Herrmann und Wilhelm: Vergleiche hinken (manchmal)

Herrmann und Wilhelm: Erfolgsgeschichten mit Parallelen

Kennst du den Spruch, dass man Äpfel nicht mit Birnen vergleichen kann? Das gilt auch im Sport. Weil Vergleiche im Allgemeinen hinken. Die Finnen Paavo Nurmi und Lasse Viren, beide Lichtgestalten der Leichtathletik, in einen Topf zu werfen – auf diese Idee würden wohl nur wenige Menschen kommen. Auch die Schwimmer Mark Spitz und Michael Phelps trennen Generationen und somit viele Rahmenbedingungen. Ausnahmeathleten waren dennoch beide.

Hin und wieder jedoch gibt es Möglichkeiten der Gegenüberstellung, die Biathlon-WM in Antholz bietet eine solche Bühne. Denn dort werden zwei junge Frauen aus Deutschland am Start sein, deren sportlicher Werdegang Gemeinsamkeiten, aber auch Unterschiede erkennen lässt. Wohlgemerkt unter der Prämisse, dass eine auf Skiern steht, die andere vor der Kamera. Die Rede ist von „Rotkäppchen“ Kati Wilhelm und der aktuell besten deutschen Skijägerin, Denise Herrmann.

Kati Wilhelm: Mit roten Haaren in die Biathlon-Weltspitze

Es war im Jahr 1997, als Kati Wilhelm erstmals über die Fortsetzung ihrer Langlaufkarriere nachdachte. Bei der Nordischen Ski-WM in Trondheim hatte die Thüringerin mit der Staffel Platz 6 geholt und in den Einzelkonkurrenzen ziemlich mit Zitronen gehandelt. Beim 30-Kilometer-Lauf verhinderte dann auch noch ein Materialproblem eine vernünftige Platzierung, die damals noch blonde Langläuferin war ziemlich bedient. Aber die Olympischen Spiele in Nagano standen an, kein Grund also, die Sportart zu wechseln. In Japan reichte es mit der Staffel zu Platz 5, wieder keine Medaille. Und so brauchte es nicht sehr viel Überzeugung, um die damals 23-jährige zum Umstieg zu bewegen. Fortan lief Wilhelm immer noch schnell, aber nun mit dem Gewehr auf dem Rücken. Der Durchbruch in die Weltspitze gelang sensationell schnell. In Pokljuka 2001 gewann Kati Gold im Sprint, im Jahr darauf wurde sie – nun rothaarig – Königin der Winterspiele von Salt Lake City.

genau vor 10 Jahren: Kati Wilhelm

– genau vor 10 Jahren: Kati Wilhelm

Eine dicke Überraschung

Es war im Jahr 2014, als Denise Herrmann in Sotschi gemeinsam mit Claudia Nystad, Stefanie Böhler und Nicole Fessel über ihren bis dato größten Erfolg jubeln durfte. Im Olympischen Staffelrennen hatte des für das DSV-Quartett zu Bronze gereicht. Vielleicht wäre bei den Spielen in Russland sogar noch ein wenig mehr möglich gewesen, für die junge Frau aus dem Erzgebirge, aber es blieb bei einer Medaille für die Sprintspezialistin. Die griff – vergeblich – im Jahr darauf bei der Nordischen Ski-WM in Falun nach Edelmetall: Rang vier mit Nicole Fessel im Teamsprint steht als bestes Ergebnis in den Annalen. In der Weltspitze hatte sich die Sprinterin längst etabliert, Podestplätze waren keine Seltenheit. Die Dominanz der Norwegerinnen jedoch hielt an, Marit Björgen und Therese Johaug standen nahezu durchgehend ganz oben. Kein besonders erbaulicher Zustand für die Konkurrentinnen.

Nach 5 Monaten zum ersten Mal auf dem Biathlon-Podest

Und dennoch war es eine dicke Überraschung, als Denise Herrmann nach dem Winter 2015/16 Saison ihren Wechsel verkündete – statt Langlauf sollte es nun Biathlon sein. Dabei war die Blondine aus Sachsen damals schon 27 – und die Konkurrenz im Biathlon-Lager groß, Franziska Preuß, Vanessa Hinz, Franziska Hildebrand und Überfliegerin Laura Dahlmeier warteten nicht gerade sehnsüchtig auf den schnellen, am Schießstand aber noch unerfahrenen Neuzugang. Was folgte, war eine Überraschung für alle Beteiligten. Trotz der Defizite am Schießstand gewann Herrmann fünf Monate nach dem Wechsel ihr erstes internationales Rennen, einen IBU-Sprint Cup in Beitostoelen (NOR).  Und ein Jahr später reichte es zum Saisonauftakt im schwedischen Östersund zum ersten Weltcupsieg. Im Einzel wohlgemerkt, mit der Staffel hatte sie schon bei der Olympia-Generalprobe im Winter zuvor in Pyeongchang ganz oben gestanden.

Kompletter Medaillensatz bei der WM in Östersund für Herrmann

Die Olympischen Spiele dagegen, Herrmanns Zweite, die ersten als Biathletin, endeten mit einer Enttäuschung. Platz 6 im Verfolger – das war mehr als ein Ausrufezeichen, aber in der Staffel wurde es nur Rang 8 und damit nichts mit der zweiten Olympia-Plakette. Dafür sollte es in der Folgesaison richtig zur Sache gehen. In Östersund, für Herrmann Biathlon-WM-Premierenort. Und eingedenk des Weltcuperfolges einer, den man mit herrlichen Erinnerungen in Verbindung bringen konnte. Hier reichte es für die junge Athletin zum kompletten Medaillensatz. Die Krönung dabei war natürlich der Titel im Verfolger. Jetzt wartet Antholz und man darf gespannt sein, ob Denise Herrmann ihren vielen Erfolgen weitere hinzufügen kann.

Daumen drücken für die Umsteigerin

Kati Wilhelm wird die Entwicklung ihrer Nachfolgerin genau beobachten und der Sächsin speziell am Schießstand besonders die Daumen drücken. Denn die Thüringerin weiß, wie es sich anfühlt, mit rasendem Puls an die Scheiben heranzufahren. Dann ist jedes Schießen wie beim ersten Mal. Und für Umsteigerinnen aus dem Langlauflager eine ganz besondere Herausforderung.

DSV-Besucherumfrage Biathlon-Weltcup Ruhpolding

Live vor Ort gewesen beim Biathlon-Weltcup in Ruhpolding Besucherumfrage ausgefüllt Im Lostopf für VIP Tickets und tolle andere Preise gelandet! ...

NextGenerationTour Ski Cross 2020

NextGenerationTour Ski Cross 2020 - FÜR ALLE SKI CROSSER VON MORGEN! #nextgentoursx #SkiDeutschland #dsvsxnextgen  Die „NextGenerationTour Ski Cross 2020“ (NGT2020) macht in diesem ...

DSV-Besucherumfrage Biathlon-Weltcup Oberhof

Selbst LIVE beim Biathlon-Weltcup im Oberhof vor Ort gewesen Besucherumfrage ausgefüllt Im Lostopf für VIP Tickets und tolle andere Preise ...

Auf der Suche nach den „Local Heroes“ in Oberhof

Oberhof freut sich auf die Biathlon-Weltelite und will für die WM testen Früher war nicht nur „mehr Lametta“, früher war ...

Freeski Germany Junior Tour 2020

Freeski Germany Junior Tour Für alle Freeskistars von morgen! #freeskigermany #SkiDeutschland #fgjt2020 Die „Freeski Germany Junior Tour 2020“ (FGJT2020) macht in diesem ...

DSV-Besucherumfrage Vierschanzentournee

Selbst LIVE bei der Vierschanzentournee vor Ort gewesen Besucherumfrage ausgefüllt Im Lostopf für VIP Tickets und tolle andere Preise gelandet! ...

Mehr Beiträge anzeigen

Junioren Weltmeisterschaften 2019

Junioren Weltmeisterschaften 2019 – Alle Jahre wieder… …räumt Deutschlands Nachwuchs bei den Titelkämpfen ab Nordische Skisportler wiederholen Vorjahresresultat bei JWM ...

Mit der DSV Fan-Tour zur Nordischen Ski-WM 2019 in Seefeld/Innsbruck

Mittendrin statt nur dabei: Mit der DSV Fan-Tour können Sie live mitfiebern, wenn die rund 700 Top-Athleten aus 60 Nationen in ...

Olympische Erfolgsgeschichte in Schwarz-Rot-Gold

Die meisten der DSV-Hoffnungsträger haben in Pyeongchang geliefert – und damit eine unglaubliche olympische Erfolgsgeschichte in Schwarz-Rot-Gold geschrieben. Den Vogel ...

Weiter, immer weiter

Die vier Jungs wirkten ein wenig gehetzt. Eigentlich wollten sie noch etwas feiern. Aber es ging weiter, immer weiter. Der ...

Gold fürs Leben – Team DKMS braucht Verstärkung

Im Rahmen der Olympischen Spiele in PyeongChang möchte die gemeinnützige DKMS Gold fürs Leben gewinnen. Ihrem Kampf gegen den Blutkrebs ...

Deutsche Goldhoffnungen auf Schnee und Eis

Deutsche Goldhoffnungen auf Schnee und Eis: Wenn im Winter im Zeichen der Ringe Sport getrieben wird, gehörten die Deutschen immer ...

Mehr Beiträge anzeigen

Skiurlaub mit Kindern

Wo mache ich am besten Skiurlaub mit Kindern und ab wann können die Kleinsten Skifahren lernen? Welch Glück, wenn Eltern ...

Raus aus dem Datennetz, rein in die Natur!

Immer mehr Jugendliche verbringen immer mehr Zeit im Internet – mit dem „ticket2nature“ geht es für Schüler der 6. bis ...

SNOW CAMP SCHWEIZ: Ab auf Klassenfahrt!

An alle Lehrer, Eltern, Schüler und Schuldrücker. Wir sind die Schweiz. Wir fahren Ski und essen Käse. Mit Sport ...

Frühjahr: optimale Zeit für Skitouren

Die Frühlingsmonate sind die „Hoch-Zeit" der Skitouren-Fans: die Freiheit, auf zwei Brettern frische Spuren in den Schnee zu ziehen, die ...

Übersommern der Skiausrüstung: richtig Ski lagern lohnt sich!

So langsam rückt der Sommer immer näher! Zeit also, nach den letzten schönen Skitagen die Winterausrüstung gegen die Rad- und ...

DSV Skitty World Nordic bald im Weltcup?

Seit 2011 begeistert die DSV Skitty World Nordic zahlreiche wintersportbegeisterte Kinder und Erwachsene. Mittlerweile ist das Konzept des ehemaligen Langlauf-Bundestrainers ...

Mehr Beiträge anzeigen

Wiege der Sieger: Bundesstützpunkte in Berchtesgaden und Ruhpolding

Die Bundesstützpunkte in Berchtesgaden und Ruhpolding sind eine Talentschmiede der Alpinen, Biathleten und Nordischen Disziplinen. Die Liste der Topathleten des ...

Wiege der Sieger: Bundesstützpunkt Alpin in Garmisch-Partenkirchen

Mit dem Bundesstützpunkt Alpin bietet Garmisch-Partenkirchen ideale Trainingsbedingungen für Top-Athleten. Die Marktgemeinde im Werdenfelser Land hat eine zentrale Bedeutung für ...

Schutz vor Verletzungen: Präventive Knie-Orthese für Skifahrer

DSV und ORTEMA entwickeln Schutz vor Knieverletzungen. Knieverletzungen stehen an der Spitze der Verletzungsstatistiken im Skirennsport. Die Konsequenzen – etwa ...

Arbeit an der Basis: Nachwuchs- und Talentförderung mit Trainer-Trio

Die "Cheftrainer Nachwuchs" des DSV. Wenn herausragende Athleten wie Maria Höfl-Riesch, Magdalena Neuner oder Martin Schmitt, die über Jahre das ...

Verletzungen vorbeugen: Forschung an neuem Auslösemechanismus für Skibindungen

DSV-Bundestrainer Wissenschaft Charly Waibel arbeitet mit einer Projektgruppe der Universität München an einem neuen Funktionsprinzip für Skibindungen. Eine adäquat eingestellte ...

Vom Biathlon bis zum Skispringen: Medaillenregen in der Zwischensaison

Biathlon-Weltmeisterschaft, Olympische Jugendwinterspiele und Juniorenweltmeisterschaften: Die DSV-Profis überzeugten bei den Saisonhöhepunkten. Die Biathlon-WM in Oslo Anfang März war das Winter-Highlight ...

Mehr Beiträge anzeigen
Mehr Beiträge anzeigen
Mehr Beiträge anzeigen

Gesucht: Skiflug-Weltmeister in Oberstdorf

Ein Highlight jagt das nächste! Nach der Vierschanzentournee und vor den Olympischen Winterspielen in PyeongChang wird in Oberstdorf ein neuer ...

Ende der Gesamtsieg-Abstinenz – Richard Freitag kann die Vierschanzentournee gewinnen

17 Jahre nach Martin Schmitt kommt wieder ein Deutscher als Weltcupspitzenreiter zur Vierschanzentournee und mit der Hoffnung auf den Gesamtsieg ...

Verdiente Weihnachtsferien

Das erste Drittel der Wintersportsaison ist Geschichte. Es folgen verdiente Weihnachtsferien für Skispringer, Alpine, Biathleten und Co. Verdient, weil die ...

Ein deutscher Rekord-Winter

DSV-Athleten haben in diesem Jahr einen Rekord-Winter hingelegt. Allen voran die Nordischen Kombinierer, Carina Vogt und Laura Dahlmeier. Mit dem ...

DSV-Athleten rocken Lahti

Es waren deutsche Festtage bei der WM in Lahti, nur Norwegen war wieder einmal besser. Dennoch: der Abstand im Medaillenspiegel ...

Versprechen für die Zukunft

Bevor die Besten ihres Sports begonnen haben, in Lahti um WM-Medaillen zu kämpfen, wurden die Junioren-Titel im Langlauf, Skispringen und ...

Mehr Beiträge anzeigen

Versprechen für die Zukunft

Bevor die Besten ihres Sports begonnen haben, in Lahti um WM-Medaillen zu kämpfen, wurden die Junioren-Titel im Langlauf, Skispringen und ...

Lahti – Zwischenbilanz

Das hatte in dieser Form wohl nicht einmal der größte Optimist erwartet: Die Nordische Ski WM in Lahti begann aus ...

Stippvisite in Korea

Die Olympischen Spiele 2018 werfen vor allem mit Weltcup-Veranstaltungen in Korea ihre Schatten voraus. Aber nicht jeder fährt hin. Vor ...

Wiege der Sieger: Talentförderung in Oberwiesenthal/Klingenthal

Der Bundesstützpunkt im sächsischen Teil des Erzgebirges bietet ideale Trainingsbedingungen für Spitzen- und Nachwuchsathleten der nordischen Disziplinen. Ob Skisprung, Nordische ...

Rückspiegel – Langläufer Georg Zipfel

Langlauf als lebenslange Leidenschaft Die Begeisterung für den Skilanglauf zieht sich wie ein roter Faden durch das Leben von Georg ...

Rückspiegel – Langläufer René Sommerfeldt

Als Nachwuchs-Trainer zurück in die Nationalmannschaft Bereits im Alter von fünf Jahren machte der 1974 in Zittau geborene René Sommerfeldt ...

Mehr Beiträge anzeigen

Weiter, immer weiter

Die vier Jungs wirkten ein wenig gehetzt. Eigentlich wollten sie noch etwas feiern. Aber es ging weiter, immer weiter. Der ...

Meister Erics Punktlandung

Meister Erics Punktlandung Nur ein einziges Mal zweifelte Eric Frenzel an seiner eigenen Wahrnehmung. Nur dieses eine Mal, als er ...

Die drei Fälle des Olympiasieges

Die drei Fälle des Olympiasieges Das Resultat war in allen drei Fällen großartig - Olympiasieg. Doch blickt man von Wettkampf ...

Deutsche Goldhoffnungen auf Schnee und Eis

Deutsche Goldhoffnungen auf Schnee und Eis: Wenn im Winter im Zeichen der Ringe Sport getrieben wird, gehörten die Deutschen immer ...

Verdiente Weihnachtsferien

Das erste Drittel der Wintersportsaison ist Geschichte. Es folgen verdiente Weihnachtsferien für Skispringer, Alpine, Biathleten und Co. Verdient, weil die ...

Weltcup und Olympia – zwei Paar Schuhe

Die Saison ist noch jung, doch klar ist: Weltcup und Olympia sind zwei Paar Schuhe. Kaum ein Wettbewerb ist bisher ...

Mehr Beiträge anzeigen

Deutsche Goldhoffnungen auf Schnee und Eis

Deutsche Goldhoffnungen auf Schnee und Eis: Wenn im Winter im Zeichen der Ringe Sport getrieben wird, gehörten die Deutschen immer ...

Ruhpolding – Wo Biathlon in Bayern am schönsten ist

Wo Biathlon in Bayern am schönsten ist, können viele Fans sicher direkt beantworten. Die Gemeinde Ruhpolding wird alljährlich in den ...

Wer für den Oberhofer Biathlon-Boom verantwortlich ist

Wer für den Oberhofer Biathlon-Boom verantwortlich ist, gehört zu den vielen Kapriolen und Bocksprüngen, die die Sportgeschichte begleiten. Es war ...

Biathlon3 – Volksfeste auf Schalke, in Oberhof und Ruhpolding

Biathlon3 – 3 Top-Events als Zuschauermagnet für Fans aus Deutschland – Eintrittskarten als Weihnachtsgeschenke heiß begehrt Es ist die wohl ...

Verdiente Weihnachtsferien

Das erste Drittel der Wintersportsaison ist Geschichte. Es folgen verdiente Weihnachtsferien für Skispringer, Alpine, Biathleten und Co. Verdient, weil die ...

Krone aufgesetzt

Standortbestimmung in Östersund Die ersten Rennen der Saison in Östersund sollten der Standortbestimmung dienen. Denise Herrmann weiß nun, wo sie ...

Mehr Beiträge anzeigen