolgsgeschichte in Schwarz-Rot-Gold geschrieben. Den Vogel ...

Deutsche Goldhoffnungen auf Schnee und Eis

Deutsche Goldhoffnungen auf Schnee und Eis: Wenn im Winter im Zeichen der Ringe Sport getrieben wird, gehörten die Deutschen immer ...

Verdiente Weihnachtsferien

Das erste Drittel der Wintersportsaison ist Geschichte. Es folgen verdiente Weihnachtsferien für Skispringer, Alpine, Biathleten und Co. Verdient, weil die ...

Spektakuläre Premiere: Big-Air-Weltcup in Mönchengladbach

Premiere in Deutschland: Am 2. und 3. Dezember ist die Weltelite der Freeskier und Snowboarder beim Big Air in Mönchengladbach ...

Mehr Beiträge anzeigen

DSV-Besucherumfrage Vierschanzentournee

Selbst LIVE bei der Vierschanzentournee vor Ort gewesen Besucherumfrage ausgefüllt Im Lostopf für VIP Tickets und tolle andere Preise gelandet! ...

Alle Wetter! 

Klingenthal muss wieder einmal den Witterungsunbilden trotzen Im Vogtland haben sie ein paar spezielle Bräuche in der Weihnachtszeit. So finden ...

Jugend Team Deutschland für Lausanne 2020 nominiert

14 Tage, 81 Entscheidungen, 16 Disziplinen Der Deutsche Olympische Sportbund wird ein 90 Athleten*innen starkes Jugend Team Deutschland zu ...

Gemischte Bilanz zum Saisonstart nach Kuusamo

Skispringer, Langläufer und Nordische Kombinierer in Kuusamo  in der Position der Jäger Zugegeben, Deutschlands Nordische Skiasse sind schon mit ...

Weltcupauftakt vom Winde verweht

Nur Stefan Horngacher durfte zur Siegerehrung – Weltcupauftakt vom Winde verweht Als die Siegerehrung in Wisla vorbei war, wurde Stefan ...

Alles auf Anfang bei der Wintersaison 2019/20?

Deutschlands Biathleten im Jahre Eins nach Laura Dahlmeier – Nordischer Skisport mit Zwischenjahr – Antholz, Vierschanzentournee und Skiflug-WM sind die ...

Mehr Beiträge anzeigen

#threeGENERATIONS – Wir haben die Skifamilie 2020 gefunden!

Eine Schneesport-Familie mit mindestens 3 Generationen war die Vorgabe – und die erfüllt Familie Zachmann par excellence. Denn hier sind ...

Jugend Team Deutschland für Lausanne 2020 nominiert

14 Tage, 81 Entscheidungen, 16 Disziplinen Der Deutsche Olympische Sportbund wird ein 90 Athleten*innen starkes Jugend Team Deutschland zu ...

Aufregung im Langlauf-Lager

Neue FIS-Regeln sorgen für viele Fragezeichen bei den Langlauf-Teams Selten haben Meetings der Team-Kapitäne vor einem Langlauf-Weltcup so lange ...

Gemischte Bilanz zum Saisonstart nach Kuusamo

Skispringer, Langläufer und Nordische Kombinierer in Kuusamo  in der Position der Jäger Zugegeben, Deutschlands Nordische Skiasse sind schon mit ...

Alles auf Anfang bei der Wintersaison 2019/20?

Deutschlands Biathleten im Jahre Eins nach Laura Dahlmeier – Nordischer Skisport mit Zwischenjahr – Antholz, Vierschanzentournee und Skiflug-WM sind die ...

Ski Force Germany wird zu DSV Skilanglauf inside

Hallo liebe Fans des Skilanglauf, die bisherige Instagram Seite @ski_force_germany bekommt ein kleines Make-over und wird zukünftig als DSV Skilanglauf ...

Mehr Beiträge anzeigen

Die Paten

Große Namen einstiger Glanzzeiten unterstützen die JWM in Oberwiesenthal Wer an Nordischen Skisport in Oberwiesenthal denkt, der denkt wohl zuerst ...

Runderneuerte Rahmentrainingskonzeption Skilanglauf online

Aktuellste wissenschaftliche Erkenntnisse und modernste technische Features: die neue „Langlauf-Bibel“ ist verfügbar Intensive Arbeitsjahre stecken in der neuen Rahmentrainingskonzeption (RTK) ...

Nur Sabine kann Stephan Leyhe besiegen

Es bedurfte höherer Mächte, um das Märchen von Stephan Leyhe zu stoppen. Der Willinger, geboren im Ortsteil Schwalefeld und inzwischen ...

Nordische Kombination in Seefeld: Die Rückkehr des Königs

Es war eine leise Rückkehr in sein altes Königreich: Eric Frenzel gastierte mit dem Weltcup der Nordischen Kombinierer in Seefeld. ...

Jugend Team Deutschland für Lausanne 2020 nominiert

14 Tage, 81 Entscheidungen, 16 Disziplinen Der Deutsche Olympische Sportbund wird ein 90 Athleten*innen starkes Jugend Team Deutschland zu ...

Aufregung im Langlauf-Lager

Neue FIS-Regeln sorgen für viele Fragezeichen bei den Langlauf-Teams Selten haben Meetings der Team-Kapitäne vor einem Langlauf-Weltcup so lange ...

Mehr Beiträge anzeigen

Erfolgreiche Wintersaison mit jähem Ende

Ja, es gab sie – und zwar nicht zu knapp – die Erfolge für deutsche Sportler in der vergangenen Wintersaison. Auch in diesem jäh zu Ende gegangenen Winter. Heimerfolg in Willingen von Stefan Leyhe. Vinzent Geiger freut sich über Weltcupsiege und Spitzenplätze. Und Denise Herrmann erlebt eine grandiose Sprint-Saison.

Heiter mit einigen Wölkchen

Wintersportler erlebten eine gute Saison – es bleibt aber Luft nach oben Es war ein unglückliches Ende: Stefan Leyhe lag ...

Runderneuerte Rahmentrainingskonzeption Skilanglauf online

Aktuellste wissenschaftliche Erkenntnisse und modernste technische Features: die neue „Langlauf-Bibel“ ist verfügbar Intensive Arbeitsjahre stecken in der neuen Rahmentrainingskonzeption (RTK) ...

Herrmann und Wilhelm: Vergleiche hinken (manchmal)

Herrmann und Wilhelm: Erfolgsgeschichten mit Parallelen Kennst du den Spruch, dass man Äpfel nicht mit Birnen vergleichen kann? Das gilt auch ...

Auf den Spuren großer Erfolge

Deutschlands Biathleten setzen in Antholz auf die Teamwettkämpfe Manchmal können einstige Siegesserien auch wie ein Damokles-Schwert über der aktuellen ...

Slowenische Generalprobe – Biathlon Weltcup Pokljuka

DSV Biathlon Elite nimmt Schwung auf für die WM Der Biathlon Weltcup auf der Pokljuka, dem Hochplateau in den julischen ...

Mehr Beiträge anzeigen