Baumann Romed

Geburtstag:
14.01.1986
Beruf:
Sportsoldat
Größe/Gewicht:
184/93

Romed Baumann wechselt zum Deutschen Skiverband.

Nach der positiven Entscheidung des Ski-Weltverbandes (FIS) im Rahmen des FIS-Meetings in Dubrovnik steht einem Wechsel des alpinen Skirennfahrers Romed Baumann vom ÖSV zum DSV nichts mehr im Wege.

Der 33-jährige Routinier und Bronzemedaillengewinner in der WM-Kombination von 2013 besitzt die doppelte Staatsbürgerschaft, lebt in Deutschland und erfüllt somit alle formalen Vorgaben für einen Nationenwechsel.

„Ich bin dankbar dafür, dass ich von Seiten der Verbände grünes Licht für einen Wechsel erhalten habe“, sagt Romed Baumann. „Ich fühle mich fit und bin hoch motiviert mich in Deutschland für einen Startplatz zu qualifizieren. Mein Leidenschaft für das Rennfahren ist ungebrochen groß, daher bin ich über die Möglichkeit eines „Neustarts“ im DSV sehr glücklich.“

Vom ersten Tag an wurde Romed ins DSV-Speed-Team integriert und er zeigte seine Qualitäten als Team-Player. Sportlich fuhr Romed eine solide Saison. Herausragend war sein Auftritt in der Abfahrt von Kitzbühel. Auf der legendären Streif kam er als hervorragender Siebter ins Ziel. Auch bei der Kombination in Bormio und der Abfahrt in Lake Louise konnte sich Romed unter den Top-15 platzieren. Am Ende der Saison rangierte er auf Platz 22 des Abfahrts-Weltcups.

Top-Erfolge von Romed Baumann

Erste Weltcup-Platzierung 2004 Sestriere 26. AF

Erste Weltcup-Top-10 2006 Reiteralm 2. SK

Erster WC-Sieg 2009 Sestriere SK

Weltmeisterschaft

2013 Schladming 3. SK

Blick ins Familienalbum von Romed Baumann

Der 33-jährige Routinier und Bronzemedaillengewinner in der WM-Kombination von 2013 besitzt die doppelte Staatsbürgerschaft, lebt mit seiner Familie in Kiefersfelden und hat sich 2019 zu einem Nationenwechsel entschlossen. Seit der Saison 2019/20 startet Romed Baumann für den Deutschen Skiverband.

 

Stand Juni 2020