Was machen Profi-Skifahrer im Sommer? Ein Trainingstag der Damen Weltcup-Mannschaft

So sieht er aus, der Trainingstag einer alpinen Skirennläuferin im Sommer: Keine Pause bei hohen Temperaturen, stattdessen Gletschertraining im Wallis. 

 

Uhrzeit ⌚️ Trainingsplan | Einheit 📌
3.50 Aufstehen & Mobilisation
4.15 Frühstück
5.05 Zu Fuß zur Gondel gehen
5.15 – 6.00 Gondel- und Zugfahrt auf den Gletscher
6.00 – 10.00 Aktivierung, Einfahren, mehrere Fahrten in gestecktem Lauf
10.00 – 11.00 Rückfahrt mit Gondel und Zurücklaufen zum Hotel
11.10 – 11.40 Ca. 20 – 30 min Ausradeln, Dehnen
12.00 – 12.40 Mittagessen
Schlafen, Physiotherapie, Materialcheck mit Skitechniker, Lernen, …
15.00 – 17.00 Konditionstraining/Ausdauertraining/Koordinationstraining
Videoanlayse, Physiotherapie, Duschen, …
18.30 – 19.15 Abendessen
19.15 – 19.30 Teamsitzung
19.30 Evtl. Physiotherapie, freie Gestaltung, individuelles Schlafengehen

Wir – das heißt, die Athletinnen und Betreuer der Damen-Nationalmannschaft Alpin – sind bereit für einen weiteren Trainingstag im Wallis. Es ist Mitte August, in Deutschland liegen die Temperaturen oft bei über 30 Grad. Das Weltcup-Team macht aber keine Pause im Sommer, sondern hat sich vor einigen Tagen schon auf den Weg zum Trainingslager in die Schweiz gemacht. Für beste Schnee- und Trainingsbedingungen, heißt es beim sommerlichen Gletschertraining früh aufzustehen. Dass der Wecker da bereits oftmals um 3.50 Uhr klingelt, gehört für das gesamte Team, Aktive, Trainer und Betreuer mittlerweile zur Routine. Was wiederum nicht bedeutet, dass dies immer leichtfällt. Hin und wieder hadern auch wir mit dem frühmorgendlichen Klingeln des Weckers und würden uns am liebsten nochmal umdrehen. Doch die morgendliche Aktivierung und Mobilisation – meist auf dem Gang – sowie das Frühstück lassen sich nicht verschieben. Gestärkt durch ein Müsli mit Joghurt, Obst und Nüssen geht es um kurz nach fünf Uhr mit einem großen Rucksack und geschulterten zwei Paar Ski zu Fuß zur Gondel. Im Team fahren wir gemeinsam mit den Gondeln auf den Gletscher und werden dabei auch langsam immer munterer. Spätestens wenn wir gegen 6.00 Uhr aus der Bergstation treten, wissen wir wofür: mit einem wunderschönen Sonnenaufgang und traumhaften Panorama wird jeder von uns für das frühe Aufstehen belohnt und die Müdigkeit ist dann vollends vergessen.

Gletschertraining auf über 3.000m

Von nun an heißt es für etwa vier Stunden volle Konzentration auf das Skitraining. Nach einem kurzen Aufwärmen steht das freie Einfahren auf dem Programm, um sich optimal auf die späteren Fahrten durch einen von den Trainern gesteckten Lauf vorzubereiten. Zwischen den Läufen bekommen wir regelmäßig Feedback von den Trainern. Dazu werden auch mal vorherige Läufe direkt über das Tablet angeschaut. Mit zunehmender Anzahl der Läufe jenseits der 3.000 Meter Marke ist die Erschöpfung in Körper und Kopf zu spüren. Gegen 10.00 Uhr geht es dann für die meisten zurück zum Hotel.

Wenn man gegen kurz vor 11.00 Uhr an der Talstation ankommt, wird man sich wieder bewusst, dass es eigentlich Sommer ist. Die meisten Menschen verbringen diese Zeit wohl eher am See anstatt auf Schnee. Um als Skifahrer im Winter erfolgreich zu sein, muss man aber auch während der Sommermonate regelmäßig auf Schnee trainieren. Selbstverständlich kommt in dieser Trainingszeit das Kondi- und Krafttraining nicht zu kurz. Bereits am Nachmittag steht eine Einheit dazu auf dem Programm. Vor dem Mittagessen um 12.00 Uhr heißt es nochmal für ca. 20 – 30 Minuten selbstständig auf einem der Indoor Bikes ausradeln und dehnen. Gerne auch im Freien, um das tolle Panorama und den Sonnenschein zu genießen.

Kraft, Kondition und Materialabstimmung

Nach der Stärkung bleibt bis zur nachmittäglichen Trainingseinheit (15.00 – 17.00 Uhr) Zeit zur freien Gestaltung. Diese wird zum einen dafür genutzt, um bei den Skitechnikern im Skiraum vorbeizuschauen. Dabei wird über die Materialabstimmung oder das Feintuning diskutiert. Zum anderen steht ein kurzer Regenerationsschlaf an, um für die zweite Einheit fit zu sein. Mit fortschreitendem Aufenthalt in der Höhe kann es passieren, dass dieser zunehmend länger ausfällt. Ein Teil von uns schaut bei Bedarf noch bei unseren Physiotherapeutinnen auf der Behandlungsbank vorbei. Der andere Teil wird nach dem Nachmittagstraining behandelt.

Bei der zweiten Trainingseinheit handelt es sich um Konditions, Ausdauer- und/oder Krafttraining. Dabei erweisen sich unsere Trainer stets als sehr kreativ. Für die Koordinationsleiter finden sie immer wieder neue Übungen und knifflige Abläufe. Auch die nahegelegenen Berge lassen sich perfekt in unser Training einbauen. So kann es durchaus passieren, dass wir im Rahmen von einer Ausdauereinheit einen der schönen Gipfel um Saas-Fee bei einer Bergtour erklimmen. Nicht zu vergessen ist die Videoanalyse. Vor und nach dem Abendessen werden die morgendlichen Läufe zu zweit mit einem Coach am Laptop angeschaut und besprochen.

Als Tagesabschluss findet nach dem Abendessen gegen 19.30 Uhr noch unsere tägliche Teamsitzung statt. Hierbei wird unter anderem der Ablauf des kommenden Tages besprochen. Anschließend ziehen sich die meisten nach und nach auf ihre Zimmer zurück. Denn auch in den kommenden Tagen gilt es, fit und möglichst optimal regeneriert für die nächsten Trainingseinheiten zu sein. Ganz nach der Prämisse: Nach der Saison ist vor der Saison.

Befreit vom Druck: Der Saisonstart der Speed-Herren

Der Auftakt der deutschen Abfahrer konnte sich mit drei Top-Ten-Ergebnissen sehen lassen. Jetzt stehen die Rennen auf der Saslong bevor. Für Pepi Ferstl ist Gröden ein ganz besonderer Weltcup-Ort, und nicht nur weil er dort 2017 seinen ersten Sieg feierte.

Skiflug-WM Planica: Das Ass im Trainerärmel

Drei von vier möglichen Medaillen bei der Skiflug-WM in Planica gewonnen Die Bilanz der Deutschen bei dieser Skiflug-WM in Planica ist ...

Olympiasieger & Weltmeister: Die Mentoren des DKB Kaders mit Perspektive

Erfahrene Biathlon-Stars wie Denise Herrmann, Arnd Peiffer und Benedikt Doll stehen den Talenten des DKB Kaders mit Perspektive als Mentoren zur Seite. Von ihren Erfahrungen und Erlebnissen sollen die Schützlinge in vielerlei Hinsicht profitieren, wie ein Gespräch zwischen Benedikt Doll und David Zobel zeigt.

Überragender Saisonstart erinnert an Skisprung Boom-Zeiten

Der sensationelle Auftakt weckt Erinnerungen an über 20 Jahre zurückliegende Glanzzeiten des deutschen Springens. Denn es gibt Parallelen zwischen der Performance, die am Ende des letzten Jahrtausends ein gewisser Martin Schmitt zelebrierte und dem aktuellen Auftreten Eisenbichlers.

Chancengleichheit

Perspektiven schaffen heißt auch gleiche Chancen ermöglichen, findet unser #DKBKaderMitPerspektive. Die DKB und wir als DSV unterstützen vielversprechende Talente auf dem Weg, ihre Träume zu erfüllen – unabhängig von Geschlecht, Alter und familiären Voraussetzungen.

Von Hängen und Pisten | Der Ski-Winter 2020/21

Die etwas andere Vorschau auf den Ski-Winter Es gibt einen inzwischen über 60 Jahre alten Kalauer. Er fasst das ...

Mehr Beiträge anzeigen

Heiter mit einigen Wölkchen

Wintersportler erlebten eine gute Saison – es bleibt aber Luft nach oben Es war ein unglückliches Ende: Stefan Leyhe lag ...

#ThreeGenerations 2020 im wunderschönen Wallis

Sie, also die #ThreeGenerations Ski-Familie, haben gerade eine Woche in der Schweiz gemeinsam erlebt! Wir haben sie dort begleitet. Nun ...

DSV-Besucherumfrage FIS Weltcup Skispringen in Willingen

Live vor Ort gewesen beim Skispringen in Willingen Besucherumfrage ausgefüllt Im Lostopf für VIP Tickets und tolle andere Preise gelandet! ...

Generalprobe geglückt: Ein Jahr vor der WM zeigt sich Oberstdorf gut gerüstet

Ob es den „Pushers-Club“ auch 2021 wieder gibt, war bisher in Oberstdorf nicht zu erfahren. Das  4-Sterne-Hotel, das die Bar ...

#threeGENERATIONS – Wir haben die Skifamilie 2020 gefunden!

Eine Schneesport-Familie mit mindestens 3 Generationen war die Vorgabe – und die erfüllt Familie Zachmann par excellence. Denn hier sind ...

DSV-Besucherumfrage Biathlon-Weltcup Ruhpolding

Live vor Ort gewesen beim Biathlon-Weltcup in Ruhpolding Besucherumfrage ausgefüllt Im Lostopf für VIP Tickets und tolle andere Preise gelandet! ...

Mehr Beiträge anzeigen

#threeGENERATIONS – Wir haben die Skifamilie 2020 gefunden!

Eine Schneesport-Familie mit mindestens 3 Generationen war die Vorgabe – und die erfüllt Familie Zachmann par excellence. Denn hier sind ...

DSV-Besucherumfrage Biathlon-Weltcup Ruhpolding

Live vor Ort gewesen beim Biathlon-Weltcup in Ruhpolding Besucherumfrage ausgefüllt Im Lostopf für VIP Tickets und tolle andere Preise gelandet! ...

DSV-Besucherumfrage Biathlon-Weltcup Oberhof

Selbst LIVE beim Biathlon-Weltcup im Oberhof vor Ort gewesen Besucherumfrage ausgefüllt Im Lostopf für VIP Tickets und tolle andere Preise ...

Freeski Germany Junior Tour 2020

Freeski Germany Junior Tour Für alle Freeskistars von morgen! #freeskigermany #SkiDeutschland #fgjt2020 Die „Freeski Germany Junior Tour 2020“ (FGJT2020) macht in diesem ...

DSV-Besucherumfrage Vierschanzentournee

Selbst LIVE bei der Vierschanzentournee vor Ort gewesen Besucherumfrage ausgefüllt Im Lostopf für VIP Tickets und tolle andere Preise gelandet! ...

Jugend Team Deutschland für Lausanne 2020 nominiert

14 Tage, 81 Entscheidungen, 16 Disziplinen Der Deutsche Olympische Sportbund wird ein 90 Athleten*innen starkes Jugend Team Deutschland zu ...

Mehr Beiträge anzeigen

365 Tage im Jahr auf Ski: Grasskifahren macht’s möglich!

Es kribbelt schon in den Beinen und die Zeit bis zum ersten Schnee will einfach nicht vergehen? Wir haben eine ...

Olympische Erfolgsgeschichte in Schwarz-Rot-Gold

Die meisten der DSV-Hoffnungsträger haben in Pyeongchang geliefert – und damit eine unglaubliche olympische Erfolgsgeschichte in Schwarz-Rot-Gold geschrieben. Den Vogel ...

Deutsche Goldhoffnungen auf Schnee und Eis

Deutsche Goldhoffnungen auf Schnee und Eis: Wenn im Winter im Zeichen der Ringe Sport getrieben wird, gehörten die Deutschen immer ...

Speed ist die neue Technik

Spätestens seit Thomas Dreßens Sieg auf der Streif ist bei den Alpin-Rennfahrern des DSV Speed die neue Technik. Felix Neureuther, ...

Verdiente Weihnachtsferien

Das erste Drittel der Wintersportsaison ist Geschichte. Es folgen verdiente Weihnachtsferien für Skispringer, Alpine, Biathleten und Co. Verdient, weil die ...

Gelungener Weltcup-Auftakt mit Hiobsbotschaft

Ein gelungener Weltcup-Auftakt mit Hiobsbotschaft – so könnte man aus deutscher Sicht die ersten Wettkampf-Wochen titulieren. Der Skisport-Winter begann perfekt, ...

Mehr Beiträge anzeigen
Mehr Beiträge anzeigen
Mehr Beiträge anzeigen

Alles auf Anfang bei der Wintersaison 2019/20?

Deutschlands Biathleten im Jahre Eins nach Laura Dahlmeier – Nordischer Skisport mit Zwischenjahr – Antholz, Vierschanzentournee und Skiflug-WM sind die ...

Oberstdorf 2021: Volunteers gesucht – Werde Teil des WM-Teams!

Wir suchen dich als Volunteer Oberstdorf 2021! Du bist ein begeisterter Wintersportfan? Du möchtest Teil einer internationalen Sportgroßveranstaltung sein und bist ...

DSV-Skispringer – Erfolgreich wie nie zuvor

Deutschlands fliegendes Personal, die DSV Skispringer, waren in dieser WM-Saison so erfolgreich, wie nie zuvor. Als im November in Wisla ...

Nordische Ski WM – erneut eine DSV-Erfolgsgeschichte

Die Nordische Ski WM 2019 reiht sich, die sportlichen Leistungen betreffend, aus DSV-Sicht würdig in die Reihe der zuletzt sehr ...

Das fliegende Doppelzimmer

Eisenbichler und Geiger fliegen von einem WM-Titel zum nächsten Die Szene, die das unglaubliche Geschehen, das sich bei der Einzelentscheidung ...

#seefeld2019 – die Frage nach den Favoriten

Bei der FIS Nordischen Skiweltmeisterschaft im österreichischen Seefeld werden in gut einer Woche die ersten Medaillen vergeben. Gerne gehandelt im Vorfeld ...

Mehr Beiträge anzeigen

Oberstdorf 2021: Volunteers gesucht – Werde Teil des WM-Teams!

Wir suchen dich als Volunteer Oberstdorf 2021! Du bist ein begeisterter Wintersportfan? Du möchtest Teil einer internationalen Sportgroßveranstaltung sein und bist ...

Neue Ideen fürs Sommertraining gesucht? Steigt doch mal auf Skiroller!

Skiroller (oder Rollski) bringen im Sommer Abwechslung in Euren Trainingsalltag. Etwa 25 bis 30 Prozent ihres Jahrestrainings absolvieren die DSV-Langläufer ...

Mit Leidenschaft zum Wesentlichen

Sie teilen die Leidenschaft für den Skilanglauf: Steffi Böhler, Sandra Ringwald und Elisabeth Schicho haben diese Leidenschaft einst zum Beruf ...

Nordische Ski WM – erneut eine DSV-Erfolgsgeschichte

Die Nordische Ski WM 2019 reiht sich, die sportlichen Leistungen betreffend, aus DSV-Sicht würdig in die Reihe der zuletzt sehr ...

#seefeld2019 – die Frage nach den Favoriten

Bei der FIS Nordischen Skiweltmeisterschaft im österreichischen Seefeld werden in gut einer Woche die ersten Medaillen vergeben. Gerne gehandelt im Vorfeld ...

Siege, Stürze, Schnee und Sensationen

DSV-Skisportler starten mit Licht und Schatten ins Neue Jahr Irgendwie hat man den Eindruck, die Zeit vergeht Jahr für Jahr ...

Mehr Beiträge anzeigen

Nordische Ski WM – erneut eine DSV-Erfolgsgeschichte

Die Nordische Ski WM 2019 reiht sich, die sportlichen Leistungen betreffend, aus DSV-Sicht würdig in die Reihe der zuletzt sehr ...

Neues aus Frenzelhausen

Kombiniererkönig Eric I. sorgt in Seefeld für die erste WM-Sensation – und mit Fabian Rießle für Coup Nummer zwei. Wenn ...

#seefeld2019 – die Frage nach den Favoriten

Bei der FIS Nordischen Skiweltmeisterschaft im österreichischen Seefeld werden in gut einer Woche die ersten Medaillen vergeben. Gerne gehandelt im Vorfeld ...

Junioren Weltmeisterschaften 2019

Junioren Weltmeisterschaften 2019 – Alle Jahre wieder… …räumt Deutschlands Nachwuchs bei den Titelkämpfen ab Nordische Skisportler wiederholen Vorjahresresultat bei JWM ...

Siege, Stürze, Schnee und Sensationen

DSV-Skisportler starten mit Licht und Schatten ins Neue Jahr Irgendwie hat man den Eindruck, die Zeit vergeht Jahr für Jahr ...

Weltcupauftakt in Wisla und Ausblick

DSV-Springer in guter Frühform  Stefan Leyhe hat in Wisla beim Weltcupauftakt der Skispringer für sein bestes Weltcupresultat gesorgt und den Deutschen ...

Mehr Beiträge anzeigen

Herrmann und Wilhelm: Vergleiche hinken (manchmal)

Herrmann und Wilhelm: Erfolgsgeschichten mit Parallelen Kennst du den Spruch, dass man Äpfel nicht mit Birnen vergleichen kann? Das gilt auch ...

Auf den Spuren großer Erfolge

Deutschlands Biathleten setzen in Antholz auf die Teamwettkämpfe Manchmal können einstige Siegesserien auch wie ein Damokles-Schwert über der aktuellen ...

Slowenische Generalprobe – Biathlon Weltcup Pokljuka

DSV Biathlon Elite nimmt Schwung auf für die WM Der Biathlon Weltcup auf der Pokljuka, dem Hochplateau in den julischen ...

DSV-Besucherumfrage Biathlon-Weltcup Ruhpolding

Live vor Ort gewesen beim Biathlon-Weltcup in Ruhpolding Besucherumfrage ausgefüllt Im Lostopf für VIP Tickets und tolle andere Preise gelandet! ...

DSV-Besucherumfrage Biathlon-Weltcup Oberhof

Selbst LIVE beim Biathlon-Weltcup im Oberhof vor Ort gewesen Besucherumfrage ausgefüllt Im Lostopf für VIP Tickets und tolle andere Preise ...

Auf der Suche nach den „Local Heroes“ in Oberhof

Oberhof freut sich auf die Biathlon-Weltelite und will für die WM testen Früher war nicht nur „mehr Lametta“, früher war ...

Mehr Beiträge anzeigen