Rupprecht Anna

Geburtstag:
29.12.1996
Wohnort:
Schwäbisch Gmünd
Beruf:
Bundespolizei, Polizeimeisteranwärterin
Größe/Gewicht:
168 cm/57 kg
Kopfsponsor:
Viessmann
Hobbys:
Freunde treffen

Anna Rupprecht hat durch ein Sommerferienprogramm und ihren Bruder angefangen Ski zu springen – mit sechs Jahren. Seit 2002 tritt sie für den SC Degenfeld an. 2013 wechselte sie ans Skiinternat Oberstdorf (SIO).

Bei ihrem ersten großen internationalen Auftritt sprang Anna im August 2008 beim COC in Bischofsgrün (HS 74) auf den 30. Platz, fortan startete sie regelmäßig im COC. Den Ladies Cup 2011 schloss sie in der Kategorie Schüler als Gesamtsiegerin ab, sie wurde 2010 und 2011 Schülermeisterin.

2012 gab sie in Hinterzarten ihre Weltcup-Premiere. Ende 2016 sprang sie in Lillehammer erstmals auf das Podium. Wenig später zog sie sich einen Kreuzbandriss zu.
Nach der Verletzungspause trat Anna in der Saison 2017/2018 wieder im Weltcup an, bei allen acht Einzelstarts sprang sie in die Punkteränge, der vierte Platz mit dem Team in Zao (JPN, Januar 2018) war die beste Platzierung.

Top Erfolge von Anna Rupprecht:

Erste WC-Platzierung 2012 Hinterzarten 46.

Erste WC-Top-Ten 2016 Lillehammer 3.

Erster WC-Podium 2016 Lillehammer 3.

Persönliche Bestweite 129 m (Oberstdorf)

Juniorenweltmeisterschaften

2016 Rasnov Bronze Team, 14. Einzel

2015 Almaty Gold Team

2014 Val di Fiemme 4. Team, 15. Einzel

2011 Otepää 11. Einzel

2010 Hinterzarten 9. Einzel

Weltcup

2017 Gesamt-26.

2016 Gesamt-24.

Stand Oktober 2018

Verletzungen:

2013 – Oberarmkopfbruch, Knie-OP
2016 – Kreuzbandriss

Blick ins Familienalbum von Anna Rupprecht:

Anna hat zwei Brüder, Julian und Simon. In der Familie ist sie die einzige Leistungssportlerin.