Müller Tobias

Geburtstag:
02.10.1992
Beruf:
Sportsoldat
Größe/Gewicht:
187cm
Kopfsponsor:
Hintertuxer Gletscher
Hobbys:
Surfen, Biken, Essen

Tobias Müller begann seine Wintersportkarriere als Alpinrennfahrer im Allgäuer Schülerkader und als Langläufer im Landeskader. Wegen einer Nasennebenhöhlenentzündung musste er mit dem Langlaufsport aufhören. Im Jahr 2010 kam er durch seinen Freund und späteren Nationalmannschaftskollegen Benedikt Holzmann zum Telemarken. 2011 bestritt er sein erstes Weltcuprennen – am Ende seiner Karriere gewann er sieben Weltmeistertitel, zweimal den Gesamtweltcup und 33 Weltcups.

Eine neue Herausforderung musste für das Bewegungstalent her. Nachdem der Sportsoldat im Sommer erfolgreich Bike-Enduro-Rennen fährt, bot sich die junge Disziplin Ski Cross an.

Den Start in seine erste Saison 2017/18 kann man durchaus als gelungen bezeichnen: Dreimal Weltcuppunkte gesammelt sowie drei Podestplätze im Europacup und am Ende Rang 5 in der Europacup-Gesamtwertung.

Im Winter 2018/19 ging Tobias in fast jedem Weltcuprennen an den Start. Seine besten Ergebnisse erzielte der Sportsoldat bei den Heimweltcups am Feldberg, bei denen er auf Rang 15 und 24 fuhr. Tobias beendete die Saison mit einem Sieg beim Europacup (Reiteralm) und einem dritten Platz bei den Deutschen Meisterschaften in Grasgehren.

Top-Erfolge von Tobias Müller

Erste Weltcup-Platzierung: 2017 Val Thorens 38.

Weltcup

2019 Feldberg 15. + 24.

2018 Gesamt 41.

Europacup

2019 Reiteralm 1.

Blick ins Familienalbum von Tobias Müller

Tobias kommt aus einer sehr wintersportaffinen Familie und ist nicht der einzige Medaillensammler. Mama Sandra ist dreimalige Skibobweltmeisterin und früher Alpin-Rennen gefahren. Letzteres tat auch schon Opa Hans Peter. Die DSV-Skirennläufer Manuel und Alex Schmid aus Fischen sind Tobias Cousins.

 

Stand September 2019