Bella Italia ruft 😍 🇮🇹 : DSV-Biathleten bereit für Weltcup in Antholz

Spitzenstaffeln, Spitzenplätze und Spitzentalent – was haben wir unsere Biathleten in Ruhpolding gefeiert! 🥳 🤩 Eine überraschte besonders: Unser 18-jähriges Küken 🐥 Julia Tannheimer. Nach den zwei HammerHeimweltcups in Oberhof und Ruhpolding geht es ab Donnerstag in Italien 🇮🇹 zur Sache: Jetzt ruft Antholz! 🤌 Der letzte Weltcup vor der WM steht an und unsere DSV-Mädels um Franzi Preuß sind mehr als ready, sie wollen bei den Wettkämpfen in der Höhe wieder voll angreifen. 🔥

Julia Tannheimer ist eine junge Frau, der man eine gehörige Portion Talent nachsagt. In der Chiemgau-Arena feierte die gerade 18-Jährige jetzt ihr Weltcup-Debüt und bestätigte ihre Topform aber sowas von!

👉 Schaut direkt auf unserem Instagram-Kanal vorbei, bleibt up to date 👀 und gönnt euch nochmal die Highlights aus Ruhpolding 🤩

Meisterlicher Auftritt unseres Küken in Ruhpolding

Julia hat vor nichts Angst und einen fantastischen Auftritt hingelegt. Bravourös – mehr muss man dazu nicht sagen.“

Sportdirektor Felix Bitterling nach Weltcup in Ruhpolding 2024

Die Gelobte wollte das nicht ganz so stehen lassen. Nach dem Rennen habe sie schon Bauchgrummeln gehabt, als sie von den Medien in Beschlag genommen worden war. 🫣 „Vor vielen Leuten zu reden ist nicht so mein Ding“, bekannte die aus Ulm stammende Nachwuchshoffnung. Und fügte hinzu: „Das ist auch in der Schule so.“

Zwischen Biathlon und Büchern: Für Tannheimer steht gerade auch das Abi im Fokus

Apropos: Die Schule steht im Augenblick bei der 18-Jährigen im Mittelpunkt, genauer gesagt das Abitur. Wer den Tannheimerschen Ehrgeiz kennt, kann sich ausmalen, dass sie nicht irgendeinen Abschluss ablegen will, sondern einen richtig guten. Daher wird sich Julia Tannheimer nach ihrem Wahnsinns-Debüt jetzt erstmal wieder aufs Lernen konzentrieren und sich danach auf die Junioren-Weltmeisterschaft 2024 im estnischen Otepää vorbereiten. Wir sind gespannt, was da noch kommt! 🤩 💪

👉 Auf sportschau.de wird unser DSV- 🐣 Julia Tannheimer porträtiert – hier ist der Link zum Beitrag „Zwischen Biologie-Abitur und Weltcup-Punkten„.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Franziska Preuß chillt auf der Couch und sammelt Kraft für Antholz

Julia Tannheimer ist beim anstehenden Weltcup in Antholz 🇮🇹 also nicht mit dabei. Dagegen kann Franziska Preuß den Fokus voll auf den Sport legen und nach einer kleinen Verschnaufpause wieder richtig angreifen. 💪 Von Vorteil ist dabei sicher auch, dass Franzi den Weltcup-Ort sehr mag – laut der 29-Jährigen sei das Streckenprofil zwar nicht so hart, doch die Höhe mache das Ganze trotzdem enorm anstrengend. Preuß Strategie zum Erfolg: „Sich das Rennen gut einzuteilen, nicht zu schnell anzugehen, so dass man am Ende noch genug Körner hat.“

DSV-Athletin Franziska Preuß genoss ihren Auftritt beim Biahtlon-Heimweltcup in Ruhpolding.

Nach den stressigen Tagen bei den Heimweltcups in Oberhof (sportschau) und Ruhpolding (biathlonworld) freute sie sich deshalb wahrscheinlich besonders auf ein paar Tage Ruhe, wollte „einfach auf der Couch liegen und gar nichts tun.“ 😎 Vor allem wollte Preuß die Stille genießen. Ihr Redebedarf war wohl gestillt 😅 Verständlich, denn in Thüringen und Bayern wurde sie von vielen Fans angesprochen, stellte sich natürlich den Wünschen und Fragen, freute sich aber auch darauf, dass es erst einmal wieder etwas ruhiger wird.

Auf nach Antholz 🇮🇹 : Grotian und Puff zurück im Weltcup

Ob allerdings ausgerechnet in Antholz viel weniger deutsche Anhänger vor Ort sein werden als bei den Heimweltcups – sagen wir’s mal so: Wir hoffen doch nicht 😉 📣 💯 . Außerdem bis dahin – stimmt Franzi Preuß zu – sind die Akkus wieder voll. Also ab nach Bella Italia 😍 🇮🇹 🤌 heißt es auch für Johanna Puff und Selina Grotian. Die beiden Youngster haben zuletzt im IBU-Cup eine mega Leistung gezeigt und im Massenstart von Ridnaun für einen deutschen Doppelsieg gesorgt, ganz stark! 🥇 🥈 🤩 Jetzt sind die beiden zurück im Weltcup und verstärken unser Team in Antholz. Hanna Kebinger wird dagegen zunächst komplett auf Wettkämpfe und intensives Training verzichten, um vollständig gesund zu werden. Gute Besserung, Hanna! Das Herren-Team bleibt unverändert. Diese Jungs und Mädels gilt es in den kommenden vier Renntagen kräftig anzufeuern! 👇 🔥 📣

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Neues Format: Verkürzter Einzelwettkampf im Test 👀

Im Olympiaort von 2026 wird in diesem Winter auch ein neues Format getestet: Der verkürzte Einzelwettkampf. Statt 20 Kilometer bei den Herren geht es dabei über nur 15 Kilometer, die Frauen laufen 2.500 Meter weniger, also 12,5 Kilometer. Weshalb auch die Strafzeiten verkürzt wurden: Wer nicht trifft, bekommt statt einer Strafminute nun nur 45 Sekunden extra aufgebrummt. Ausnahmsweise beginnen am Donnerstag (18.01. um 14:20 Uhr) die Herren, die Frauen starten am Freitag (19.01. um 13:40 Uhr) in den verkürzten Einzelwettkampf. Neben den Einzelentscheidungen gibt es dann noch die Mixed-Staffeln am Samstag (20.01. Single-Mixed 12:55 Uhr, Mixed-Staffel 14:45 Uhr) und die Massenstartrennen am Sonntag (21.01. Herren 12:30 Uhr, Damen 14:45 Uhr). 💪 DSV-Sportdirektor Felix Bitterling hat nach den Wettbewerben in Deutschland die Devise für die Rennen auf 1.600 Metern Höhe klar benannt: „Wir waren ganz nah dran, sind aber durch die eigentlich geöffnete Tür nicht hindurchgegangen. Das müssen wir in Antholz konsequent versuchen.“ Na und wie wir das werden, los geht‘s! 🔥 🙌

👉 Für alle im Homeoffice 😎 : Hier kommt ihr am Donnerstag direkt zum Livestream 💻 und könnt das Einzelrennen der Herren in Antholz gespannt mitverfolgen 🤩

Was meint ihr, wie schneiden unsere Preuß und Co. in Anthloz ab? Was haltet ihr vom neuen Test-Format? Und wie seht ihr die Entwicklung von Julia Tannheimer? Diskutiert mit!


Sag uns deine Meinung! Schreibe einen Kommentar in die SkiD Familie:

Bleibt dran, neugierig und up-to-date! #SkiDeutschland

WhatsApp
Facebook
LinkedIn

Weitere Beiträge

Benedikt Doll verkündet Karriereende
Jubel im deutschen Biahtlon-Team über Bronze: Benedikt Doll holt nach sieben Jahren wieder eine WM-Medaille
YOG 2024 Abschlussfeier in Gangwon.
DSV Logo Tickets
Spitzensport und Spitzenunterhaltung live erleben – taucht ein in eine Welt voller Nervenkitzel und unvergesslicher Emotionen. Vor Ort bei den Weltcups – gemeinsam mit den Athleten und begeisterten Fans. Sichere dir deine Tickets!
DSV Logo Shop
Zeig‘ deine Liebe zum Wintersport! Finde deinen Style in der exklusiven DSV-Kollektion oder gehe mit den Caps und Beanies der DSV-Teams zum nächsten Weltcup. Shop the Athlet und werde Teil der SkiDeutschland Fan-Base!
Ski Challenge – Mitmachen und gewinnen!