Junioren Weltmeisterschaften 2019

Junioren Weltmeisterschaften 2019 – Alle Jahre wieder…

…räumt Deutschlands Nachwuchs bei den Titelkämpfen ab

Nordische Skisportler wiederholen Vorjahresresultat bei JWM – Biathleten mit gewaltiger Steigerung im Medaillenspiegel – starke Teamleistungen – Neue Nationen in der Spitze dabei

Deutschlands Nachwuchshoffnungen im Nordischen Skisport und im Biathlon sind medaillendekoriert von ihren Welttitelkämpfen in die Heimat zurückgekehrt. Bei der Junioren-WM in Lahti gab es 3x Gold, 3x Silber und 3x Bronze und damit exakt die gleiche Medaillenausbeute wie 2018. Besonders in den Mannschaftswettbewerben konnten die DSV-Starterinnen und Starter glänzen. Die Deutschen gewannen das Mannschaftsspringen der Herren und den Teamwettkampf in der Nordischen Kombination, Silber gab es für das Team im Skispringen der Damen und je eine Bronzemedaille nahmen die Langlaufstaffel der jungen Herren und das Mixed-Team der Skispringer mit nach Hause.

Der Medaillensammler aus DSV-Sicht aber war der Nordische Kombinierer Julian Schmid, der neben dem Titel mit der Mannschaft auch in den Einzelwettbewerben auf dem Treppchen landete: Gold gab es für den 19-jährigen Oberstdorfer in der Sprint-Entscheidung, Silber über die mit 10 km doppelt so lange Distanz im Mekka des finnischen Skisports. Ebenfalls Silber holte Spezialspringer Luca Roth, was dem 20-Jährigen den kompletten Medaillensatz bescherte, denn zum zweiten Platz im Einzel gesellten sich Gold und Bronze mit der Mannschaft bzw. im Mixed-Team.

Nordische Kombination Team
Foto: Nordische Kombination Team

 

Roth verdrängte damit den zum Favoritenkreis zählenden Constantin Schmid vom Podest, der sich aber in den beiden Mannschaftswettkämpfen mit Gold und Bronze schadlos hielt. Bronze war auch der Lohn für Katharina Hennig. Die Oberwiesenthalerin war mit der Strecke in Lahti bestens vertraut, weil sie schon vor zwei Jahren bei der WM der Erwachsenen in Finnland mitmischen durfte. Henning kam im Massenstartrennen üb 15 km hinter zwei Russinnen aufs Podest. Pech hatten dagegen die Kombiniererinnen bei ihrer WM-Premiere. Maria Gerbot schrammte als Vierte knapp am Stockerl vorbei, im Geschichtsbuch des Weltverbandes FIS steht nun der Name der siegreichen Japanerin Ayane Miyazaki.

Ebenfalls mit tollen Ergebnissen meldete sich Deutschlands Biathlon-Nachwuchs von seiner WM aus dem slowakischen Osrblie zurück. Mussten die DSV-Starter im Vorjahr mit einer einzigen Medaille vorliebnehmen, liefen und schossen sich die Deutschen 2019 zu neun Podestplätzen. Gold für die 3x 7,5 km Staffel der Jungs bei der Jugend-WM ragt dabei heraus, aber auch 5x Silber und zwei Bronzeplätze sind ein hervorragendes Resultat und Ausweis guter Nachwuchsarbeit. Wobei bei den Biathleten ebenso wie im Nordischen Bereich festzuhalten bleibt: Das Team ist der Star. Denn neben den Goldjungs holten auch die anderen Staffeln Podestplätze, für alle reichte es zu Silber. Hinzu kamen Bronze für Danilo Riethmüller über 15 km und Silber für Juliane Frühwirt über die 12,5 km Distanz. Bemerkenswert dabei ist, dass die Siegerin Fanqi Meng auch China zeigt, dass Biathlon inzwischen auch in Ländern auf Top-Niveau angekommen ist, die früher als so genannte „Exoten“ galten. Der Sieg von Ukaleg Astri Slettemark aus Grönland über 10 km im Wettbewerb der Jüngsten dürfte das unterstreichen und das gilt auch für die Teilnehmerfelder mit Starterinnen und Startern beispielsweise aus Australien, Kasachstan, Brasilien oder auch aus süd- und südosteuropäischen Ländern, die bisher nicht gerade als „Biathlon-Homeland“ galten: Griechenland, Moldawien, Mazedonien, Bosnien und Herzegowina. Das bedeutet: Die Konkurrenz wird größer – umso beachtlicher ist das Abschneiden des deutschen Nachwuchses. Ehre wem Ehre gebührt: Hanna Kebinger war der DSV-Medaillenhamster in Osrblie. Die Partenkirchnerin holte Silber mit dem Team, Bronze im Sprint und noch einmal Silber in der Verfolgung.

Junioren Weltmeisterschaften 2019 DSV

Foto: Hanna Kebinger

 

Siege, Stürze, Schnee und Sensationen

DSV-Skisportler starten mit Licht und Schatten ins Neue Jahr Irgendwie hat man den Eindruck, die Zeit vergeht Jahr für Jahr ...

Vierschanzentournee – eine Zwischenbilanz

Das Auftakt- und Neujahrsspringen der Vierschanzentournee sind Geschichte. Ryuyo Kobayashi aus Japan scheint eine zu schreiben – dicht gefolgt von ...

Ein ganz normaler Einstieg

„Es ist nicht alles Gold, was glänzt“, begann Bundestrainer Mark Kirchner sein Fazit nach dem Saisonauftakt in Slowenien. Dennoch: es ...

Deutsche Meisterschaft im Skimarathon – für Jedermann!

Am 3. Februar 2019 wird zum ersten Mal die Deutsche Meisterschaft im Skimarathon ausgetragen. Mitmachen kann Jedermann, der gerne auf ...

Weltcupauftakt in Wisla und Ausblick

DSV-Springer in guter Frühform  Stefan Leyhe hat in Wisla beim Weltcupauftakt der Skispringer für sein bestes Weltcupresultat gesorgt und den Deutschen ...

Viel Neues in der WM-Saison

Im Biathlon und im Nordischen Skisport stehen Weltmeisterschaften auf dem Saisonplan Seefeld und Östersund – das sind die Sehnsuchtsziele vieler ...

Mehr Beiträge anzeigen

Trimesterferien für Dahlmeier, Schempp & Co.

Können Laura Dahlmeier, Simon Schempp und die Mannschaft mit dem ersten Weltcup-Drittel zufrieden sein? Dass Laura Dahlmeier ab Tag eins ...

Skitourenguide: Skitour auf die Sulzfluh (CH)

Kurze aber sehr abwechslungsreiche Skitour mit minimaler, leichter Kletterei. Es wartet eine wunderbare Aussicht. Plant im Anschluss an die Tour ...

Mia san mia: FC Bayern vs. Frenzel, Rydzek und Co.

Wollte man unsere Nordischen Kombinierer um DSV-Ass Eric Frenzel derzeit mit einem Fußballverein vergleichen, fiele einem wohl der FC Bayern ...

Da ist es nun, das Gelbe Trikot!

Wer Laura Dahlmeier vor dem Saisonauftakt in Östersund gefragt hat, was sie sich von den ersten Rennen erwarte, hörte nur: ...

DSV-Felix-Neureuther-Race-Camp 2016

Die erfolgreichsten jungen Nachwuchs-Rennläufer der letzten Saison haben ein ganzes Wochenende im Ötztal mit Deutschlands bestem Skifahrer trainiert. Vom 29. ...

GreenTec Awards 2017: Vote für Biathlon-Nachhaltigkeitskampagne!

Unsere Nachhaltigkeitskampagne im Bereich Biathlon hat es beim weltgrößten Umweltpreis GreenTec Awards in die Top-10 in der Kategorie Sport geschafft! ...

Mehr Beiträge anzeigen

www.loipenportal.de – Das Portal zu aktuellen Loipenbedingungen

Das Loipenportal hilft Skilangläufern,  die Loipen zu finden, die ihren individuellen Bedürfnissen entsprechen. Gemeinsam mit den Gemeinden und den Loipenvereinen ...

Wiege der Sieger: Talentförderung in Oberwiesenthal/Klingenthal

Der Bundesstützpunkt im sächsischen Teil des Erzgebirges bietet ideale Trainingsbedingungen für Spitzen- und Nachwuchsathleten der nordischen Disziplinen. Ob Skisprung, Nordische ...

Trainingsoptimierung am IAT: Forschung für den Leistungssport

Das Institut für Angewandte Trainingswissenschaft (IAT) in Leipzig unterstützt Skispringer und Nordische Kombinierer des DSV mit wissenschaftlichem Know-how. Nein – ...

WintersportSCHULE: Die neue E-Learning-Plattform ist da!

So einen coolen Schulstart gab`s noch nie! Pünktlich zum meteorologischen Winteranfang am 1. Dezember beginnt für Schüler und Lehrer der ...

Wiege der Sieger: Bundesstützpunkt in Altenberg

In Sachsen befindet sich mit dem  „Bundesstützpunkt Nachwuchs Altenberg“ eine wichtige Talentschmiede des deutschen Biathlonsports. Altenberg gilt als Wiege des ...

DSV-Felix-Neureuther-Race-Camp 2016

Die erfolgreichsten jungen Nachwuchs-Rennläufer der letzten Saison haben ein ganzes Wochenende im Ötztal mit Deutschlands bestem Skifahrer trainiert. Vom 29. ...

Mehr Beiträge anzeigen
Mehr Beiträge anzeigen
Mehr Beiträge anzeigen
Mehr Beiträge anzeigen

Trainingsoptimierung am IAT: Forschung für den Leistungssport

Das Institut für Angewandte Trainingswissenschaft (IAT) in Leipzig unterstützt Skispringer und Nordische Kombinierer des DSV mit wissenschaftlichem Know-how. Nein – ...

Wiege der Sieger: Bundesstützpunkte in Berchtesgaden und Ruhpolding

Die Bundesstützpunkte in Berchtesgaden und Ruhpolding sind eine Talentschmiede der Alpinen, Biathleten und Nordischen Disziplinen. Die Liste der Topathleten des ...

Arbeit an der Basis: Nachwuchs- und Talentförderung mit Trainer-Trio

Die "Cheftrainer Nachwuchs" des DSV. Wenn herausragende Athleten wie Maria Höfl-Riesch, Magdalena Neuner oder Martin Schmitt, die über Jahre das ...

Exakte Analyse im Skisprung-Training: Mit Wissenschaft zur Bestweite

In der Wissenschaftskommission Skisprung / Nordische Kombination arbeiten Experten aus Theorie und Praxis gemeinsam am Erfolg der Skisprung-Disziplinen. Eine hohe ...

Vom Biathlon bis zum Skispringen: Medaillenregen in der Zwischensaison

Biathlon-Weltmeisterschaft, Olympische Jugendwinterspiele und Juniorenweltmeisterschaften: Die DSV-Profis überzeugten bei den Saisonhöhepunkten. Die Biathlon-WM in Oslo Anfang März war das Winter-Highlight ...

Mehr Beiträge anzeigen
Mehr Beiträge anzeigen

Wiege der Sieger: Talentförderung in Oberwiesenthal/Klingenthal

Der Bundesstützpunkt im sächsischen Teil des Erzgebirges bietet ideale Trainingsbedingungen für Spitzen- und Nachwuchsathleten der nordischen Disziplinen. Ob Skisprung, Nordische ...

Trainingsoptimierung am IAT: Forschung für den Leistungssport

Das Institut für Angewandte Trainingswissenschaft (IAT) in Leipzig unterstützt Skispringer und Nordische Kombinierer des DSV mit wissenschaftlichem Know-how. Nein – ...

Mia san mia: FC Bayern vs. Frenzel, Rydzek und Co.

Wollte man unsere Nordischen Kombinierer um DSV-Ass Eric Frenzel derzeit mit einem Fußballverein vergleichen, fiele einem wohl der FC Bayern ...

Wiege der Sieger: Bundesstützpunkte in Berchtesgaden und Ruhpolding

Die Bundesstützpunkte in Berchtesgaden und Ruhpolding sind eine Talentschmiede der Alpinen, Biathleten und Nordischen Disziplinen. Die Liste der Topathleten des ...

Arbeit an der Basis: Nachwuchs- und Talentförderung mit Trainer-Trio

Die "Cheftrainer Nachwuchs" des DSV. Wenn herausragende Athleten wie Maria Höfl-Riesch, Magdalena Neuner oder Martin Schmitt, die über Jahre das ...

DSV-Wachstruck: Perfekte Arbeitsbedingungen für Ski-Techniker

Mit dem DSV-Wachstruck gehören die Nordischen Kombinierer auch auf dem Materialsektor zur internationalen Spitze. „Handwerk hat goldenen Boden“  - für ...

Mehr Beiträge anzeigen

Rückspiegel – Biathletin Uschi Disl

Meistertitel und Mutterglück Mit 49 Weltcupsiegen, davon 30 in Einzelbewerben, neun olympischen und 19 WM-Medaillen gehört Uschi Disl zu den ...

Rückspiegel – Biathletin Andrea Henkel

Olympiasiegerin mit Green Card Mit zwei olympischen Goldmedaillen, acht Weltmeistertiteln, insgesamt 46 Weltcupsiegen und dem Gewinn der Gesamt- sowie der ...

Wiege der Sieger: Bundesstützpunkte in Berchtesgaden und Ruhpolding

Die Bundesstützpunkte in Berchtesgaden und Ruhpolding sind eine Talentschmiede der Alpinen, Biathleten und Nordischen Disziplinen. Die Liste der Topathleten des ...

Arbeit an der Basis: Nachwuchs- und Talentförderung mit Trainer-Trio

Die "Cheftrainer Nachwuchs" des DSV. Wenn herausragende Athleten wie Maria Höfl-Riesch, Magdalena Neuner oder Martin Schmitt, die über Jahre das ...

Feinschliff für die Weltmeister: DSV-Technologiezentrum Oberhof

In Thüringen optimieren die Techniker der nordischen Disziplinen das Material der DSV-Asse – und bringen Ski ambitionierter Breitensportler in Top-Form. ...

Vom Biathlon bis zum Skispringen: Medaillenregen in der Zwischensaison

Biathlon-Weltmeisterschaft, Olympische Jugendwinterspiele und Juniorenweltmeisterschaften: Die DSV-Profis überzeugten bei den Saisonhöhepunkten. Die Biathlon-WM in Oslo Anfang März war das Winter-Highlight ...

Mehr Beiträge anzeigen