Weidel Anna

Geburtstag:
25.05.1996
Beruf:
Zoll Ski Team
Kopfsponsor:
Erdinger

Anna Weidel mit ihrem großen Traum vom Skifahren ist Teil des DKB Kaders mit Perspektive 2021

Anna war schon in der Kindheit sehr sportlich unterwegs und wollte unbedingt Skirennfahrerin werden. Nachdem sie sich als Fünfjährige beim Alpin-Skifahren einen Beinbruch zugezogen hatte, versuchte sie sich danach lieber im Langlaufen, beim Fußball und Jujutsu.

Mit ca. 13 Jahren kam sie über ihre Sportverein-Trainingsgruppe zum Luftgewehr-Probeschießen. Das hat ihr so großen Spaß gemacht, dass sie direkt mit Biathlon begann. Entsprechend schloss sie sich der Ruhpoldinger Trainingsgruppe unter der damaligen Leitung von Tobias Reiter und Kristian Mehringer an. Zu der Zeit wurden sie und ein Freund bis zu viermal die Woche von Kufstein nach Ruhpolding zum Training gefahren – ein Dank an alle Eltern, die die Leidenschaft ihrer Kinder unterstützen!

Ihr internationales Debüt gab Anna beim EYOF 2013 im rumänischen Brasov. Nur ein Jahr später nahm sie als Jugendliche an der Junioren-Weltmeisterschaft in Presque Isle teil, wo sie jeweils im Sprint und in der Verfolgung die Silbermedaille gewann. Am Ende der Saison startete sie zum ersten Mal im IBU-Cup und wurde Zwölfte im Sprint.
2014 machte Anna in Kufstein die Matura, danach zog sie nach Ruhpolding und trat in das Zoll Ski Team ein.

Von den Junioren-Weltmeisterschaften 2017 in Osrblie brachte Anna Bronze im Einzel und Staffel-Silber mit. Kurz darauf lief die Zollbeamtin in Kontiolahti zu ihrem ersten IBU-Cup-Sieg.

Beim Saison-Auftakt 2019 feierte Anna auf der Pokljuka ihr Weltcup-Debüt. Dort knackte sie mit Platz zehn im Sprint und Rang elf in der Verfolgung überraschend die WM-Norm. Weitere Einsätze im Weltcup folgten sowie die Teilnahme an den Europameisterschaften in Minsk.

Die darauffolgende Saison 2019/20 begann Anna zunächst im Weltcup. Nach zwei Stationen in der höchsten Wettkampfklasse wurde die Wahl-Ruhpoldingerin anschließend im IBU-Cup eingesetzt, wo sie gleich im ersten Rennen in Obertilliach als Dritte aufs Podest lief. Außerdem wurde Anna erneut für die Europameisterschaften nominiert.

In der von der Corona-Pandemie überschatteten Saison 2020/21 wechselte Anna ebenfalls zwischen Weltcup und IBU-Cup hin und her. In der zweiten Biathlon-Liga konnte sie drei Einzel-Podestplätze erzielen, worunter auch ein Sieg in der Verfolgung von Brezno-Osrblie fällt. Am Ende reichte es trotz verringerter Wettkampfanzahl für Rang 14 in der IBU-Cup-Gesamtwertung.

Mit dieser Leidenschaft für den Biathlon, diesen Leistungen und der Power qualifizierte sich Anna Weidel erstmals 2021/22 für den DKB Kader mit Perspektive (kurz KmP) im DSV. Hier werden gemeinsam mit der DKB Talente gefördert, Perspektiven geschaffen und in die Zukunft des Biathlon investiert.

Mehr zum Kader
Zur DKB #geldverbesserer Kampagne

Erste WC-Platzierung: 2018 Pokljuka 66. Einzel
Erste WC-Top-10: 2018 Pokljuka 10. Sprint

IBU-Gesamtwertung 2021: 14.

EM 2020 Minsk 23 VF
EM 2020 Minsk 38 SP
EM 2020 Minsk 57 SS
EM 2019 Minsk 5 Single-Mixed-Staffel
EM 2019 Minsk 10 EZ
EM 2019 Minsk 14 VF
EM 2019 Minsk 22 SP
JWM 2017 Osrblie 2 Staffel
JWM 2017 Osrblie 3 EZ
JWM 2017 Osrblie 4 VF
JEM 2017 Nove Mesto 1 EZ
JWM 2015 Minsk 3 Staffel
JWM 2015 Minsk 19 EZ
JWM 2015 Minsk 34 VF