Was machen Profi-Skifahrer im Sommer? Ein Trainingstag der Damen Weltcup-Mannschaft

So sieht er aus, der Trainingstag einer alpinen Skirennläuferin im Sommer: Keine Pause bei hohen Temperaturen, stattdessen Gletschertraining im Wallis. 

 

Uhrzeit ⌚️ Trainingsplan | Einheit 📌
3.50 Aufstehen & Mobilisation
4.15 Frühstück
5.05 Zu Fuß zur Gondel gehen
5.15 – 6.00 Gondel- und Zugfahrt auf den Gletscher
6.00 – 10.00 Aktivierung, Einfahren, mehrere Fahrten in gestecktem Lauf
10.00 – 11.00 Rückfahrt mit Gondel und Zurücklaufen zum Hotel
11.10 – 11.40 Ca. 20 – 30 min Ausradeln, Dehnen
12.00 – 12.40 Mittagessen
Schlafen, Physiotherapie, Materialcheck mit Skitechniker, Lernen, …
15.00 – 17.00 Konditionstraining/Ausdauertraining/Koordinationstraining
Videoanlayse, Physiotherapie, Duschen, …
18.30 – 19.15 Abendessen
19.15 – 19.30 Teamsitzung
19.30 Evtl. Physiotherapie, freie Gestaltung, individuelles Schlafengehen

Wir – das heißt, die Athletinnen und Betreuer der Damen-Nationalmannschaft Alpin – sind bereit für einen weiteren Trainingstag im Wallis. Es ist Mitte August, in Deutschland liegen die Temperaturen oft bei über 30 Grad. Das Weltcup-Team macht aber keine Pause im Sommer, sondern hat sich vor einigen Tagen schon auf den Weg zum Trainingslager in die Schweiz gemacht. Für beste Schnee- und Trainingsbedingungen, heißt es beim sommerlichen Gletschertraining früh aufzustehen. Dass der Wecker da bereits oftmals um 3.50 Uhr klingelt, gehört für das gesamte Team, Aktive, Trainer und Betreuer mittlerweile zur Routine. Was wiederum nicht bedeutet, dass dies immer leichtfällt. Hin und wieder hadern auch wir mit dem frühmorgendlichen Klingeln des Weckers und würden uns am liebsten nochmal umdrehen. Doch die morgendliche Aktivierung und Mobilisation – meist auf dem Gang – sowie das Frühstück lassen sich nicht verschieben. Gestärkt durch ein Müsli mit Joghurt, Obst und Nüssen geht es um kurz nach fünf Uhr mit einem großen Rucksack und geschulterten zwei Paar Ski zu Fuß zur Gondel. Im Team fahren wir gemeinsam mit den Gondeln auf den Gletscher und werden dabei auch langsam immer munterer. Spätestens wenn wir gegen 6.00 Uhr aus der Bergstation treten, wissen wir wofür: mit einem wunderschönen Sonnenaufgang und traumhaften Panorama wird jeder von uns für das frühe Aufstehen belohnt und die Müdigkeit ist dann vollends vergessen.

Gletschertraining auf über 3.000m

Von nun an heißt es für etwa vier Stunden volle Konzentration auf das Skitraining. Nach einem kurzen Aufwärmen steht das freie Einfahren auf dem Programm, um sich optimal auf die späteren Fahrten durch einen von den Trainern gesteckten Lauf vorzubereiten. Zwischen den Läufen bekommen wir regelmäßig Feedback von den Trainern. Dazu werden auch mal vorherige Läufe direkt über das Tablet angeschaut. Mit zunehmender Anzahl der Läufe jenseits der 3.000 Meter Marke ist die Erschöpfung in Körper und Kopf zu spüren. Gegen 10.00 Uhr geht es dann für die meisten zurück zum Hotel.

Wenn man gegen kurz vor 11.00 Uhr an der Talstation ankommt, wird man sich wieder bewusst, dass es eigentlich Sommer ist. Die meisten Menschen verbringen diese Zeit wohl eher am See anstatt auf Schnee. Um als Skifahrer im Winter erfolgreich zu sein, muss man aber auch während der Sommermonate regelmäßig auf Schnee trainieren. Selbstverständlich kommt in dieser Trainingszeit das Kondi- und Krafttraining nicht zu kurz. Bereits am Nachmittag steht eine Einheit dazu auf dem Programm. Vor dem Mittagessen um 12.00 Uhr heißt es nochmal für ca. 20 – 30 Minuten selbstständig auf einem der Indoor Bikes ausradeln und dehnen. Gerne auch im Freien, um das tolle Panorama und den Sonnenschein zu genießen.

Kraft, Kondition und Materialabstimmung

Nach der Stärkung bleibt bis zur nachmittäglichen Trainingseinheit (15.00 – 17.00 Uhr) Zeit zur freien Gestaltung. Diese wird zum einen dafür genutzt, um bei den Skitechnikern im Skiraum vorbeizuschauen. Dabei wird über die Materialabstimmung oder das Feintuning diskutiert. Zum anderen steht ein kurzer Regenerationsschlaf an, um für die zweite Einheit fit zu sein. Mit fortschreitendem Aufenthalt in der Höhe kann es passieren, dass dieser zunehmend länger ausfällt. Ein Teil von uns schaut bei Bedarf noch bei unseren Physiotherapeutinnen auf der Behandlungsbank vorbei. Der andere Teil wird nach dem Nachmittagstraining behandelt.

Bei der zweiten Trainingseinheit handelt es sich um Konditions, Ausdauer- und/oder Krafttraining. Dabei erweisen sich unsere Trainer stets als sehr kreativ. Für die Koordinationsleiter finden sie immer wieder neue Übungen und knifflige Abläufe. Auch die nahegelegenen Berge lassen sich perfekt in unser Training einbauen. So kann es durchaus passieren, dass wir im Rahmen von einer Ausdauereinheit einen der schönen Gipfel um Saas-Fee bei einer Bergtour erklimmen. Nicht zu vergessen ist die Videoanalyse. Vor und nach dem Abendessen werden die morgendlichen Läufe zu zweit mit einem Coach am Laptop angeschaut und besprochen.

Als Tagesabschluss findet nach dem Abendessen gegen 19.30 Uhr noch unsere tägliche Teamsitzung statt. Hierbei wird unter anderem der Ablauf des kommenden Tages besprochen. Anschließend ziehen sich die meisten nach und nach auf ihre Zimmer zurück. Denn auch in den kommenden Tagen gilt es, fit und möglichst optimal regeneriert für die nächsten Trainingseinheiten zu sein. Ganz nach der Prämisse: Nach der Saison ist vor der Saison.

#ThreeGenerations 2020 im wunderschönen Wallis

Sie, also die #ThreeGenerations Ski-Familie, haben gerade eine Woche in der Schweiz gemeinsam erlebt! Wir haben sie dort begleitet. Nun ...

Nur Fliegen ist schöner!

Flugshow beginnt Karl Geiger gewinnt den 1000. Weltcup in Lahti. Endlich, so konnte man den Gesten von Karl Geiger entnehmen, ...

Die Paten

Große Namen einstiger Glanzzeiten unterstützen die JWM in Oberwiesenthal Wer an Nordischen Skisport in Oberwiesenthal denkt, der denkt wohl zuerst ...

Kids Camps powered by PistenBully


Meldet euch bis März zu einem PistenBully Kids Camp an! Denn unter dem Motto „Weg vom PC – raus ...

Runderneuerte Rahmentrainingskonzeption Skilanglauf online

Aktuellste wissenschaftliche Erkenntnisse und modernste technische Features: die neue „Langlauf-Bibel“ ist verfügbar Intensive Arbeitsjahre stecken in der neuen Rahmentrainingskonzeption (RTK) ...

Herrmann und Wilhelm: Vergleiche hinken (manchmal)

Herrmann und Wilhelm: Erfolgsgeschichten mit Parallelen Kennst du den Spruch, dass man Äpfel nicht mit Birnen vergleichen kann? Das gilt auch ...

Mehr Beiträge anzeigen

#threeGENERATIONS – Wir haben die Skifamilie 2020 gefunden!

Eine Schneesport-Familie mit mindestens 3 Generationen war die Vorgabe – und die erfüllt Familie Zachmann par excellence. Denn hier sind ...

DSV-Besucherumfrage Biathlon-Weltcup Ruhpolding

Live vor Ort gewesen beim Biathlon-Weltcup in Ruhpolding Besucherumfrage ausgefüllt Im Lostopf für VIP Tickets und tolle andere Preise gelandet! ...

DSV-Besucherumfrage Biathlon-Weltcup Oberhof

Selbst LIVE beim Biathlon-Weltcup im Oberhof vor Ort gewesen Besucherumfrage ausgefüllt Im Lostopf für VIP Tickets und tolle andere Preise ...

Skiurlaub in Osttirol | Reiseblog

Viel Platz und bestens präparierte Pisten lassen das Skifahrerherz in Osttirol höher schlagen. Doch was macht dieses Gebiet aus? Ich habe für Dich die wichtigsten Dinge zusammengefasst, die für natürlichen Skiurlaub in Osttirol stehen!

Freeski Germany Junior Tour 2020

Freeski Germany Junior Tour Für alle Freeskistars von morgen! #freeskigermany #SkiDeutschland #fgjt2020 Die „Freeski Germany Junior Tour 2020“ (FGJT2020) macht in diesem ...

DSV-Besucherumfrage Vierschanzentournee

Selbst LIVE bei der Vierschanzentournee vor Ort gewesen Besucherumfrage ausgefüllt Im Lostopf für VIP Tickets und tolle andere Preise gelandet! ...

Mehr Beiträge anzeigen

Jugend Team Deutschland für Lausanne 2020 nominiert

14 Tage, 81 Entscheidungen, 16 Disziplinen Der Deutsche Olympische Sportbund wird ein 90 Athleten*innen starkes Jugend Team Deutschland zu ...

Ticketvorverkauf für Oberstdorf 2021 startet

Start Ticketvorverkauf: Sichert Euch Euer WM-Ticket für Oberstdorf 2021  Weihnachtsgeschenke gesucht? Am Freitag, 13. Dezember 2019, startet der Ticketvorverkauf ...

Facetten des Skifahrens – Interview mit Andreas Sander

Teil 1: Alpiner Skirennläufer - Andreas Sander Was ist eigentlich Skifahren und wie sieht der Sport in Wirklichkeit aus? In ...

#CAREFORFUTURE

#CAREFORFUTURE - Den Wintersport der Zukunft gestalten. Beim „Dein Winter. Dein Sport. Summit 2019“ am 6./7. November in Oberstdorf ...

Mädchen auf dem Sprung – Damen in der Nordischen Kombination

Mit drei Heim-Grands-Prix und der Mixed-Team-Premiere in Oberwiesenthal haben die Damen der Nordischen Kombination einen weiteren Schritt auf dem Weg ...

Oberstdorf 2021: Volunteers gesucht – Werde Teil des WM-Teams!

Wir suchen dich als Volunteer Oberstdorf 2021! Du bist ein begeisterter Wintersportfan? Du möchtest Teil einer internationalen Sportgroßveranstaltung sein und bist ...

Mehr Beiträge anzeigen

Speed ist die neue Technik

Spätestens seit Thomas Dreßens Sieg auf der Streif ist bei den Alpin-Rennfahrern des DSV Speed die neue Technik. Felix Neureuther, ...

Verdiente Weihnachtsferien

Das erste Drittel der Wintersportsaison ist Geschichte. Es folgen verdiente Weihnachtsferien für Skispringer, Alpine, Biathleten und Co. Verdient, weil die ...

Gelungener Weltcup-Auftakt mit Hiobsbotschaft

Ein gelungener Weltcup-Auftakt mit Hiobsbotschaft – so könnte man aus deutscher Sicht die ersten Wettkampf-Wochen titulieren. Der Skisport-Winter begann perfekt, ...

Knapp vorbei ist nicht daneben!

Im Sport gibt es klare Sieger. Doch oft entscheidet nur ein Wimpernschlag über Podest oder Niederlage. Von daher wäre es ...

Ein deutscher Rekord-Winter

DSV-Athleten haben in diesem Jahr einen Rekord-Winter hingelegt. Allen voran die Nordischen Kombinierer, Carina Vogt und Laura Dahlmeier. Mit dem ...

Neureuther schreibt Skigeschichte

Ob St. Moritz 2017 wirklich schon die letzten Weltmeisterschaften für ihn waren, weiß im Moment wohl nicht einmal Felix Neureuther ...

Mehr Beiträge anzeigen
Mehr Beiträge anzeigen
Mehr Beiträge anzeigen

Weltcupauftakt in Wisla und Ausblick

DSV-Springer in guter Frühform  Stefan Leyhe hat in Wisla beim Weltcupauftakt der Skispringer für sein bestes Weltcupresultat gesorgt und den Deutschen ...

Viel Neues in der WM-Saison

Im Biathlon und im Nordischen Skisport stehen Weltmeisterschaften auf dem Saisonplan Seefeld und Östersund – das sind die Sehnsuchtsziele vieler ...

Mit der DSV Fan-Tour zur Nordischen Ski-WM 2019 in Seefeld/Innsbruck

Mittendrin statt nur dabei: Mit der DSV Fan-Tour können Sie live mitfiebern, wenn die rund 700 Top-Athleten aus 60 Nationen in ...

Olympische Erfolgsgeschichte in Schwarz-Rot-Gold

Die meisten der DSV-Hoffnungsträger haben in Pyeongchang geliefert – und damit eine unglaubliche olympische Erfolgsgeschichte in Schwarz-Rot-Gold geschrieben. Den Vogel ...

Weiter, immer weiter

Die vier Jungs wirkten ein wenig gehetzt. Eigentlich wollten sie noch etwas feiern. Aber es ging weiter, immer weiter. Der ...

Die drei Fälle des Olympiasieges

Die drei Fälle des Olympiasieges Das Resultat war in allen drei Fällen großartig - Olympiasieg. Doch blickt man von Wettkampf ...

Mehr Beiträge anzeigen

Weltcupauftakt in Wisla und Ausblick

DSV-Springer in guter Frühform  Stefan Leyhe hat in Wisla beim Weltcupauftakt der Skispringer für sein bestes Weltcupresultat gesorgt und den Deutschen ...

Viel Neues in der WM-Saison

Im Biathlon und im Nordischen Skisport stehen Weltmeisterschaften auf dem Saisonplan Seefeld und Östersund – das sind die Sehnsuchtsziele vieler ...

Mit der DSV Fan-Tour zur Nordischen Ski-WM 2019 in Seefeld/Innsbruck

Mittendrin statt nur dabei: Mit der DSV Fan-Tour können Sie live mitfiebern, wenn die rund 700 Top-Athleten aus 60 Nationen in ...

Olympische Erfolgsgeschichte in Schwarz-Rot-Gold

Die meisten der DSV-Hoffnungsträger haben in Pyeongchang geliefert – und damit eine unglaubliche olympische Erfolgsgeschichte in Schwarz-Rot-Gold geschrieben. Den Vogel ...

Deutsche Goldhoffnungen auf Schnee und Eis

Deutsche Goldhoffnungen auf Schnee und Eis: Wenn im Winter im Zeichen der Ringe Sport getrieben wird, gehörten die Deutschen immer ...

Tour de Ski – Zwischen Extrembelastung und Traditionsveranstaltung

Nun wird sie also zwölf Jahre alt – die Tour de Ski. Was am Silvestertag 2006 als Versuch begann, Elemente ...

Mehr Beiträge anzeigen

#seefeld2019 – die Frage nach den Favoriten

Bei der FIS Nordischen Skiweltmeisterschaft im österreichischen Seefeld werden in gut einer Woche die ersten Medaillen vergeben. Gerne gehandelt im Vorfeld ...

Junioren Weltmeisterschaften 2019

Junioren Weltmeisterschaften 2019 – Alle Jahre wieder… …räumt Deutschlands Nachwuchs bei den Titelkämpfen ab Nordische Skisportler wiederholen Vorjahresresultat bei JWM ...

Siege, Stürze, Schnee und Sensationen

DSV-Skisportler starten mit Licht und Schatten ins Neue Jahr Irgendwie hat man den Eindruck, die Zeit vergeht Jahr für Jahr ...

Weltcupauftakt in Wisla und Ausblick

DSV-Springer in guter Frühform  Stefan Leyhe hat in Wisla beim Weltcupauftakt der Skispringer für sein bestes Weltcupresultat gesorgt und den Deutschen ...

Viel Neues in der WM-Saison

Im Biathlon und im Nordischen Skisport stehen Weltmeisterschaften auf dem Saisonplan Seefeld und Östersund – das sind die Sehnsuchtsziele vieler ...

Mit der DSV Fan-Tour zur Nordischen Ski-WM 2019 in Seefeld/Innsbruck

Mittendrin statt nur dabei: Mit der DSV Fan-Tour können Sie live mitfiebern, wenn die rund 700 Top-Athleten aus 60 Nationen in ...

Mehr Beiträge anzeigen

Nystad, Wilhelm – oder einfach Denise Herrmann?

Als Denise Herrmann 2014 in Sotschi Olympia-Bronze mit der Langlauf-Staffel der Damen holte, dachte so mancher, die Nachfolgerin von Evi ...

#Oestersund2019 – Breite und Spitze

Sie sind die absoluten Speerspitzen: Athleten, die einen Erfolg nach dem nächsten feiern und so ihre Mannschaft oder Nation im ...

Junioren Weltmeisterschaften 2019

Junioren Weltmeisterschaften 2019 – Alle Jahre wieder… …räumt Deutschlands Nachwuchs bei den Titelkämpfen ab Nordische Skisportler wiederholen Vorjahresresultat bei JWM ...

Siege, Stürze, Schnee und Sensationen

DSV-Skisportler starten mit Licht und Schatten ins Neue Jahr Irgendwie hat man den Eindruck, die Zeit vergeht Jahr für Jahr ...

Ein ganz normaler Einstieg

„Es ist nicht alles Gold, was glänzt“, begann Bundestrainer Mark Kirchner sein Fazit nach dem Saisonauftakt in Slowenien. Dennoch: es ...

Weltcupauftakt in Wisla und Ausblick

DSV-Springer in guter Frühform  Stefan Leyhe hat in Wisla beim Weltcupauftakt der Skispringer für sein bestes Weltcupresultat gesorgt und den Deutschen ...

Mehr Beiträge anzeigen