Ready für Ruhpolding – Tannheimer ersetzt Grotian beim Heim-Weltcup

Nach Oberhof kommt Ruhpolding! 🇩🇪 Der nächste Heim-Weltcup steht an und wir sind pumped 💪 zu attackieren. Vom 10. bis 14. Januar geht es in der Chiemgau-Arena zur Sache. Auf dem Programm stehen Staffel, Sprint und Verfolgung. Die Bedingungen sind traumhaft, die Loipe in einem 🔝 Zustand und das Wetter könnte mit genügend Schnee und Sonne nicht besser sein. Der DSV-Zug 🚂 ist wieder unterwegs und die nächsten Medaillen warten nur auf unsere Biathleten. Heim-Weltcup, lieben wir! 😍 😍

Zugegeben, wer mit der Bahn zum Biathlon-Weltcup nach Ruhpolding anreisen will, der hat es nicht leicht in diesen unruhigen Tagen. Zwar sind Sonderverbindungen auf der eingleisigen Strecke von Traunstein aus angekündigt, aber das setzt voraus, dass man zuvor in Traunstein eintrifft – keine einfache Übung aktuell. Der Weltcup-Tross dagegen reist nicht mit der Bahn und hat den Weg von Thüringen nach Bayern schon hinter sich. In dieser Hinsicht wird die Bahn also nicht für Ausfälle oder Verspätungen sorgen 😉 Das es aber auch bei Athleten ab und an Verspätungen gibt, zeigte uns zuletzt in Oberhof Tarjei Boe, dieser lies seinen Teamkollegen Sturla Holm Laegreid in der Staffel nämlich erstmal kurz warten (eurosport). 😅

👉 Schaut direkt auf unserem Insta vorbei und gönnt euch die Stimmung vor Ort in Ruhpolding 🤩 🔥 📣

Ruhpolding glänzt mit Tradition und Normalität beim Heim-Weltcup

Nach den witterungsbedingten Änderungen im Zeitplan von Oberhof, war die Reise nach Ruhpolding eine in die Normalität, denn je näher man den Alpen kam, desto klarer wurde – Schneeprobleme gibt es hier nicht. ❄️ 👍 Was am Wetterwechsel lag, aber auch an der Tatsache, dass Ruhpolding im Gegensatz zu Oberhof zwar nur eine Meereshöhe von 656 Metern aufzuweisen hat (der Thüringer Wintersportort liegt dagegen glatt 800 Meter hoch), aber eben auf die weiße Pracht aus den Alpen zurückgreifen kann. Folglich bereitete die Präparation der Strecke keine Mühe, der Zeitplan steht, alles verläuft normal – und genau das freut alle Beteiligten, vor allem die Athleten. Denn die mögen Veränderungen ihres gewohnten Ablaufs ungefähr so wie Zahnschmerzen. 🫣

Debütantin Tannheimer ersetzt Grotian

Dennoch wird es Veränderungen geben – zumindest im deutschen Team. Nach dem Jahresauftakt in Oberhof legt Selina Grotian eine Weltcup-Pause ein, für die talentierte junge Biathletin aus Bayern rückt mit Julia Tannheimer eine weitere Nachwuchsathletin in die Weltcupmannschaft auf. Grotian startet dafür im IBU-Cup und soll dort mit guten Leistungen neues Selbstvertrauen aufbauen. 💪 Tannheimer feiert in Ruhpolding ihr Weltcup-Debüt 🥳 Sie gewann zuletzt ihr erstes Rennen im IBU-Cup, liegt dort in der Gesamtwertung auf Rang zwei und zeigt tolle Leistungen, vor allem läuferisch sei sie sehr stark, gehörte bei der Laufleistung eigentlich immer zu den besten Drei im IBU-Cup. ❤️-Willkommen im Team, Julia!

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Die Herren wollen in der Staffel an die Spitze 🙌

Apropos Selbstvertrauen: Vielleicht ist es ja eine glückliche Fügung, dass im Chiemgau die Staffeln gleich zu Beginn gelaufen werden. Bei den Männern ist die Sache klar, unsere Jungs möchten am Donnerstag (14:30 Staffel 4×7,5 km Herren) das Resultat von Oberhof (wir erinnern uns an den fantastischen Rang 🥈 👏 ) mindestens wiederholen – gegen mehr hätten wir auch nichts einzuwenden 😎 Die Besetzung in Ruhpolding ist mit Justus Strelow, Johannes Kühn, Benedikt Doll und Philipp Nawrath auf jeden Fall vielversprechend. Das Ziel ist es mögliche Patzer der übermächtigen Norwegischen Staffel auszunutzen, Druck aufzubauen und die skandinavische Konkurrenz zu ärgern, noch besser ihr mal so richtig einheizen. 🔥 Für die Einzelrennen am Wochenende sind wird mächtig gespannt was unser Oberhof-Goldjunge Benni Doll dieses Mal aus dem Hut zaubert. Los geht’s Jungs! 🤩 Die Crowd in Ruhpolding ist mehr als bereit 👇 🥳 😍

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Staffel-Besetzung der Frauen: Kebinger statt Voigt

Und unsere Mädels machen am Mittwoch (14:30 Staffel 4×6 km Damen) den Anfang. Dann haben sie direkt die Chance, die Scharte vom Rennsteig auszubügeln und weil das Rennen im Thüringer Wald gerade mal drei Tage zurückliegt, blieb ohnehin nicht viel Zeit zum Grübeln, woran es gelegen haben könnte. 🫣 Viel mehr kann man den kleinen Patzer jetzt ausbügeln und das Quartett wieder in den Bereich laufen und schießen, in dem es sich selbst (und wir es natürlich auch) am liebsten sehen – auf’s Podest. 🤩 🙌 In Sachen Besetzung ändert sich in Ruhpolding nur ein Name: Für Vanessa Voigt geht Hanna Kebinger an den Start. Voigt stürzte im Verfolger in Oberhof und zog sich eine Fingerverletzung in der linken Hand zu, daher setzt sie in der Staffel aus und startet erst wieder am Freitag im Sprint. Mit Sophia Schneider, Janina Hettich-Walz und Franziska Preuß ist die Staffel der Frauen dann komplett und ready to go! 💪 Was den Sprint am Freitag und die Verfolgung am Sonntag angeht, sind wir nach dem Podestplatz von Franzi Preuß in Oberhof 🥈 natürlich mehr als gespannt was als Nächstes kommt und ob die Wahl-Ruhpoldingerin in heimischer Kulisse nochmal einen drauf setzt. 😎 💯 Sie und Sophia Schneider freuen sich jedenfalls besonders auf die Wettkämpfe bei ihrem „richtigen“ Heimweltcup und auch Vanessa Voigt fühlt sich zum Angriff bereit und zurück in Topform. Wir feuern euch kräftig an Mädels und geben euch den nötigen Rückenwind! 📣 📣

👉 Wie immer gilt: Ordentlich Stimmung machen für unsere Jungs und Mädels! 🥳 🤩 🔥 Verfolgt die Staffel der Frauen direkt im Livestream (zdf)!

Sponsored by:


Sag uns deine Meinung! Schreibe einen Kommentar in die SkiD Familie:

Bleibt dran, neugierig und up-to-date! #SkiDeutschland

WhatsApp
Facebook
LinkedIn

Weitere Beiträge

Benedikt Doll verkündet Karriereende
Jubel im deutschen Biahtlon-Team über Bronze: Benedikt Doll holt nach sieben Jahren wieder eine WM-Medaille
YOG 2024 Abschlussfeier in Gangwon.
DSV Logo Tickets
Spitzensport und Spitzenunterhaltung live erleben – taucht ein in eine Welt voller Nervenkitzel und unvergesslicher Emotionen. Vor Ort bei den Weltcups – gemeinsam mit den Athleten und begeisterten Fans. Sichere dir deine Tickets!
DSV Logo Shop
Zeig‘ deine Liebe zum Wintersport! Finde deinen Style in der exklusiven DSV-Kollektion oder gehe mit den Caps und Beanies der DSV-Teams zum nächsten Weltcup. Shop the Athlet und werde Teil der SkiDeutschland Fan-Base!
Ski Challenge – Mitmachen und gewinnen!