Saisonbilanz: Der Ski Cross Winter 2020/21

Podestplätze, Rennausfälle, Verletzungen und ein furioses Weltcup-Finale – das war der Ski Cross Winter 2020/2021

Der Start in den Ski Cross Winter 2020/2021 war ein holpriger. Es war hohe Flexibilität bei der Planung erforderlich, sowohl bei Trainern und Betreuern, als auch bei den Athleten. Durch coronabedingte Rennabsagen begann die Saison der Ski Crosser erst Mitte Dezember in Arosa, zwei Wochen später als üblich. Nach vielen Wochen der Vorbereitung (und des Wartens!) war die Vorfreude bei den Athleten aber dennoch groß.

„Ich kann es kaum erwarten, wieder im Gate zu stehen.“
Daniela Maier

Doch die Freude zu Beginn wurde durch enttäuschende sportliche Leistungen beim Saisonauftakt getrübt. Als beste Deutsche erwiesen sich Niklas Bachsleitner auf Platz neun und Daniela Maier auf Rang zehn. Mit Heidi Zacher und Daniel Bohnacker waren zwei Top-Athleten verletzungsbedingt gar nicht erst am Start. Zacher legte den Fokus nach ihrer Sprunggelenksverletzung aus der Saison 2019/2020 und der anschließenden Reha auf einen kontinuierlichen Athletikaufbau. Bohnacker konnte wegen Rückenbeschwerden nicht starten. Noch dazu musste der verletzungsbedingte Ausfall von Celia Funkler bereits beim ersten Weltcup verkraftet werden.

Die One-Woman-Show der Daniela Maier

Und gleich beim nächsten Weltcupstopp war die Schwarzwälderin Maier on Fire: Platz zwei in Val Thorens  – eine Ansage an die die internationale Konkurrenz. Auch bei den Herren kämpfte sich Florian Wilmsmann an diesem Wochenende auf Rang drei, womit sich die erhofften Podesterfolge der Ski-Crosser einstellten.

  • Beim zweiten Weltcup des Ski Cross Winters fährt Daniela Maier auf Platz 3.
  • Er konnte den bisher größten Erfolg seiner Karriere feiern.

Aus für Daniela Maier?

Nach dem Hoch in Frankreich zog auch sie sich einen Kreuzbandriss im linken Knie zu. Ab da an ging die Reise der Ski Crosser ohne Frauenpower weiter. Es folgte ein wettkampffreier Monat, der durch Europacup-Rennen überbrückt wurde. Tim Hronek kehrte nach einer Handverletzung zum Weltcup in Idre Fjäll zurück. In Schweden verpasste Niklas Bachsleitner dann hauchdünn den Sieg und damit eine Sensation. Der 24-Jährige fuhr erstmals in seiner Karriere aufs Podest und wurde Dritter.

24 Stunden nach dem überraschenden dritten Rang von Bachsleitner schaffte es Cornel Renn in das Finale der besten Vier – ging aber leider leer aus. Dennoch konnte sich der 22-jährige Allgäuer über die erste Finalteilnahme und damit das bislang beste Ergebnis seiner Weltcup-Karriere freuen.

Homerun im Ski Cross Winter 

Die Vorfreude auf den Weltcup am Feldberg war riesig. Nach wochenlangen Vorbereitungen stand alles bereit für das Highlight zu Hause. Doch auch in diesem Jahr war der Wettergott nicht auf der Seite des Liftverbundes Feldberg. Gab es im letzten Jahr zu wenig Schnee, so schüttelte Frau Holle in diesem Jahr zu viel Schnee auf die Pisten. Und so mussten auch die Heimrennen der Saison 2020/21 gestrichen werden. Die Athleten, vor allem aber alle Helfer, die die ganze Nacht durchgearbeitet und ihr Bestes versucht hatten, waren entsprechend tief enttäuscht. Die Generalprobe für die anstehende WM und die Weltcupdebüts von Florian Fischer und Niklas Illig als hoffnungsvolle Nachwuchstalente versanken in den Neuschneemassen.

Statt „Ni Hao“ heißt es „Hej“ bei der WM!

Die in China geplanten Weltmeisterschaften wurden aufgrund der Corona-Lage in das schwedischen Idre verlegt. Nach guten Vorleistungen von Niklas Bachsleitner und Cornel Renn hatten das Team die Medaillenränge im Visier, konnten an diesem einen entscheidenden Tag aber kein Edelmetall einfahren. Mit Daniela Maier fehlte eine weitere Leistungsträgerin.

Die Verletzungsreihe nimmt kein Ende

Nur ein Jahr nach seinem zweiten Kreuzbandriss im rechten Knie folgte der dritte. Bei einem fiesen Sturz im Viertelfinale beim Weltcup auf der Reiteralm zog sich mit Niklas Bachsleitner ein weiterer Top-Athlet eine Verletzung zu und musste seine Saison vorzeitig beenden. Zurück ins Team schaffte es dafür Daniel Bohnacker, der mit Platz 14 auf der Reiteralm nach auskurierten Rückenproblemen einen soliden Start in den Winter hinlegte.

An dieser Stelle geht ein riesen Dankeschön an den Crosspark Reiteralm, der dem Team die optimalen Trainingsbedingungen zur Verfügung gestellt hat UND spontan einen Weltcup ausgetragen hat, nachdem die Rennen am Feldberg abgesagt wurden. DANKE!

Erster Weltcupsieg für Florian Wilsmann

Die Arme nach oben gestreckt, dazu ein Jubelschrei – Florian Wilmsmann gewann den Weltcup in Bakurani und konnte den bisher größten Erfolg seiner Karriere feiern. Für den 25-jährigen Tegernseer war es der erste Weltcupsieg seiner Karriere. Insgesamt stand Wilmsmann nach zwei zweiten und einem dritten Platz zum vierten Mal auf einem Weltcuppodest.

„Ich bin so glücklich. Es war ein verrücktes Rennen. Es hat Spaß gemacht“
Florian Wilmsmann

Finale furioso

Beim Weltcupfinale in Veysonnaz legten die Jungs aber noch eine Schippe drauf. Florian Wilmsmann, Tim Hronek und Cornell Renn schafften den Sprung ins Finale – Ein historischer Tag für die DSV-Ski Crosser. Florian Wilmsmann krönt seine Saison mit seinem zweiten Weltcupsieg. Für Tim Hronek wird es am Ende Platz drei. „Ich bin immer noch überwältigt, dass ich mit zwei meiner Freunde im großen Finale eines Weltcups gestanden bin – das war unglaublich! Besser geht’s (fast) nicht“, jubelte der 24-Jährige nach seinem Sieg in die Mikrofone.

  • Der Ski Cross-Nachwuchs inspiziert bei der JWM 2021 den Kurs und prägt sich die Schlüsselstellen ein.
  • Florian Fischer fuhr als bester Deutscher ganz knapp am Podest vorbei. Am Ende war es für ihn Rang 4.
  • Im Ski Cross Winter reichte es für den Ski Cross Team Wettbewerb bei der JWM für Rang 7.

Der Nachwuchs ist dran

Als letztes Highlight folgte dann ab dem Mitte März die FIS Junioren WM in Krasnoyarsk, die mit fünf Athletinnen und Athleten bestritten wurden. Florian Fischer fuhr als bester Deutscher ganz knapp am Podest vorbei. Am Ende war es für ihn Rang 4. Bei den Damen dagegen sah es dagegen eher mau aus. Für die einzige Teilnehmerin des DSV Laura Häusl reichte es aber immerhin für Platz 12.

Zusammengefasst: Eine Saison mit vielen Höhen und Tiefen.

Die Zwei Rückkehrer Daniel Bohnacker und Tim Hronek befinden sich auf einem guten Weg. Nicht zu vergessen sind: 6 Podestplätze in 7 Rennen. Das Team ist auf jeden Fall vorne mit dabei!Drei Verletzte mussten die Saison vorzeitig beenden. Davon waren leider auch die beiden Damen im Team betroffen.

Jetzt geht es erst mal zurück nach Hause, arbeiten und relaxen, bevor die Vorbereitungen auf die Olympiasaison losgehen. Allen Verletzungen wünschen wir schnelle Genesung! Wir sind off und sehen uns in der Saison 2021/2022!

PODESTPLÄTZE, RENNAUSFÄLLE, VERLETZUNGEN UND EIN FURIOSES WELTCUP-FINALE – DAS WAR DER SKI CROSS WINTER 2020/2021

#DeinErstesMal – Mit Freunden in die Schweiz

DeinErstesMal - Mit Freunden in die Schweiz! Du bist durstig nach Abenteuern und sportlichen Erlebnissen? Zudem ist deine Bucketlist noch lang und du ...

Freeski Sommercamp 2022

Ihr wollt trainieren wie die Pros und ein paar neue Tricks im Park lernen? Dann seid ihr beim DSV Freeski Sommercamp genau richtig. Am 11. August und 24. August 2022 findet in Scharnitz nämlich im Banger Park ein Sommercamp für Kinder im Alter von 10 – 16 Jahren statt.

Wandern, Bergsteigen und Trailrunning in Oberstdorf

Oberstdorf im Allgäu ist immer eine Reise wert - Trailrunning, Wandern und ein atemberaubendes Bergpanorama warten hier auf dich!

Die IBU Sommer Biathlon Weltmeisterschaft 2022

Die Sommer Biathlon Weltmeisterschaft 2022 in Ruhpolding - auf Skirollern und am Schießstand entfacht der Kampf um Gold, Silber und Bronze bei den Athlet:innen!

Sport, Action und Herausforderungen in Gastein

Der Sommer ist in vollem Gange, jedoch steht der nächste Winter schon vor der Tür - Sei schnell und sei bei den spannenden Events in Gastein mit dabei!

Die Entscheidung des IOC – Ein Schicksalsschlag für die Nordische Kombination

Das IOC hat entschieden: Die Nordische Kombination der Damen wird nicht olympisch - ein Schicksalsschlag für alle Athletinnen.

Mehr Beiträge anzeigen

SKI & BERGE – Das DSV Magazin jetzt auch im TV!

SKI & BERGE – Das DSV Magazin läuft ab dem 19. November auf Sport 1 als TV-Magazin. Beeindruckende Crossmedialität und ein Alleinstellungsmerkmal durch Print-Magazin, Social Media-Kanäle und nun neu als Fernsehformat.

Leukerbad – Quelle zum Glück

Leukerbad steht für Gastfreundschaft, Natur und Erholung - Dich erwarten Berge, als wären sie gemalt, Quellen, in ihrer reinsten Form und Menschen, die dich herzlich in Empfang nehmen.

Entdecke die unterschiedlichen Seiten des Wallis: Saastal, Nendaz/Veysonnaz, Leukerbad

Erlebe die Vielseitigkeit des Wallis in Saas-Fee/Saastal, Leukerbad und Nendaz/Veysonnaz!

Schneesport schaut hin: Prävention sexualisierter Gewalt

Gegen sexualisierte Gewalt: Mit einer Broschüre und einem E-Learning-Modul geben wir zusammen mit Snowboard Germany praxisnahe und umsetzbare Empfehlungen zur Prävention und Intervention.

Huskywanderung mit den „Wölfen“ vom Val de They

Bei der Huskywanderung in Morgins bildete die DSV Skifamilie eine Einheit mit ihren vierbeinigen Begleitern! Höchstleistungssport für Mensch und Tier!

Durch die Région Dents du Midi mit dem E-Bike und der DSV Skifamilie

Mit dem E-Bike ging es für die threeGENERATIONS über Stock und über Stein durch die Région Dents du Midi!

Mehr Beiträge anzeigen

Der Mann für die Zukunft

Thomas Dreßen pokert beim Heimrennen hoch und wird mit dem vierten Weltcupsieg belohnt – dem ersten eines Deutschen auf der ...

DSV-Besucherumfrage Alpiner Ski-Weltcup in Garmisch-Partenkirchen

Live vor Ort gewesen beim Alpinen Ski-Weltcup in Garmisch-Partenkirchen Besucherumfrage ausgefüllt Im Lostopf für VIP Tickets und tolle andere Preise gelandet! ...

Kitzbühel Weltcup – Zurück in der Wohlfühloase

Thomas Dreßens Sieg beim Kitzbühel Weltcup 2018 war noch eine Sensation, beim 80. Hahnkammrennen gehört er zu den Favoriten und weiß ...

#threeGENERATIONS – Wir haben die Skifamilie 2020 gefunden!

Eine Schneesport-Familie mit mindestens 3 Generationen war die Vorgabe – und die erfüllt Familie Zachmann par excellence. Denn hier sind ...

Ski Alpin: Elixir fürs Team

Die Zwischenbilanz der Alpinen kann sich sehen lassen. Thomas Dreßen und Viktoria Rebensburg haben mit ihren Siegen für die ersten ...

Jugend Team Deutschland für Lausanne 2020 nominiert

14 Tage, 81 Entscheidungen, 16 Disziplinen Der Deutsche Olympische Sportbund wird ein 90 Athleten*innen starkes Jugend Team Deutschland zu ...

Mehr Beiträge anzeigen
Mehr Beiträge anzeigen
Mehr Beiträge anzeigen

Krone von Topfavoriten Granerud und Kobayashi verrutscht

Rein statistisch gesehen wäre ein Österreicher dran. Aber die Auftaktspringen in die Weltcup-Saison folgen nicht immer klaren Mustern – wie auch. Und dennoch: Nach den Deutschen, die immerhin zehn der Wettbewerbe des seit der Saison 1979/80 laufenden Weltcups der Skispringer für sich entscheiden konnten, liegen die Rot-Weiß-Roten auf Platz 2, gemessen an der Anzahl der Auftakterfolge.

Große Namen beim Frauenskispringen am Start

Das Skispringen der Frauen hat sich inzwischen etabliert. Seit 2009 gibt es Weltmeisterschaften, seit 2014 fliegen die Damen auch bei ...

Head to Head: Die Sieger beim Auftaktspringen

Rein statistisch gesehen wäre ein Österreicher dran. Aber die Auftaktspringen in die Weltcup-Saison folgen nicht immer klaren Mustern – wie auch. Und dennoch: Nach den Deutschen, die immerhin zehn der Wettbewerbe des seit der Saison 1979/80 laufenden Weltcups der Skispringer für sich entscheiden konnten, liegen die Rot-Weiß-Roten auf Platz 2, gemessen an der Anzahl der Auftakterfolge.

SKI & BERGE – Das DSV Magazin jetzt auch im TV!

SKI & BERGE – Das DSV Magazin läuft ab dem 19. November auf Sport 1 als TV-Magazin. Beeindruckende Crossmedialität und ein Alleinstellungsmerkmal durch Print-Magazin, Social Media-Kanäle und nun neu als Fernsehformat.

Schneesport schaut hin: Prävention sexualisierter Gewalt

Gegen sexualisierte Gewalt: Mit einer Broschüre und einem E-Learning-Modul geben wir zusammen mit Snowboard Germany praxisnahe und umsetzbare Empfehlungen zur Prävention und Intervention.

Die Checkliste: Was ein Fan beim Ski Weltcup als Zuschauer braucht

Die Checkliste für deinen Stadion Ski Weltcup-Besuch im Winter Egal ob du dich auf den Biathlon in Oberhof oder Ruhpolding ...

Mehr Beiträge anzeigen

In der Spur: Die Langläufer überzeugen bei der Tour de Ski

Deutschlands Langlauf-Asse überzeugen bei der Tour de Ski

Neunerlei, Bratwurst und Federvieh – Weihnachten als Genuss-Fest

Weihnachten im DSV-Langlaufteam: Victoria Carl und Katharina Hennig zelebrieren das Fest der Liebe auch am Speisetisch und geben uns einen Einblick in ihre Traditionen. #SkiDeutschland

Die DSV Wintereinkleidung 2020

Eine DSV-Wintereinkleidung der besonderen Art liegt hinter den über 650 DSV-Athleten, -Trainern und -Betreuern. Vom 12. Bis zum 14. Oktober wurden sie bei Würth, dem Premiumpartner des DSV, auf dem Gelände des Adolf Würth Airports in Schwäbisch-Hall von Kopf mit Fuß ausgestattet.

#threeGENERATIONS | Als Familie ab in die Schweiz!

JETZT BEWERBEN für threeGENERATIONS 2021! Wir begleiten wieder eine DSV-Skifamilie mit in die Schweiz für eine Woche Schnee-Spaß pur!

SKI & BERGE ist unser Magazin vom DSV!

Du kannst die aktuelle Ausgabe kostenlos online direkt lesen. Auch ohne Mitgliedschaft. Das ist unser Geschenk an all die unausgelasteten Ski-Fans. Das jähe Saisonende hat uns alle leider hart getroffen. Jetzt heißt es #zusammenhalten und das Beste draus zu machen.

Kids Camps powered by PistenBully


Meldet euch bis März zu einem PistenBully Kids Camp an! Denn unter dem Motto „Weg vom PC – raus ...

Mehr Beiträge anzeigen

Heiter mit einigen Wölkchen

Wintersportler erlebten eine gute Saison – es bleibt aber Luft nach oben Es war ein unglückliches Ende: Stefan Leyhe lag ...

Werbung für den Nordischen Skisport

Oberwiesenthal präsentierte sich als toller JWM-Gastgeber  Insgesamt acht Medaillen konnten in den vergangenen neun Wettkampftagen für den Deutschen Ski Verband ...

Oberstdorf fest im Blick

Junioren-Weltmeisterin Jenny Nowak hat große Ziele Es dauerte eine kleine Ewigkeit bis Jenny Nowak begriffen hatte, was gerade geschehen war. ...

Die Paten

Große Namen einstiger Glanzzeiten unterstützen die JWM in Oberwiesenthal Wer an Nordischen Skisport in Oberwiesenthal denkt, der denkt wohl zuerst ...

Runderneuerte Rahmentrainingskonzeption Skilanglauf online

Aktuellste wissenschaftliche Erkenntnisse und modernste technische Features: die neue „Langlauf-Bibel“ ist verfügbar Intensive Arbeitsjahre stecken in der neuen Rahmentrainingskonzeption (RTK) ...

Nur Sabine kann Stephan Leyhe besiegen

Es bedurfte höherer Mächte, um das Märchen von Stephan Leyhe zu stoppen. Der Willinger, geboren im Ortsteil Schwalefeld und inzwischen ...

Mehr Beiträge anzeigen

Head to Head im Biathlon Einzel? Benni Doll vs. Tarjei Boe

Warum Benni Doll? Weil er der chancenreichste Starter des deutschen Biathlon-Teams in Peking ist? Oder weil er zuletzt in Antholz ...

Denise Herrmann schreibt Sportgeschichte: Bronze im Langlauf und jetzt Biathlon-Gold

Denise Herrmann schreibt mit ihrer Goldmedaille im Biathlon Sportgeschichte. Sie ist eine der wenigen, die in zwei Disziplinen Olympische Medaillen gewann!

Head to Head: Norwegen vs. Frankreich beim Biathlon Mixed-Team?

Morgen startet der olympische Biathlon Wettkampf mit dem Mixed Team Event! In den letzten Jahren dominierten die Norweger die Mixed-Team Wettbewerbe ...

Head to Head: Weltcup-Erfolg für Erik Lesser bei der Verfolgung in Ruhpolding?

Heimweltcup 2022 in Ruhpolding. So manche*r hat schon seinen Frust und seine Begeisterung über diese letzten Tage Luft gemacht. Erst ...

Head to Head: Heimspiel der Biathlet*innen in Oberhof

Das neue Jahr startet für die Biathlet*innen in Oberhof. Also ein echtes Heimspiel für die DSV Athlet*innen. Die Atmosphäre ist ...

Head to Head: World Team Challenge der Biathleten erneut in Ruhpolding

Schafft es Vanessa Hinz zusammen mit Benni Doll an die Leistungen der deutschen Teams im Vorjahr anzuschließen?

Mehr Beiträge anzeigen
Jetzt
Ticket
kaufen!