Tour de Ski – Zwischen Extrembelastung und Traditionsveranstaltung

Nun wird sie also zwölf Jahre alt – die Tour de Ski. Was am Silvestertag 2006 als Versuch begann, Elemente der Tour der France der Radprofis auf den Skilanglauf zu transferieren, hat sich mittlerweile zu einer festen Größe im Weltcupkalender gemausert. Mehr noch: Die Tour de Ski ist zweifellos einer der ganz großen Höhepunkte jeder Weltcupsaison.

Auftakt mit Hindernissen – Tour de Ski kämpft 2006 mit Schneemangel

Dabei stand die Premiere unter keinem besonders glücklichen Stern. Denn der eigentliche Premierenort, Nove Mesto, ein Wintersportzentrum in Mähren in der Tschechischen Republik, hatte im warmen Dezember 2006 nicht genügend Schnee, um eine weltcuptaugliche Piste zu präparieren. So wurde aus dem zweiten Tour-Ort – der Bayrischen Landeshauptstadt München – der Ersatzstartplatz. Weil aber die Qualifikation zum Sprint im Olympiastadion am frühen Morgen ausgetragen worden, fand die Premiere der Tour de Ski praktisch unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Was den Schweizer Christoph Eigenmann nicht daran hinderte, sich als Erster in die Siegerlisten einzutragen. Bei den Frauen stand eine gewisse Marit Björgen ganz oben auf dem Podest – im Gegensatz zum Schweizer für die Ausnahmeathletin aus Norwegen ein gewohntes Bild.

langlauf weltcup 2017 etappenrennen in Oberstdorf, Tour de Ski Tournament, Stefanie Böhler auf der Piste

Norwegen und die Tour de Ski – Erst spät eine Liebesbeziehung

Allerdings: Norwegen und die Tour de Ski – das passte in den ersten Jahren nicht so recht zusammen. So sehr sie sich auch mühten – die Gesamtsiege holten andere. In den ersten sieben Jahren der Tour de Ski schien ein Bann auf dem Etappenrennen zu liegen – Gesamtsiege für Norwegen gab es nicht. Dafür dominierten Top-Stars anderer Länder, Justyna Kowalczyk aus Polen bei den Frauen gleich vier Mal, Dario Cologna aus der Schweiz mit drei Erfolgen, Lukas Bauer aus Tschechien war zwei Mal ganz vorn. Erst im Januar 2014 triumphierten dann Sportlerinnen und Sportler aus dem Mutterland des Skilanglaufs. Martin Johnsrud Sundby und Therese Johaug brachen den Bann. Johaug wird bei der Tournee in diesem Winter wegen einer Sperre fehlen, Legkow wurde vom IOC mit einem lebenslangen Bann belegt, Sundby musste man seinen Titel von 2015 aberkennen. Damit rückte ein anderer Ausnahmeathlet nachträglich in den Siegerlisten auf Platz eins: Petter Northug. In diesem Jahr ist der Norweger nur als Ersatzmann nominiert.

Angerer, Sommerfeld, Teichmann – Deutsche Erfolgsläufer suchen Nachfolger

Und die Deutschen: Die blicken sicherlich mit ein bisschen Wehmut in die Vergangenheit. Tobias Angerer schrieb zum Auftakt Geschichte – gewann die Premiere der Tour de Ski. Im Folgejahr beendete der Oberwiesenthaler Rene Sommerfeld das Rennen auf Gesamtrang zwei, Axel Teichmann wurde bei der dritten Auflage Dritter. Ansonsten gab es schöne Einzelresultate, ordentliche Gesamtauftritte und Erfolge, die inzwischen bei Fragerunden Expertenwissen abverlangen. Beispiel: Wer siegte im ersten Distanzrennen im Rahmen der Tour de Ski? Antwort: Franz Goering. Für den Zella-Mehliser sollte es der einzige Einzelsieg bleiben, krankheitsbedingt musste er seine Karriere 2014 beenden. Die Tour de Ski hat große Sieger hervorgebracht, große Dramen, große Rennen. Genau das, was die Gründerväter Vegard Ulvang und Jürg Capol beabsichtigt hatten.

Kontinuität und Erneuerung – Die Tour de Ski erfindet sich immer wieder neu

Ob es von Anfang an Absicht der Macher war, der Tour de Ski immer wieder ein neues Gesicht zu verpassen, bleibt dahingestellt. Denn auch das gehört zum Rennen um den Jahreswechsel dazu – konstante Austragungsorte sind Mangelware – nur Val di Fiemme mit dem Schlusspunkt, dem Gipfelsturm auf die Alpe Cermis war bisher immer im Programm, wird also zum zwölften Mal gelaufen. Andere Städte und Gemeinden, die einst Gastgeber waren, sind aus dem Etappenplan verschwunden. Tschechien beispielsweise, mit Nove Mesto, aber auch mit der Hauptstadt Prag – dort wurde sogar vor dem Regierungssitz auf dem Hradschin um Weltcuppunkte gesprintet. Die Ouvertüre von München blieb ein einmaliges Erlebnis, Asiago in Italien war in den ersten vier Tour de Ski -Wintern fixer Bestandteil, Oberhof von 2008 bis 2014 – das Wintersportmekka im Thüringer Wald ist damit bis heute der nördlichste Etappenort der Schleife. Neue Orte kamen hinzu, Lenzerheide und Val Müstair in der Schweiz. Oberstdorf – auch in diesem Winter Tour-Station – gönnte sich im Laufe der Jahre immer mal wieder eine Pause und Toblach sucht man in diesem Winter vergebens im Tour-Plan. Nur drei Etappenorte, Lenzerheide, Oberstdorf und Val die Fiemme, sind ein Novum in der Geschichte des Rennens. Für den kommenden Winter hoffen die Südtiroler aus Dobiacco, Toblach also, den Auftakt der Tour de Ski bestreiten zu können Dann käme die Tour de Ski ihrem Vorbild ziemlich nahe, denn mit Start in Südtirol und dem Finale im Flaimstal wäre die Runde zum ersten Mal wirklich fast rund. Doch egal wo gelaufen wird, Kultcharakter besitzt die strapazenreiche Tournee mit der finalen Extrembelastung schon jetzt. Was nichts anderes heißt als: Die Tour de Ski ist angekommen im Kreis der Traditionsveranstaltungen des Skiwinters.

Besser geht immer

Deutschlands Biathleten starten verhalten in die neue Saison Arnd Peiffer hatte den Kanal voll: „Wenn ich vorher gewusst hätte, wie ...

Jugend Team Deutschland für Lausanne 2020 nominiert

14 Tage, 81 Entscheidungen, 16 Disziplinen Der Deutsche Olympische Sportbund wird ein 90 Athleten*innen starkes Jugend Team Deutschland zu ...

Ticketvorverkauf für Oberstdorf 2021 startet

Start Ticketvorverkauf: Sichert Euch Euer WM-Ticket für Oberstdorf 2021  Weihnachtsgeschenke gesucht? Am Freitag, 13. Dezember 2019, startet der Ticketvorverkauf ...

Facetten des Skisports – Interview mit Sabrina Cakmakli

Teil 2: Freeski – Sabrina Cakmakli Was ist eigentlich Skifahren und wie sieht der Sport in Wirklichkeit aus? In dieser Serie ...

Aufregung im Langlauf-Lager

Neue FIS-Regeln sorgen für viele Fragezeichen bei den Langlauf-Teams Selten haben Meetings der Team-Kapitäne vor einem Langlauf-Weltcup so lange ...

Gemischte Bilanz zum Saisonstart nach Kuusamo

Skispringer, Langläufer und Nordische Kombinierer in Kuusamo  in der Position der Jäger Zugegeben, Deutschlands Nordische Skiasse sind schon mit ...

Mehr Beiträge anzeigen

Deutscher Skiverband verlängert Kooperation mit Digital-Agentur LOBECO GmbH

DIGITALER AUFTRITT #SKIDEUTSCHLAND SOLL WEITER AUSGEBAUT WERDEN Der Deutsche Skiverband hat seine seit 2016 bestehende Zusammenarbeit mit der Münchner Digital-Agentur ...

Skiurlaub mit Kindern

Wo mache ich am besten Skiurlaub mit Kindern und ab wann können die Kleinsten Skifahren lernen? Welch Glück, wenn Eltern ...

SNOW CAMP SCHWEIZ: Ab auf Klassenfahrt!

An alle Lehrer, Eltern, Schüler und Schuldrücker. Wir sind die Schweiz. Wir fahren Ski und essen Käse. Mit Sport ...

Vier gewinnt: Medaillensegen für DSV-Telemarker

Mit zwei Gold- und zwei Bronzemedaillen im Gepäck kommt das Telemark-Nationalteam von den Juniorenweltmeisterschaften im norwegischen Rjukan zurück nach Deutschland. ...

Gold für Kathrin Reischmann

Erstes Rennen, erste Goldmedaille für den Deutschen Skiverband. Kathrin Reischmann gewinnt die Königsdisziplin des Telemarks bei der JWM in Rjukan ...

Versprechen für die Zukunft

Bevor die Besten ihres Sports begonnen haben, in Lahti um WM-Medaillen zu kämpfen, wurden die Junioren-Titel im Langlauf, Skispringen und ...

Mehr Beiträge anzeigen

Frühjahr: optimale Zeit für Skitouren

Die Frühlingsmonate sind die „Hoch-Zeit" der Skitouren-Fans: die Freiheit, auf zwei Brettern frische Spuren in den Schnee zu ziehen, die ...

Übersommern der Skiausrüstung: richtig Ski lagern lohnt sich!

So langsam rückt der Sommer immer näher! Zeit also, nach den letzten schönen Skitagen die Winterausrüstung gegen die Rad- und ...

DSV Skitty World Nordic bald im Weltcup?

Seit 2011 begeistert die DSV Skitty World Nordic zahlreiche wintersportbegeisterte Kinder und Erwachsene. Mittlerweile ist das Konzept des ehemaligen Langlauf-Bundestrainers ...

Fakten zum „DSV skiTEST 2017“

Vom 18. März bis 1. April 2017 werden die neuesten Skimodelle der beliebtesten Skihersteller beim „DSV skiTEST“ im österreichischen Obergurgl ...

Vier gewinnt: Medaillensegen für DSV-Telemarker

Mit zwei Gold- und zwei Bronzemedaillen im Gepäck kommt das Telemark-Nationalteam von den Juniorenweltmeisterschaften im norwegischen Rjukan zurück nach Deutschland. ...

Winter macht Schule #SKIFREIZEIT in der Schweiz zu gewinnen

Lehrer und Schüler aufgepasst: Bewerbt euch für eine Woche Skifreizeit in Davos-Klosters! Wie schon in diesem Winter, können auch im ...

Mehr Beiträge anzeigen

Schutz vor Verletzungen: Präventive Knie-Orthese für Skifahrer

DSV und ORTEMA entwickeln Schutz vor Knieverletzungen. Knieverletzungen stehen an der Spitze der Verletzungsstatistiken im Skirennsport. Die Konsequenzen – etwa ...

Arbeit an der Basis: Nachwuchs- und Talentförderung mit Trainer-Trio

Die "Cheftrainer Nachwuchs" des DSV. Wenn herausragende Athleten wie Maria Höfl-Riesch, Magdalena Neuner oder Martin Schmitt, die über Jahre das ...

Verletzungen vorbeugen: Forschung an neuem Auslösemechanismus für Skibindungen

DSV-Bundestrainer Wissenschaft Charly Waibel arbeitet mit einer Projektgruppe der Universität München an einem neuen Funktionsprinzip für Skibindungen. Eine adäquat eingestellte ...

Vom Biathlon bis zum Skispringen: Medaillenregen in der Zwischensaison

Biathlon-Weltmeisterschaft, Olympische Jugendwinterspiele und Juniorenweltmeisterschaften: Die DSV-Profis überzeugten bei den Saisonhöhepunkten. Die Biathlon-WM in Oslo Anfang März war das Winter-Highlight ...

Mehr Beiträge anzeigen
Mehr Beiträge anzeigen
Mehr Beiträge anzeigen

DSV-Athleten rocken Lahti

Es waren deutsche Festtage bei der WM in Lahti, nur Norwegen war wieder einmal besser. Dennoch: der Abstand im Medaillenspiegel ...

Versprechen für die Zukunft

Bevor die Besten ihres Sports begonnen haben, in Lahti um WM-Medaillen zu kämpfen, wurden die Junioren-Titel im Langlauf, Skispringen und ...

Lahti – Zwischenbilanz

Das hatte in dieser Form wohl nicht einmal der größte Optimist erwartet: Die Nordische Ski WM in Lahti begann aus ...

Aufwind im Springerlager

Kurz vor der Nordischen Skiweltmeisterschaft in Lahti zeigen sich die DSV-Damen wie -Herren in aufsteigender Form. Hinter den Vorfliegern Carina ...

Partycrasher

Zum „Partycrasher“ wollen sie werden, hatte Bundestrainer Werner Schuster vor dem Springen verkündet. Und zum Partycrasher sind sie geworden. Die ...

Wiege der Sieger: Talentförderung in Oberwiesenthal/Klingenthal

Der Bundesstützpunkt im sächsischen Teil des Erzgebirges bietet ideale Trainingsbedingungen für Spitzen- und Nachwuchsathleten der nordischen Disziplinen. Ob Skisprung, Nordische ...

Mehr Beiträge anzeigen

Lahti – Zwischenbilanz

Das hatte in dieser Form wohl nicht einmal der größte Optimist erwartet: Die Nordische Ski WM in Lahti begann aus ...

Stippvisite in Korea

Die Olympischen Spiele 2018 werfen vor allem mit Weltcup-Veranstaltungen in Korea ihre Schatten voraus. Aber nicht jeder fährt hin. Vor ...

Wiege der Sieger: Talentförderung in Oberwiesenthal/Klingenthal

Der Bundesstützpunkt im sächsischen Teil des Erzgebirges bietet ideale Trainingsbedingungen für Spitzen- und Nachwuchsathleten der nordischen Disziplinen. Ob Skisprung, Nordische ...

Rückspiegel – Langläufer Georg Zipfel

Langlauf als lebenslange Leidenschaft Die Begeisterung für den Skilanglauf zieht sich wie ein roter Faden durch das Leben von Georg ...

Rückspiegel – Langläufer René Sommerfeldt

Als Nachwuchs-Trainer zurück in die Nationalmannschaft Bereits im Alter von fünf Jahren machte der 1974 in Zittau geborene René Sommerfeldt ...

Wiege der Sieger: Bundesstützpunkte in Berchtesgaden und Ruhpolding

Die Bundesstützpunkte in Berchtesgaden und Ruhpolding sind eine Talentschmiede der Alpinen, Biathleten und Nordischen Disziplinen. Die Liste der Topathleten des ...

Mehr Beiträge anzeigen

Weltcup und Olympia – zwei Paar Schuhe

Die Saison ist noch jung, doch klar ist: Weltcup und Olympia sind zwei Paar Schuhe. Kaum ein Wettbewerb ist bisher ...

Knapp vorbei ist nicht daneben!

Im Sport gibt es klare Sieger. Doch oft entscheidet nur ein Wimpernschlag über Podest oder Niederlage. Von daher wäre es ...

Ein deutscher Rekord-Winter

DSV-Athleten haben in diesem Jahr einen Rekord-Winter hingelegt. Allen voran die Nordischen Kombinierer, Carina Vogt und Laura Dahlmeier. Mit dem ...

Showdown in Schonach

Selten ging es im Kampf um den Gesamtweltcup der Kombinierer so eng zu, wie in diesem Jahr. Erst recht nicht ...

DSV-Athleten rocken Lahti

Es waren deutsche Festtage bei der WM in Lahti, nur Norwegen war wieder einmal besser. Dennoch: der Abstand im Medaillenspiegel ...

Versprechen für die Zukunft

Bevor die Besten ihres Sports begonnen haben, in Lahti um WM-Medaillen zu kämpfen, wurden die Junioren-Titel im Langlauf, Skispringen und ...

Mehr Beiträge anzeigen

Biathlon3 – Volksfeste auf Schalke, in Oberhof und Ruhpolding

Biathlon3 – 3 Top-Events als Zuschauermagnet für Fans aus Deutschland – Eintrittskarten als Weihnachtsgeschenke heiß begehrt Es ist die wohl ...

Verdiente Weihnachtsferien

Das erste Drittel der Wintersportsaison ist Geschichte. Es folgen verdiente Weihnachtsferien für Skispringer, Alpine, Biathleten und Co. Verdient, weil die ...

Krone aufgesetzt

Standortbestimmung in Östersund Die ersten Rennen der Saison in Östersund sollten der Standortbestimmung dienen. Denise Herrmann weiß nun, wo sie ...

Knapp vorbei ist nicht daneben!

Im Sport gibt es klare Sieger. Doch oft entscheidet nur ein Wimpernschlag über Podest oder Niederlage. Von daher wäre es ...

Ein deutscher Rekord-Winter

DSV-Athleten haben in diesem Jahr einen Rekord-Winter hingelegt. Allen voran die Nordischen Kombinierer, Carina Vogt und Laura Dahlmeier. Mit dem ...

Zurück zur Realität – ein WM-Fazit

Siegestaumelnd und glückstrunken dürften die Biathleten nach der Weltmeisterschaft in Hochfilzen nach Hause zurückgekehrt sein. Wer sieben von elf möglichen ...

Mehr Beiträge anzeigen