Herrmann und Wilhelm: Vergleiche hinken (manchmal)

Herrmann und Wilhelm: Erfolgsgeschichten mit Parallelen

Kennst du den Spruch, dass man Äpfel nicht mit Birnen vergleichen kann? Das gilt auch im Sport. Weil Vergleiche im Allgemeinen hinken. Die Finnen Paavo Nurmi und Lasse Viren, beide Lichtgestalten der Leichtathletik, in einen Topf zu werfen – auf diese Idee würden wohl nur wenige Menschen kommen. Auch die Schwimmer Mark Spitz und Michael Phelps trennen Generationen und somit viele Rahmenbedingungen. Ausnahmeathleten waren dennoch beide.

Hin und wieder jedoch gibt es Möglichkeiten der Gegenüberstellung, die Biathlon-WM in Antholz bietet eine solche Bühne. Denn dort werden zwei junge Frauen aus Deutschland am Start sein, deren sportlicher Werdegang Gemeinsamkeiten, aber auch Unterschiede erkennen lässt. Wohlgemerkt unter der Prämisse, dass eine auf Skiern steht, die andere vor der Kamera. Die Rede ist von „Rotkäppchen“ Kati Wilhelm und der aktuell besten deutschen Skijägerin, Denise Herrmann.

Kati Wilhelm: Mit roten Haaren in die Biathlon-Weltspitze

Es war im Jahr 1997, als Kati Wilhelm erstmals über die Fortsetzung ihrer Langlaufkarriere nachdachte. Bei der Nordischen Ski-WM in Trondheim hatte die Thüringerin mit der Staffel Platz 6 geholt und in den Einzelkonkurrenzen ziemlich mit Zitronen gehandelt. Beim 30-Kilometer-Lauf verhinderte dann auch noch ein Materialproblem eine vernünftige Platzierung, die damals noch blonde Langläuferin war ziemlich bedient. Aber die Olympischen Spiele in Nagano standen an, kein Grund also, die Sportart zu wechseln. In Japan reichte es mit der Staffel zu Platz 5, wieder keine Medaille. Und so brauchte es nicht sehr viel Überzeugung, um die damals 23-jährige zum Umstieg zu bewegen. Fortan lief Wilhelm immer noch schnell, aber nun mit dem Gewehr auf dem Rücken. Der Durchbruch in die Weltspitze gelang sensationell schnell. In Pokljuka 2001 gewann Kati Gold im Sprint, im Jahr darauf wurde sie – nun rothaarig – Königin der Winterspiele von Salt Lake City.

genau vor 10 Jahren: Kati Wilhelm

– genau vor 10 Jahren: Kati Wilhelm

Eine dicke Überraschung

Es war im Jahr 2014, als Denise Herrmann in Sotschi gemeinsam mit Claudia Nystad, Stefanie Böhler und Nicole Fessel über ihren bis dato größten Erfolg jubeln durfte. Im Olympischen Staffelrennen hatte des für das DSV-Quartett zu Bronze gereicht. Vielleicht wäre bei den Spielen in Russland sogar noch ein wenig mehr möglich gewesen, für die junge Frau aus dem Erzgebirge, aber es blieb bei einer Medaille für die Sprintspezialistin. Die griff – vergeblich – im Jahr darauf bei der Nordischen Ski-WM in Falun nach Edelmetall: Rang vier mit Nicole Fessel im Teamsprint steht als bestes Ergebnis in den Annalen. In der Weltspitze hatte sich die Sprinterin längst etabliert, Podestplätze waren keine Seltenheit. Die Dominanz der Norwegerinnen jedoch hielt an, Marit Björgen und Therese Johaug standen nahezu durchgehend ganz oben. Kein besonders erbaulicher Zustand für die Konkurrentinnen.

Nach 5 Monaten zum ersten Mal auf dem Biathlon-Podest

Und dennoch war es eine dicke Überraschung, als Denise Herrmann nach dem Winter 2015/16 Saison ihren Wechsel verkündete – statt Langlauf sollte es nun Biathlon sein. Dabei war die Blondine aus Sachsen damals schon 27 – und die Konkurrenz im Biathlon-Lager groß, Franziska Preuß, Vanessa Hinz, Franziska Hildebrand und Überfliegerin Laura Dahlmeier warteten nicht gerade sehnsüchtig auf den schnellen, am Schießstand aber noch unerfahrenen Neuzugang. Was folgte, war eine Überraschung für alle Beteiligten. Trotz der Defizite am Schießstand gewann Herrmann fünf Monate nach dem Wechsel ihr erstes internationales Rennen, einen IBU-Sprint Cup in Beitostoelen (NOR).  Und ein Jahr später reichte es zum Saisonauftakt im schwedischen Östersund zum ersten Weltcupsieg. Im Einzel wohlgemerkt, mit der Staffel hatte sie schon bei der Olympia-Generalprobe im Winter zuvor in Pyeongchang ganz oben gestanden.

Kompletter Medaillensatz bei der WM in Östersund für Herrmann

Die Olympischen Spiele dagegen, Herrmanns Zweite, die ersten als Biathletin, endeten mit einer Enttäuschung. Platz 6 im Verfolger – das war mehr als ein Ausrufezeichen, aber in der Staffel wurde es nur Rang 8 und damit nichts mit der zweiten Olympia-Plakette. Dafür sollte es in der Folgesaison richtig zur Sache gehen. In Östersund, für Herrmann Biathlon-WM-Premierenort. Und eingedenk des Weltcuperfolges einer, den man mit herrlichen Erinnerungen in Verbindung bringen konnte. Hier reichte es für die junge Athletin zum kompletten Medaillensatz. Die Krönung dabei war natürlich der Titel im Verfolger. Jetzt wartet Antholz und man darf gespannt sein, ob Denise Herrmann ihren vielen Erfolgen weitere hinzufügen kann.

Daumen drücken für die Umsteigerin

Kati Wilhelm wird die Entwicklung ihrer Nachfolgerin genau beobachten und der Sächsin speziell am Schießstand besonders die Daumen drücken. Denn die Thüringerin weiß, wie es sich anfühlt, mit rasendem Puls an die Scheiben heranzufahren. Dann ist jedes Schießen wie beim ersten Mal. Und für Umsteigerinnen aus dem Langlauflager eine ganz besondere Herausforderung.

Der Mann für die Zukunft

Thomas Dreßen pokert beim Heimrennen hoch und wird mit dem vierten Weltcupsieg belohnt – dem ersten eines Deutschen auf der ...

DSV-Besucherumfrage Alpiner Ski-Weltcup in Garmisch-Partenkirchen

Live vor Ort gewesen beim Alpinen Ski-Weltcup in Garmisch-Partenkirchen Besucherumfrage ausgefüllt Im Lostopf für VIP Tickets und tolle andere Preise gelandet! ...

Abgesagt: Ski Cross Weltcup am Feldberg 2020

Hinterzarten/Feldberg, 28.01.2020: Der Internationale Skiverband (FIS) hat am Dienstag gemeinsam mit dem Deutschen Skiverband (DSV) und dem Organisationskomitee entschieden, dass ...

Slowenische Generalprobe – Biathlon Weltcup Pokljuka

DSV Biathlon Elite nimmt Schwung auf für die WM Der Biathlon Weltcup auf der Pokljuka, dem Hochplateau in den julischen ...

Kitzbühel Weltcup – Zurück in der Wohlfühloase

Thomas Dreßens Sieg beim Kitzbühel Weltcup 2018 war noch eine Sensation, beim 80. Hahnkammrennen gehört er zu den Favoriten und weiß ...

#threeGENERATIONS – Wir haben die Skifamilie gefunden!

Eine Schneesport-Familie mit mindestens 3 Generationen war die Vorgabe – und die erfüllt Familie Zachmann par excellence. Denn hier sind ...

Mehr Beiträge anzeigen

Mädchen auf dem Sprung – Damen in der Nordischen Kombination

Mit drei Heim-Grands-Prix und der Mixed-Team-Premiere in Oberwiesenthal haben die Damen der Nordischen Kombination einen weiteren Schritt auf dem Weg ...

Vom Gletscher in die Sonne: Ski-Crosser im Club Med Marrakech La Palmeraie

Nach dem Gletschertraining in Saas-Fee stand für sechs Athletinnen und Athleten der DSV-Nationalmannschaft Ski Cross ein Klimawechsel auf dem ...

#threeGENERATIONS

Skisport verbindet threeGENERATIONS – über Alters- und Könnensstufen hinweg. Vom zweijährigen Kleinkind bis zum betagten ...

Mit Leidenschaft zum Wesentlichen

Sie teilen die Leidenschaft für den Skilanglauf: Steffi Böhler, Sandra Ringwald und Elisabeth Schicho haben diese Leidenschaft einst zum Beruf ...

DSV-Skispringer – Erfolgreich wie nie zuvor

Deutschlands fliegendes Personal, die DSV Skispringer, waren in dieser WM-Saison so erfolgreich, wie nie zuvor. Als im November in Wisla ...

Der Goldschmied verlässt den Trainerturm

Nach elf Jahren verabschiedet sich Werner Schuster als Bundestrainer der Skispringer. Das ist schon eine Weile bekannt, aber wie Schuster ...

Mehr Beiträge anzeigen

#SchwitzEsRaus

#SchwitzEsRaus ist eine Instagram-Kampagne des Deutschen Skiverbandes. Die Kampagne soll euch animieren und motivieren, Leistungssport zu treiben. Macht mit und geht an ...

365 Tage im Jahr auf Ski: Grasskifahren macht’s möglich!

Es kribbelt schon in den Beinen und die Zeit bis zum ersten Schnee will einfach nicht vergehen? Wir haben eine ...

Neue Ideen fürs Sommertraining gesucht? Steigt doch mal auf Skiroller!

Skiroller (oder Rollski) bringen im Sommer Abwechslung in Euren Trainingsalltag. Etwa 25 bis 30 Prozent ihres Jahrestrainings absolvieren die DSV-Langläufer ...

Freeski Germany Junior Tour 2019

Freeski Germany Junior Tour Für alle Freeskistars von morgen! #freeskigermany #SkiDeutschland #fgjt2019  Die „Freeski Germany Junior Tour 2019“ (FGJT2019) macht in ...

Deutsche Meisterschaft im Skimarathon – für Jedermann!

Am 3. Februar 2019 wird zum ersten Mal die Deutsche Meisterschaft im Skimarathon ausgetragen. Mitmachen kann Jedermann, der gerne auf ...

Deutscher Skiverband verlängert Kooperation mit Digital-Agentur LOBECO GmbH

DIGITALER AUFTRITT #SKIDEUTSCHLAND SOLL WEITER AUSGEBAUT WERDEN Der Deutsche Skiverband hat seine seit 2016 bestehende Zusammenarbeit mit der Münchner Digital-Agentur ...

Mehr Beiträge anzeigen

Knapp vorbei ist nicht daneben!

Im Sport gibt es klare Sieger. Doch oft entscheidet nur ein Wimpernschlag über Podest oder Niederlage. Von daher wäre es ...

Ein deutscher Rekord-Winter

DSV-Athleten haben in diesem Jahr einen Rekord-Winter hingelegt. Allen voran die Nordischen Kombinierer, Carina Vogt und Laura Dahlmeier. Mit dem ...

Neureuther schreibt Skigeschichte

Ob St. Moritz 2017 wirklich schon die letzten Weltmeisterschaften für ihn waren, weiß im Moment wohl nicht einmal Felix Neureuther ...

Speed im Aufwind

Die Favoritengruppe war bei der WM-Abfahrt schon im Ziel, als Österreichs Hannes Reichelt im ORF-Interview sagte, dass noch ein Medaillenkandidat ...

Glänzende Generalprobe

Stefan Luitz brachte Garmisch-Partenkirchen zum Beben. Beim Weltcup auf der Kandahar wurde der 24-Jährige Dritter im Riesenslalom. Aus seinen Gefühlen ...

DSV-Felix-Neureuther-Race-Camp 2016

Die erfolgreichsten jungen Nachwuchs-Rennläufer der letzten Saison haben ein ganzes Wochenende im Ötztal mit Deutschlands bestem Skifahrer trainiert. Vom 29. ...

Mehr Beiträge anzeigen
Mehr Beiträge anzeigen
Mehr Beiträge anzeigen

Viel Neues in der WM-Saison

Im Biathlon und im Nordischen Skisport stehen Weltmeisterschaften auf dem Saisonplan Seefeld und Östersund – das sind die Sehnsuchtsziele vieler ...

Mit der DSV Fan-Tour zur Nordischen Ski-WM 2019 in Seefeld/Innsbruck

Mittendrin statt nur dabei: Mit der DSV Fan-Tour können Sie live mitfiebern, wenn die rund 700 Top-Athleten aus 60 Nationen in ...

Olympische Erfolgsgeschichte in Schwarz-Rot-Gold

Die meisten der DSV-Hoffnungsträger haben in Pyeongchang geliefert – und damit eine unglaubliche olympische Erfolgsgeschichte in Schwarz-Rot-Gold geschrieben. Den Vogel ...

Weiter, immer weiter

Die vier Jungs wirkten ein wenig gehetzt. Eigentlich wollten sie noch etwas feiern. Aber es ging weiter, immer weiter. Der ...

Die drei Fälle des Olympiasieges

Die drei Fälle des Olympiasieges Das Resultat war in allen drei Fällen großartig - Olympiasieg. Doch blickt man von Wettkampf ...

Deutsche Goldhoffnungen auf Schnee und Eis

Deutsche Goldhoffnungen auf Schnee und Eis: Wenn im Winter im Zeichen der Ringe Sport getrieben wird, gehörten die Deutschen immer ...

Mehr Beiträge anzeigen

Mit der DSV Fan-Tour zur Nordischen Ski-WM 2019 in Seefeld/Innsbruck

Mittendrin statt nur dabei: Mit der DSV Fan-Tour können Sie live mitfiebern, wenn die rund 700 Top-Athleten aus 60 Nationen in ...

Olympische Erfolgsgeschichte in Schwarz-Rot-Gold

Die meisten der DSV-Hoffnungsträger haben in Pyeongchang geliefert – und damit eine unglaubliche olympische Erfolgsgeschichte in Schwarz-Rot-Gold geschrieben. Den Vogel ...

Deutsche Goldhoffnungen auf Schnee und Eis

Deutsche Goldhoffnungen auf Schnee und Eis: Wenn im Winter im Zeichen der Ringe Sport getrieben wird, gehörten die Deutschen immer ...

Tour de Ski – Zwischen Extrembelastung und Traditionsveranstaltung

Nun wird sie also zwölf Jahre alt – die Tour de Ski. Was am Silvestertag 2006 als Versuch begann, Elemente ...

Verdiente Weihnachtsferien

Das erste Drittel der Wintersportsaison ist Geschichte. Es folgen verdiente Weihnachtsferien für Skispringer, Alpine, Biathleten und Co. Verdient, weil die ...

DSV-Athleten rocken Lahti

Es waren deutsche Festtage bei der WM in Lahti, nur Norwegen war wieder einmal besser. Dennoch: der Abstand im Medaillenspiegel ...

Mehr Beiträge anzeigen

Junioren Weltmeisterschaften 2019

Junioren Weltmeisterschaften 2019 – Alle Jahre wieder… …räumt Deutschlands Nachwuchs bei den Titelkämpfen ab Nordische Skisportler wiederholen Vorjahresresultat bei JWM ...

Siege, Stürze, Schnee und Sensationen

DSV-Skisportler starten mit Licht und Schatten ins Neue Jahr Irgendwie hat man den Eindruck, die Zeit vergeht Jahr für Jahr ...

Weltcupauftakt in Wisla und Ausblick

DSV-Springer in guter Frühform  Stefan Leyhe hat in Wisla beim Weltcupauftakt der Skispringer für sein bestes Weltcupresultat gesorgt und den Deutschen ...

Viel Neues in der WM-Saison

Im Biathlon und im Nordischen Skisport stehen Weltmeisterschaften auf dem Saisonplan Seefeld und Östersund – das sind die Sehnsuchtsziele vieler ...

Mit der DSV Fan-Tour zur Nordischen Ski-WM 2019 in Seefeld/Innsbruck

Mittendrin statt nur dabei: Mit der DSV Fan-Tour können Sie live mitfiebern, wenn die rund 700 Top-Athleten aus 60 Nationen in ...

Olympische Erfolgsgeschichte in Schwarz-Rot-Gold

Die meisten der DSV-Hoffnungsträger haben in Pyeongchang geliefert – und damit eine unglaubliche olympische Erfolgsgeschichte in Schwarz-Rot-Gold geschrieben. Den Vogel ...

Mehr Beiträge anzeigen

Siege, Stürze, Schnee und Sensationen

DSV-Skisportler starten mit Licht und Schatten ins Neue Jahr Irgendwie hat man den Eindruck, die Zeit vergeht Jahr für Jahr ...

Ein ganz normaler Einstieg

„Es ist nicht alles Gold, was glänzt“, begann Bundestrainer Mark Kirchner sein Fazit nach dem Saisonauftakt in Slowenien. Dennoch: es ...

Weltcupauftakt in Wisla und Ausblick

DSV-Springer in guter Frühform  Stefan Leyhe hat in Wisla beim Weltcupauftakt der Skispringer für sein bestes Weltcupresultat gesorgt und den Deutschen ...

Viel Neues in der WM-Saison

Im Biathlon und im Nordischen Skisport stehen Weltmeisterschaften auf dem Saisonplan Seefeld und Östersund – das sind die Sehnsuchtsziele vieler ...

Olympische Erfolgsgeschichte in Schwarz-Rot-Gold

Die meisten der DSV-Hoffnungsträger haben in Pyeongchang geliefert – und damit eine unglaubliche olympische Erfolgsgeschichte in Schwarz-Rot-Gold geschrieben. Den Vogel ...

Die drei Fälle des Olympiasieges

Die drei Fälle des Olympiasieges Das Resultat war in allen drei Fällen großartig - Olympiasieg. Doch blickt man von Wettkampf ...

Mehr Beiträge anzeigen