Ready for Raw Air: Das (fast) letzte Hurra der Skisprung-Saison

Noch ist die Skisprung-Saison nicht zu Ende. 😎 Der Blick geht derzeit in den hohen Norden 👀 : Dort gibt es zum Saisonabschluss mit der Raw Air – der skandinavischen 🇳🇴 Antwort auf die Vierschanzentournee – nochmals einen heißen Tanz 🔥 am Bakken für unsere DSV-Adler. 🦅 Seid ihr ready, nochmal alles beim Anfeuern zu geben?! 📣 💯

Seit der Saison 2016/17 gibt es eine skandinavische 🇳🇴 Antwort auf die Vierschanzentournee (offizielle Website). Die Wettkampfserie nennt sich Raw Air (offizielle Website). Als Konkurrenz zur Tournee sollte man die Sprungreihe aber nicht sehen. Sie selbst will sich auch nicht so verstanden wissen. Interessant ist das Format aber trotzdem, weil seine Erfinder auf die Idee kamen, alle Wettkampfsprünge in die Gesamtwertung einzubeziehen, also auch die Versuche in der Qualifikation. 🤯 Was zur Folge hat, dass der Stress, dem unsere DSV-Athleten 🦅 ausgesetzt sind, auf die Spitze 🔝 getrieben wird. 🫣 Auch deshalb, weil zum Finale der Raw Air das Skifliegen wartet. Andererseits winken opulente Prämien 💸 für den Gesamtsieg, der Champion darf Extras bis zu 40.000 Euro einstreichen.

👉 Checkt auf Instagram was für unsere DSV-Adler 🦅 bei der “Raw Air“-Tour geht! 👀 🔥

Andreas Wellinger will bei der Raw Air mitreden

Aus Sicht unserer DSV-Adler 🦅 geht es bei der „Raw Air“-Tour allerdings zu wie bei der Vierschanzentournee. Mit Andreas Wellinger als Gesamtdritten bei der Premiere und Karl Geiger als Zweiter der Auflage vor zwei Jahren war man zwar schon vorn dabei, zum Sprung auf das oberste Treppchen reichte es jedoch nicht. Bisher! 😏

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

„Raw Air“-Tour: Skisprung-Highlight des Nordens 🇳🇴

2024 kann sich das ändern. Andreas Wellinger reist als einer der Top-Favoriten an. Los geht es am Holmenkollen (08./09.03.24), es folgen Wettkämpfe auf den beiden Schanzen in Trondheim (12./13.03.24). Diese wurden für die Welttitelkämpfe im kommenden Jahr erneuert und feiern nun ihre internationale Premiere. 🥳 Lillehammer spielt dagegen in diesem Winter keine Rolle.

👉 Beim Start der Raw Air lief es für unser DSV-Team noch nicht ganz rund. 🫣 Die Zusammenfassung vom Auftakt in Oslo gibt es bei sportschau.de ▶️ 💻 👀

DSV-Skispringerin Katharina Schmid hat sich für die Raw Air viel vorgenommen. Beim Auftakt in Oslo sprang sie aufs Podest.

Erstmals zwei Weltcup-Wettbewerbe im Skifliegen der Frauen

Dafür wird beim letzten Halt der Tour in Vikersund auch für die Frauen ein Skiflug-Weltcup auf dem Programm stehen. 🤩 Während bei den Damen die 15 Besten des Weltcups und fünf weitere Springerinnen, die in der „Raw Air“-Zwischenwertung vorn platziert sind, an den Start gehen können, folgt der Wettkampf der Männer einem knallharten Auswahlprinzip. 🫣

👉 Katharina Schmid 🦅 will bei der Raw Air gleich zwei Rekorde knacken! 👀 🔥

Skifliegen bei der Raw Air – die knallharte Qualifikation

Bei unseren Jungs gilt: Die 50 Besten absolvieren die Qualifikation des Skifliegens, die 40 Besten den ersten Wettkampftag, nur noch die 30 Stärksten starten am Finaltag im ersten Durchgang. Dann wird das Feld auf die Top-20 reduziert und erst danach in einem Finale mit nur zehn Startern der Sieger ermittelt. 🤯 Eine knallharte Auswahl, bei der man nur hoffen darf, dass die äußeren Bedingungen stimmen. 🫣 🌬️ 💨

Raw Air 2024 – das Programm unserer DSV-Adler für die nächsten Tage 👇

Trondheim:

12. März 2024, 11:00 Uhr: Qualifikation der Frauen – Normalschanze

12. März 2024. 16:00 Uhr: Weltcup der Männer – Normalschanze

12. März 2024, 18:00 Uhr: Weltcup der Frauen – Normalschanze

13. März 2024, 11:00 Uhr: Qualifikation der Frauen – Großschanze

13. März 2024, 16:00 Uhr: Weltcup der Männer – Großschanze

13. März 2024, 18:15 Uhr: Weltcup der Frauen – Großschanze

Monsterbakken in Vikersund:

15. März 2024, 16:30 Uhr: Qualifikation der Männer – Skiflugschanze

16. März 2024, 10:00 Uhr: Weltcup der Frauen – Skiflugschanze

16. März 2024, 16:00 Uhr: Weltcup der Männer – Skiflugschanze

17. März 2024, 10:00 Uhr: Weltcup der Frauen – Skiflugschanze

17. März 2024, 15:30 Uhr: Weltcup der Männer (3 Durchgänge) – Skiflugschanze

Die Raw Air bringt unsere DSV-Springer an ihre Grenzen

Die Sache ist auch deshalb interessant, weil zuvor ja schon am Holmenkollen zwei Entscheidungen bei Männern und Frauen, also insgesamt je sechs Wettkampfsprünge auf dem Programm zu finden sind – Qualifikationen inklusive. 👀 Jetzt folgt die Umstellung in Trondheim auf die Normalschanze, dann geht es im Granasen-Areal zurück auf die Großschanze und erst dann wird geflogen. 🦅 Die Raw Air trägt ihren Namen, den man mit „raue Luft“ übersetzen kann, nicht zu Unrecht. 😅

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Den Veranstaltern ist übrigens zu wünschen, dass ihnen in der Auflage 2024 der Wind nicht zu sehr entgegen bläst. 🌬️ Denn bisher war die Show aus wirtschaftlicher Sicht nicht immer ein Erfolg, vor allem deshalb, weil den Gastgebern in der Vergangenheit Covid-19 gleich mehrfach einen Strich durch alle Rechnungen machte: 2020 wurde abgebrochen, im Jahr darauf fiel die Übung komplett aus und vor zwei Jahren gab es nur eine verkürzte Version. 🥲

Gemeinsamer Saison-Abschluss in Slowenien 🇸🇮 🦅

Auch deshalb ist es attraktiv, dass die Frauen nun in Vikersund fliegen dürfen und zwar nicht im Rahmen einer Extra-Veranstaltung – wie im letzten Winter – sondern ganz normal im Rahmen eines Weltcups. 💪 Nach Vikersund ist für die Frauen normalerweise Schluss. In diesem Jahr allerdings fliegen sie gemeinsam mit den Herren zum Saison-Halali nach Slowenien. 🇸🇮 Dort fliegen unsere Jungs nochmal, die Mädels springen und holen auf der WM-Schanze von 2023 einen der drei in dieser Saison ausgefallenen Weltcups nach. Unter Flutlicht, auf der Normalschanze von Planica. 🤩

👉 Was haltet ihr von der „Raw Air“-Serie im Norden – und vor allem, was sagt ihr dazu, dass die Damen in Vikersund endlich fliegen dürfen? 😎 🙌


Sag uns deine Meinung! Schreibe einen Kommentar in die SkiD Familie:

Bleibt dran, neugierig und up-to-date! #SkiDeutschland


WhatsApp
Facebook
LinkedIn

Weitere Beiträge

Knapp geschlagen: DSV-Skispringer Andreas Wellinger strahlt nach dem Springen in Bischofshofen. Der 28-Jährige belegte Platz zwei in der Gesamtwertung.
Slalom-Fahrer Linus Straßer belegt im Gesamtweltcup Platz 2
DSV Freeski Junior Camp 2024
DSV Logo Tickets
Spitzensport und Spitzenunterhaltung live erleben – taucht ein in eine Welt voller Nervenkitzel und unvergesslicher Emotionen. Vor Ort bei den Weltcups – gemeinsam mit den Athleten und begeisterten Fans. Sichere dir deine Tickets!
DSV Logo Shop
Zeig‘ deine Liebe zum Wintersport! Finde deinen Style in der exklusiven DSV-Kollektion oder gehe mit den Caps und Beanies der DSV-Teams zum nächsten Weltcup. Shop the Athlet und werde Teil der SkiDeutschland Fan-Base!
Ski Challenge – Mitmachen und gewinnen!