Skiurlaub mit Kindern

Wo mache ich am besten Skiurlaub mit Kindern und ab wann können die Kleinsten Skifahren lernen?

Welch Glück, wenn Eltern ihre Begeisterung für den Skisport an die Jüngsten weitergeben: Skifahren mit Kindern macht Spaß und ist pädagogisch wertvoll! Bewegung an der frischen Luft tut zu jeder Jahreszeit gut und das Gleiten auf zwei Brettern fördert neben der koordinativen auch die psychosoziale Entwicklung des Kindes. Von dem „Erlebnis Natur“ ganz zu schweigen!

Mit Kleinstkindern ist Skiurlaub möglich!

In der Regel gilt folgende Faustformel: Mindestens ab dem 4. Lebensjahr sind Kinder sowohl körperlich als auch geistig bereit, das Skifahren zu erlernen. Meist bewegen sie sich in dem Alter bereits im Kindergarten in einer Gruppe Gleichaltriger. Da fällt das Zurechtfinden in einer Skigruppe leicht. Angebote gibt es in den meisten Skischulen der Alpenländer, wie Deutschland, Österreich, der Schweiz und Italien. Einfacher ist es für den Nachwuchs, wenn der Skilehrer die gleiche Sprache spricht.

Mittlerweile bieten viele Skischulen auch einen Ski-Kindergarten an. Dort können Eltern ihren Nachwuchs professionell betreuen lassen, während sie selber ein paar Abfahrten genießen. Kinder ab ca. einem Jahr sind herzlich willkommen. Im Ski-Kindergarten wird in erster Linie gespielt, im Haus als auch im Schnee. Das Skifahren an sich ist noch kein großes Thema.

Wichtig ist es, beim ersten Skiunterricht dass Wollen des Kindes zu berücksichtigen. Wenn die Dreijährige unbedingt Skifahren will, kann man einen Versuch starten. Wenn der Fünfjährige lieber nur spielt, sollten Eltern ihn nicht zum Skifahren zwingen. Die Entwicklung in den ersten Lebensjahren ist nicht genormt, alles hat seine Zeit!

Ob Skischule oder Ski-Kindergarten: Gerade in den ersten Tagen ist es sinnvoll, wenn sich die Eltern auf Pisten tummeln, von denen aus sie in kurzer Zeit wieder beim Nachwuchs sein können.

Kinderhotels – der perfekte Rahmen für den Familienurlaub.

Oft bieten Kinderhotels einen perfekten Rahmen für unbeschwerte Familienurlaube. Gerne nehmen sie den Eltern einiges ab. Dank professioneller Mitarbeiter, die sich mit Herz und viel Verstand ums Kind kümmern und ganztägig erreichbar sind. Dank wundervoller Spielanlagen, die den Jüngsten viele altersgerechte Anreize bietet, auf Entdeckungstour zu gehen, andere Kinder kennen zu lernen und vieles mehr. Außerdem bieten die spezialisierten Häuser unzählige Services. Dazu gehören kostenfreie Babyphones, Flaschenwärmer, Wasserkocher und Sterilisator, Babywippen, Gitterbetteen, Buggies und Schlitten.

Welches Skigebiet? Je jünger desto kleiner!

Beim ersten Skiurlaub mit der Familie ist es sinnvoll, den Ort in erster Linie nach den Bedürfnissen des Nachwuchs auszusuchen. Es gilt: je jünger das Kind, desto kleiner das Skigebiet!

Natürlich bieten auch Winter-Epizentren wie Ischgl, St. Anton und Co. in ihren Skischulen eine professionelle Kinderbetreuung an. Dennoch sind sowohl Kinder als auch Eltern in kleinen und übersichtlicheren Skiorten weniger Stress ausgesetzt. Und das ist für die Erholung und den sicheren Einstieg in den Skisport elementar!

Besonders eignen sich Gebiete, in denen Lifte, Pisten und Infrastruktur am Talboden zentral aufeinandertreffen. Oder Orte, bei denen Pisten und Lifte zum größten Teil auf einer Bergflanke liegen.. Gute Beispiele sind die Skigebiete Oberjoch im Allgäu oder Galtür im Tiroler Paznauntal. In diesen Orten folgt nach dem ersten Lift – je nach Gusto – auch schon die erste Abfahrt zurück ins Tal. Das Kinderparadies liegt direkt am Fuße des ersten Lifts, lange Zubringerbahnen oder -gondeln müssen nicht erduldet werden. Das kommt nicht nur den Kindern entgegen!

Auch Sicherheit ist ein großes Thema. Viele deutsche Skigebiete sind mit dem Prädikat „Geprüftes Skigebiet“ ausgezeichnet. Dieses Siegel verspricht einenhohen Sicherheitsstandard der Pisten. Außerdem werden in ausgezeichneten Skigebieten die notwendigen Voraussetzungen geschaffen, um das Erfüllen der Verkehrssicherungspflicht zu gewährleisten. Der perfekte Rahmen für einen sicheren Familienurlaub.

Material kaufen oder leihen?

Gerade für die ersten Versuche auf Schnee ist Leihmaterial zu empfehlen. Außerdem wachsen Kinder zwischen 4 und 10 innerhalb eines Jahres oft stark. Von daher empfiehlt sich besonders für Familien, die nur einmal im Jahr in den Skiurlaub fahren, Material zu leihen.

Wer öfter im Schnee unterwegs ist, tut seinem Kind mit eigenen und neuen Skistiefeln einen Gefallen. Besonders, wenn es auf blauen bis hin zu schwarzen Pisten sicher unterwegs ist. Dann ist ein perfekter Sitz des Skischuhs besonders wichtig, um eine gute Kontrolle über die Ski zu gewährleisten. Und das bei allen Geschwindigkeiten.

Was die Ski betrifft, gilt beim Kauf wie beim Leihen: Können und Körpergröße sind für die Wahl der richtigen Länge entscheidend. Eine erste Einschätzung bieten die Empfehlungen von DSV aktiv. Demnach sollten die Ski bei Einsteigern in etwa zwischen Achselhöhe und Schulter reichen, während sie bei Fortgeschrittenen bis zum Kinn reichen dürfen. Bei sportlich schnellen Kindern wiederum sollte sich die Skilänge an der Augenhöhe orientieren, aber maximal fünf Zentimeter über die eigene Körpergröße hinausgehen. Zusätzlich gilt: Bei körperlich kräftigen Kindern orientiert man sich an der oberen Grenze, bei zierlicheren Kindern an der unteren Grenze.

Neu oder gebraucht?

Gerade Kindermaterial wird aufgrund des schnellen Wachstums der Jüngsten gerne gebraucht gekauft. Dabei sollten Skistiefel aus Hygienegründen besser neu besorgt, oder mit einem gewaschenen Innenschuh ausgestattet werden.

Um Sicherheitslücken auf dem Gebraucht-Markt zu schließen, leistet der Sportfachhandel oft Hilfestellung! Mittlerweile finden immer mehr Basare und Tauschbörsen in Kooperation mit dem Sportfachhandel statt. Die Experten beraten die Käufer und beurteilen das Material – und ermöglichen so einen sorgenfreien Second-Hand-Kauf.

Ein weiteres ausgezeichnetes Angebot vieler Sportfachhändler ist das Kinderski-Tauschsystem. Dabei kaufen Eltern für ihre Kinder ein neues Paar Ski und können die Ausrüstung gegen ein geringes Serviceentgelt bis zu dreimal tauschen. Die Vorteile: Die Kinder fahren immer die passende Skilänge und die richtige Bindungseinstellung und profitieren von optimalem Material. Die Ausrüstung ist ab dem ersten Tausch gebraucht, aber vom Servicefachhandel gründlich gecheckt. Bedenkt man, dass zum Preis auf dem Second-Hand-Markt noch die Kosten für die Bindungseinstellung und den professionellen Service dazuzurechnen sind, machen die Tauschsysteme beim Sportfachhandel auch preislich Sinn!

Besser geht immer

Deutschlands Biathleten starten verhalten in die neue Saison Arnd Peiffer hatte den Kanal voll: „Wenn ich vorher gewusst hätte, wie ...

Jugend Team Deutschland für Lausanne 2020 nominiert

14 Tage, 81 Entscheidungen, 16 Disziplinen Der Deutsche Olympische Sportbund wird ein 90 Athleten*innen starkes Jugend Team Deutschland zu ...

Ticketvorverkauf für Oberstdorf 2021 startet

Start Ticketvorverkauf: Sichert Euch Euer WM-Ticket für Oberstdorf 2021  Weihnachtsgeschenke gesucht? Am Freitag, 13. Dezember 2019, startet der Ticketvorverkauf ...

Facetten des Skisports – Interview mit Sabrina Cakmakli

Teil 2: Freeski – Sabrina Cakmakli Was ist eigentlich Skifahren und wie sieht der Sport in Wirklichkeit aus? In dieser Serie ...

Aufregung im Langlauf-Lager

Neue FIS-Regeln sorgen für viele Fragezeichen bei den Langlauf-Teams Selten haben Meetings der Team-Kapitäne vor einem Langlauf-Weltcup so lange ...

Gemischte Bilanz zum Saisonstart nach Kuusamo

Skispringer, Langläufer und Nordische Kombinierer in Kuusamo  in der Position der Jäger Zugegeben, Deutschlands Nordische Skiasse sind schon mit ...

Mehr Beiträge anzeigen

Deutscher Skiverband verlängert Kooperation mit Digital-Agentur LOBECO GmbH

DIGITALER AUFTRITT #SKIDEUTSCHLAND SOLL WEITER AUSGEBAUT WERDEN Der Deutsche Skiverband hat seine seit 2016 bestehende Zusammenarbeit mit der Münchner Digital-Agentur ...

Skiurlaub mit Kindern

Wo mache ich am besten Skiurlaub mit Kindern und ab wann können die Kleinsten Skifahren lernen? Welch Glück, wenn Eltern ...

SNOW CAMP SCHWEIZ: Ab auf Klassenfahrt!

An alle Lehrer, Eltern, Schüler und Schuldrücker. Wir sind die Schweiz. Wir fahren Ski und essen Käse. Mit Sport ...

Vier gewinnt: Medaillensegen für DSV-Telemarker

Mit zwei Gold- und zwei Bronzemedaillen im Gepäck kommt das Telemark-Nationalteam von den Juniorenweltmeisterschaften im norwegischen Rjukan zurück nach Deutschland. ...

Gold für Kathrin Reischmann

Erstes Rennen, erste Goldmedaille für den Deutschen Skiverband. Kathrin Reischmann gewinnt die Königsdisziplin des Telemarks bei der JWM in Rjukan ...

Versprechen für die Zukunft

Bevor die Besten ihres Sports begonnen haben, in Lahti um WM-Medaillen zu kämpfen, wurden die Junioren-Titel im Langlauf, Skispringen und ...

Mehr Beiträge anzeigen

Frühjahr: optimale Zeit für Skitouren

Die Frühlingsmonate sind die „Hoch-Zeit" der Skitouren-Fans: die Freiheit, auf zwei Brettern frische Spuren in den Schnee zu ziehen, die ...

Übersommern der Skiausrüstung: richtig Ski lagern lohnt sich!

So langsam rückt der Sommer immer näher! Zeit also, nach den letzten schönen Skitagen die Winterausrüstung gegen die Rad- und ...

DSV Skitty World Nordic bald im Weltcup?

Seit 2011 begeistert die DSV Skitty World Nordic zahlreiche wintersportbegeisterte Kinder und Erwachsene. Mittlerweile ist das Konzept des ehemaligen Langlauf-Bundestrainers ...

Fakten zum „DSV skiTEST 2017“

Vom 18. März bis 1. April 2017 werden die neuesten Skimodelle der beliebtesten Skihersteller beim „DSV skiTEST“ im österreichischen Obergurgl ...

Vier gewinnt: Medaillensegen für DSV-Telemarker

Mit zwei Gold- und zwei Bronzemedaillen im Gepäck kommt das Telemark-Nationalteam von den Juniorenweltmeisterschaften im norwegischen Rjukan zurück nach Deutschland. ...

Winter macht Schule #SKIFREIZEIT in der Schweiz zu gewinnen

Lehrer und Schüler aufgepasst: Bewerbt euch für eine Woche Skifreizeit in Davos-Klosters! Wie schon in diesem Winter, können auch im ...

Mehr Beiträge anzeigen

Schutz vor Verletzungen: Präventive Knie-Orthese für Skifahrer

DSV und ORTEMA entwickeln Schutz vor Knieverletzungen. Knieverletzungen stehen an der Spitze der Verletzungsstatistiken im Skirennsport. Die Konsequenzen – etwa ...

Arbeit an der Basis: Nachwuchs- und Talentförderung mit Trainer-Trio

Die "Cheftrainer Nachwuchs" des DSV. Wenn herausragende Athleten wie Maria Höfl-Riesch, Magdalena Neuner oder Martin Schmitt, die über Jahre das ...

Verletzungen vorbeugen: Forschung an neuem Auslösemechanismus für Skibindungen

DSV-Bundestrainer Wissenschaft Charly Waibel arbeitet mit einer Projektgruppe der Universität München an einem neuen Funktionsprinzip für Skibindungen. Eine adäquat eingestellte ...

Vom Biathlon bis zum Skispringen: Medaillenregen in der Zwischensaison

Biathlon-Weltmeisterschaft, Olympische Jugendwinterspiele und Juniorenweltmeisterschaften: Die DSV-Profis überzeugten bei den Saisonhöhepunkten. Die Biathlon-WM in Oslo Anfang März war das Winter-Highlight ...

Mehr Beiträge anzeigen
Mehr Beiträge anzeigen
Mehr Beiträge anzeigen

DSV-Athleten rocken Lahti

Es waren deutsche Festtage bei der WM in Lahti, nur Norwegen war wieder einmal besser. Dennoch: der Abstand im Medaillenspiegel ...

Versprechen für die Zukunft

Bevor die Besten ihres Sports begonnen haben, in Lahti um WM-Medaillen zu kämpfen, wurden die Junioren-Titel im Langlauf, Skispringen und ...

Lahti – Zwischenbilanz

Das hatte in dieser Form wohl nicht einmal der größte Optimist erwartet: Die Nordische Ski WM in Lahti begann aus ...

Aufwind im Springerlager

Kurz vor der Nordischen Skiweltmeisterschaft in Lahti zeigen sich die DSV-Damen wie -Herren in aufsteigender Form. Hinter den Vorfliegern Carina ...

Partycrasher

Zum „Partycrasher“ wollen sie werden, hatte Bundestrainer Werner Schuster vor dem Springen verkündet. Und zum Partycrasher sind sie geworden. Die ...

Wiege der Sieger: Talentförderung in Oberwiesenthal/Klingenthal

Der Bundesstützpunkt im sächsischen Teil des Erzgebirges bietet ideale Trainingsbedingungen für Spitzen- und Nachwuchsathleten der nordischen Disziplinen. Ob Skisprung, Nordische ...

Mehr Beiträge anzeigen

Lahti – Zwischenbilanz

Das hatte in dieser Form wohl nicht einmal der größte Optimist erwartet: Die Nordische Ski WM in Lahti begann aus ...

Stippvisite in Korea

Die Olympischen Spiele 2018 werfen vor allem mit Weltcup-Veranstaltungen in Korea ihre Schatten voraus. Aber nicht jeder fährt hin. Vor ...

Wiege der Sieger: Talentförderung in Oberwiesenthal/Klingenthal

Der Bundesstützpunkt im sächsischen Teil des Erzgebirges bietet ideale Trainingsbedingungen für Spitzen- und Nachwuchsathleten der nordischen Disziplinen. Ob Skisprung, Nordische ...

Rückspiegel – Langläufer Georg Zipfel

Langlauf als lebenslange Leidenschaft Die Begeisterung für den Skilanglauf zieht sich wie ein roter Faden durch das Leben von Georg ...

Rückspiegel – Langläufer René Sommerfeldt

Als Nachwuchs-Trainer zurück in die Nationalmannschaft Bereits im Alter von fünf Jahren machte der 1974 in Zittau geborene René Sommerfeldt ...

Wiege der Sieger: Bundesstützpunkte in Berchtesgaden und Ruhpolding

Die Bundesstützpunkte in Berchtesgaden und Ruhpolding sind eine Talentschmiede der Alpinen, Biathleten und Nordischen Disziplinen. Die Liste der Topathleten des ...

Mehr Beiträge anzeigen

Weltcup und Olympia – zwei Paar Schuhe

Die Saison ist noch jung, doch klar ist: Weltcup und Olympia sind zwei Paar Schuhe. Kaum ein Wettbewerb ist bisher ...

Knapp vorbei ist nicht daneben!

Im Sport gibt es klare Sieger. Doch oft entscheidet nur ein Wimpernschlag über Podest oder Niederlage. Von daher wäre es ...

Ein deutscher Rekord-Winter

DSV-Athleten haben in diesem Jahr einen Rekord-Winter hingelegt. Allen voran die Nordischen Kombinierer, Carina Vogt und Laura Dahlmeier. Mit dem ...

Showdown in Schonach

Selten ging es im Kampf um den Gesamtweltcup der Kombinierer so eng zu, wie in diesem Jahr. Erst recht nicht ...

DSV-Athleten rocken Lahti

Es waren deutsche Festtage bei der WM in Lahti, nur Norwegen war wieder einmal besser. Dennoch: der Abstand im Medaillenspiegel ...

Versprechen für die Zukunft

Bevor die Besten ihres Sports begonnen haben, in Lahti um WM-Medaillen zu kämpfen, wurden die Junioren-Titel im Langlauf, Skispringen und ...

Mehr Beiträge anzeigen

Biathlon3 – Volksfeste auf Schalke, in Oberhof und Ruhpolding

Biathlon3 – 3 Top-Events als Zuschauermagnet für Fans aus Deutschland – Eintrittskarten als Weihnachtsgeschenke heiß begehrt Es ist die wohl ...

Verdiente Weihnachtsferien

Das erste Drittel der Wintersportsaison ist Geschichte. Es folgen verdiente Weihnachtsferien für Skispringer, Alpine, Biathleten und Co. Verdient, weil die ...

Krone aufgesetzt

Standortbestimmung in Östersund Die ersten Rennen der Saison in Östersund sollten der Standortbestimmung dienen. Denise Herrmann weiß nun, wo sie ...

Knapp vorbei ist nicht daneben!

Im Sport gibt es klare Sieger. Doch oft entscheidet nur ein Wimpernschlag über Podest oder Niederlage. Von daher wäre es ...

Ein deutscher Rekord-Winter

DSV-Athleten haben in diesem Jahr einen Rekord-Winter hingelegt. Allen voran die Nordischen Kombinierer, Carina Vogt und Laura Dahlmeier. Mit dem ...

Zurück zur Realität – ein WM-Fazit

Siegestaumelnd und glückstrunken dürften die Biathleten nach der Weltmeisterschaft in Hochfilzen nach Hause zurückgekehrt sein. Wer sieben von elf möglichen ...

Mehr Beiträge anzeigen